Kräuter Heilkräuter

Lavendel düngen – So machen Sie es richtig

15.562 views
0
Sag's weiter:

Lavendel gehört zu den anspruchslosen Pflanzen. Bis auf reichlich Sonne, sind sie eher bescheiden. So auch beim Thema Düngen. Hier gilt die Regel: Weniger ist mehr!

Lavendel düngen - Weniger ist manchmal mehr
Lavendel gehört zu den anspruchslosen Pflanzen
Er ist aus vielen Gärten nicht mehr wegzudenken und begeistert mit seinen lila Blüten, seinem intensiven Duft und seiner vielfältigen Nutzungsweise – Lavendel zählt zu den beliebtesten Gartengehölzen überhaupt.

Egal ob im Topf auf der Terrasse oder im Beet, mit regelmäßiger Pflege und der richtigen Behandlung hat man lange Freude an seinem Lavendel.

Lavendel nur mäßig düngen

Das Wichtigste beim Pflanzen und der Pflege von Lavendel ist der Boden. Er sollte mager und nicht zu feucht sein, andernfalls würde sich Wurzelfäule und Schimmel durch die Staunässe bilden. Lavendel kommt aus dem Mittelmeerraum und mag es daher eher trocken.

Auch beim Düngen ist größte Vorsicht geboten. Es reicht vollkommen aus, wenn Sie beim Pflanzen etwas Kompost, Dung oder kalihaltigen Dünger (bei Amazon erhältlich) mit in die Erde geben. Mehr benötigt Lavendel nicht. Ist der Boden durch den Dünger zu nährstoffreich, verholzen die Triebe schneller und er wird frostempfindlicher.


Foto1: © Kavita - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here