Pflanzen Pflanzenkrankheiten

Schädlinge an Seerosen bekämpfen

10.941 views
0
Sag's weiter:
Kontrollieren Sie Ihre Seerosen regelmäßig
Kontrollieren Sie Ihre Seerosen regelmäßig

Auch die geliebten Seerosen können von Schädlingen heimgesucht werden. Wir möchten Ihnen hier einmal drei Schädlinge an Seerosen vorstellen.

Blattkäfer
Sehr oft tritt dabei ein Blattkäfer auf, der gelbbraun gefärbt ist und Larven auf die Blätter legt. Diese laben sich nun an den Blättern und schädigen diese irreparabel. Doch nicht nur die Blätter werden gefressen, auch über die Blüten machen sich diese Käfer her.

Seerosen-Blattläuse
Ein weiterer Schädling tritt bei Seerosen vor allem bei den Exemplaren auf, die sich in Ufernähe befinden und deren Blätter oder Stängel sich teilweise außerhalb der Wasserfläche befinden, also mit dem Ufer eine direkte Verbindung haben. Dort können sich Seerosen-Blattläuse ansiedeln, die die Blätter aussaugen. Zudem hinterlassen sie Honigtau, der schon bald mit Rußtaupilzen besiedelt wird.

Seerosenzüngler
Ein dritter im Bunde ist der Seerosenzüngler bzw. dessen Larven, die sich ebenfalls an den Blättern zu schaffen machen und diese ovalförmig ausfressen.

Schädlinge bekämpfen
Da man im Teich keine Pflanzenschutzmittel verwenden darf, bleibt einem hier nur eins übrig: Spritzen Sie die Schädlinge mit einem scharfen Wasserstrahl ab oder säubern Sie die Blätter mit der Hand. Kontrollieren Sie Ihre Seerosen auch regelmäßig auf einen Schädlingsbefall.


    Foto1: © veida - Fotolia.com

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here