Gartengestaltung

Staudenbeet anlegen – Tipps für die Gestaltung

25.792 views
0
Sag's weiter:

Wenn Sie sich einen Garten wünschen, der das ganze Jahr über schön blüht, dann sollten Sie sich ein Staudenbeet anlegen. Hier ein paar Gestaltungstipps dafür.

Legen Sie sich einfach mal ein einfarbiges Staudenbeet an
Legen Sie sich einfach mal ein einfarbiges Staudenbeet an

Tipp 1 – Einfarbig angepflanzte Staudenbeete

Ein wirklich elegant wirkender Gartentrend, der von großen Gärtnereien kreiert wurde: einfarbig angepflanzte Staudenbeete. Hierbei wirkt die harmonisch angeordnete Blumenpracht in sich und zieht allerorts bewundernde Blicke auf sich. Es ist die Farbe selbst, die im Vordergrund steht und die einzelnen Blumen zu einer kompletten Einheit verschmelzen lässt.

Tipp 2 – Farbauswahl

Zur Farbauswahl stehen dabei weiße, gelbe, rosa, orange, rote und blaue Blumenbeete. Stets in Kombination mit einem erfrischenden Gartengrün, das sich in erster Linie durch die Blumenblätter definiert. Jedoch können neutrale Grünpflanzen, wie beispielsweise kleine Buchsbaum-Beeteinfassungen oder der Farn im Halbschattenbeet ein einfarbiges Blumenbeet problemlos mitgestalten.

Tipp 3 – Blühende Jahreszeiten

Ein farbiges Blumenbeet sollte sich auch an den Jahreszeiten orientieren, damit es vom zeitigen Frühjahr bis hinein in den Herbst dauerhaft blüht.

Beispiel:

Weißes Staudenbeet
Weiße Stauden im Staudenbeet – © Miriam Model – Fotolia.com

Anhand des weißen Blumenbeetes erklärt, sorgen Christrosen und Schneeglöckchen für ein sehr frühes Erwachen der Blütenpracht. Zeitlich rasch gefolgt vom weißen Krokus, Märzenbecher sowie weißen Narzissen und Tulpen. Schon im April erblüht dann der weiße Immergrün, ein pflegeleichter Bodendecker. Zudem auch langsam die weiße Clematis, Azaleen, weiße Pfingstrosen, ein Maiblumenstrauch, die Akelei, Lupinen und der hübsche Schneeball. Im Sommer beehren weiße Rosen, Rittersporn, Hortensien, der Geißbart, Kugeldisteln, Margeriten, usw. das weiße Blumenbeet. Und im Spätsommer bis in den Herbst hinein schließen Lilien, Herbstanemonen, Astern und Dahlien die weiße Blütenpracht langsam wieder ab.

Tipp 4 – Blumenauswahl

Die Blumenauswahl ist in allen Farben wirklich gigantisch. Größtenteils sind die Staudenpflanzen sogar äußerst pflegeleicht, sodass ein Anlegen eines einfarbigen Staudenbeetes jedem Gärtner empfohlen werden kann. Es empfiehlt sich, zuerst in der nahe gelegenen Gärtnerei einmal das Angebot an Staudenpflanzen etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Viele Gärtnereien empfehlen für das einfarbige Staudenbeet sogar schon Pflanzenarrangements innerhalb ihres Sortiments. Damit kann dann zugleich eine erste Blumenauswahl zusammengestellt werden. Im Laufe der Jahre kommen erfahrungsgemäß immer wieder neue Pflanzen hinzu, bis die einfarbige Blütenpracht wirklich komplett ist.


Foto1: © Irina Fischer - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here