Pflanzen Ziersträucher & -gehölze

Magnolien aus Samen ziehen – Schritt für Schritt Anleitung

29.652 views
0
Sag's weiter:

Wussten Sie, dass Sie eine Magnolie aus Samen selbst ziehen können? Das ist recht einfach, allerdings benötigen Sie hier etwas Geduld.

So sieht eine Balgfrucht aus
So sieht eine Balgfrucht aus

Magnolien sehen einfach herrlich aus und verzaubern uns Jahr für Jahr mit ihren tollen Blüten. Nur leider kann ein Magnolienbäumchen aus dem Baumarkt bzw. Gartenfachmarkt manchmal etwas teuer sein. Kein Wunder also, dass sich deswegen immer mehr Hobbygärtner fragen, wie man diesen selber vermehren kann. Wer ein sehr geduldiger Mensch ist, der kann die Magnolie z.B. aus Samen vermehren.

Wie komme ich an die Samen des Magnolienbaumes?

Nachdem die Magnolie geblüht hat, entwickeln sich aus ihren Blüten längliche Schoten. Diese werden im Allgemeinen auch als „Balgfrüchte“ bezeichnet. Darin befinden sich die Samen. Und genau so kommen Sie an diese heran:

Sobald die Schoten des Baumes trocken sind, platzen sie auf. Das ist der richtige Zeitpunkt, um die Samen, die in einer roten Hülle liegen, zu entfernen. Anschließend müssen Sie die Samen einige Tage lang in lauwarmem Wasser liegen lassen. Danach können Sie sie aus dem Wasser nehmen und das rote Fruchtfleisch abreiben. Die dunklen Magnolien-Samen anschließend mit etwas feuchtem Sand in eine Vorratsdose legen. Die Samen müssen dabei vollständig von dem Sand umgeben sein. Anschließend die Dose luftdicht verschließen und bis zur Aussaat im Gemüse- oder Tiefkühlfach des Kühlschranks lagern.

So vermehren Sie die Magnolie über Samen

Zu Beginn des Frühjahrs, wenn der Gartenboden nicht mehr so kalt ist, können Sie die Samen aussäen. Gehen Sie dabei am besten wie folgt vor:

  1. Zunächst ein wenig lockeres Substrat in Blumentöpfe füllen. Dann die Kerne hineinlegen und mit Erde bedecken. Dabei sollte die Erdschicht, die über den Kernen liegt, in ihrer Höhe dem Durchmesser entsprechen.
  2. Jetzt können Sie die Blumentöpfe im Garten eingraben und gießen. Die Erde sollte gut feucht sein.
  3. Die Keimdauer der Samen ist sehr unterschiedlich. So kann es durchaus geschehen, dass einige Samen recht schnell keimen, während man bei anderen viele Monate warten muss. Hier heißt es sich in Geduld zu üben.

Das gibt es anschließend alles zu beachten

Ist die Luft kühl, dann empfiehlt es sich, die Blumentöpfe abends mithilfe von einer Glasplatte abzudecken. Stellt sich jedoch stärkerer Frost ein, dann ist es besser, die Töpfe noch einmal auszugraben und sie an einen frostsicheren aber dennoch kühleren Ort zu bringen.

Die gekeimten, jungen Magnolien sind auch sehr frostempfindlich. Aufgrund dessen ist es ratsam, die Pflanzen noch einen Winter in den Töpfen zu lassen und sie bei Frost ins Haus zu holen. Im darauffolgenden Winter können Sie die Magnolien dann direkt in den Garten pflanzen. Lesetipp: Magnolie pflanzen – Schritt für Schritt Anleitung.


Foto1: © esra - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here