Gartentipps Gartenküche

Möhren trocknen – 3 Varianten vorgestellt

1.958 views
0
Sag's weiter:

Statt Chips, Gummibärchen & Co. sind getrocknete Möhren eine köstliche Spezialität. Im Handel sind sie aber leider sehr teuer, weshalb Sie die Möhren auch ganz leicht selbst trocknen können. 3 Varianten haben wir Ihnen hier einmal vorgestellt.

Möhren trocknen
Getrocknete Möhren werden zu köstlichen Möhrenchips | © A_Lein – Fotolia.com

Gemüse und Obst lässt sich auf vielfältige Art und Weise haltbar machen. Eine davon ist das Trocknen oder Dörren, für das Sie noch nicht einmal unbedingt ein spezielles Gerät benötigen. Schon früh haben die Menschen Gemüse getrocknet, in warmen Gefilden braucht man dazu einfach nur ein paar warme Sommertage mit viel Sonne. Aber auch der Backofen eignet sich prima zum Trocknen.

Wichtig ist auf jeden Fall, dass Sie nur einwandfreies Gemüse zum Trocknen verwenden. Da Möhren sehr hart sind, sollten Sie sie vor dem Trocknen noch kurz blanchieren, dann dauert das Trocknen auch nicht ganz so lange.

Getrocknete Möhren enthalten natürlich längst nicht mehr so viele Vitamine wie rohe Möhren, dadurch dass sie säurearm sind, geht doch ein Großteil davon beim Trocknen verloren. Die Möhren vor dem Trocknen lieber nicht schälen, denn gerade unter der Schale sitzen die meisten Vitamine.

3 Möglichkeiten zum Trocknen von Möhren vorgestellt

Das Trocknen an der Luft

Die älteste und einfachste Variante sein Gemüse und Obst zu dörren, ist das Trocknen an der frischen Luft. Sie benötigen dazu lediglich einen luftigen und warmen Platz, das könnte zum Beispiel eine geschützte Stelle im Garten oder auch ein Dachboden sein.

Sie können die Möhren in Scheiben schneiden und dann auf Schnüren aufreihen. Alternative ist das Bespannen von Holzrahmen mit leichtem Stoff oder Gaze, darauf können die Gemüsescheiben dann ausgebreitet werden.

» Tipp: Falls Sie die Möhren im Freien trocknen möchten, sollten Sie sie mit einer Gaze vor Insekten schützen, um Verunreinigungen zu vermeiden. Das Trocknen in der Sonne nimmt etwa drei bis vier Tage in Anspruch.

Das Trocknen im Backofen

Natürlich können Sie auch den Backofen zum Trocknen oder Dörren von Möhren nutzen. Dazu breiten Sie auf dem Gitterrost oder einem Backblech Backpapier aus und platzieren die Gemüsescheiben darauf.

Der Backofen wird auf Umluft und maximal 70 Grad eingestellt. Da während des Trocknungsvorgangs Feuchtigkeit entweichen muss, sollte die Backofentür einen Spalt offen gelassen werden. Sie können hier beispielsweise einen Kochlöffel dazwischen klemmen.

Der Prozess des Trocknens kann ein paar Stunden in Anspruch nehmen, so kann es schon einmal bis zu 12 Stunden dauern. Kontrollieren Sie immer mal wieder, ob die Möhren schon ganz trocken sind oder ob sie sich noch zusammendrücken lassen.

Das Trocknen im Dörrgerät

Die Anschaffung eines Dörrgerätes lohnt sich sicher nur, wenn Sie regelmäßig Obst und Gemüse auf diese Weise konservieren möchte.

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 Clatronic 261767 DR 2751 Dörrobstautomat, weiß Clatronic 261767 DR 2751 Dörrobstautomat, weiß 82 Bewertungen 39,95 € 29,99 €

In das elektrische Gerät passen mehrere Dörrkörbe, die Sie nach dem Befüllen übereinander stapeln können. Nach den Vorgaben des Herstellers können Sie dann die Temperatur individuell einstellen. Die Dauer des Vorgangs richtet sich nach dem Wassergehalt der Möhren, ihrer Dicke, Größe und der Luftfeuchtigkeit. Der Prozess ist beendet, wenn kein Saft mehr aus den Gemüsescheiben austritt und sie eine ledrige Konsistenz haben.


Foto1: © A_Lein - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here