Gartengestaltung DIY Anleitungen

Terrassendielen aus WPC reinigen – So behält die Terrasse ihren Glanz

934 views
0
Sag's weiter:

Für eine langfristige Freude an den WPC-Terrassendielen ist eine regelmäßige Reinigung unerlässlich. Damit sorgen Sie nicht nur für eine schönere Optik, sondern verhindern auch Schimmelbildung.

Terrassendielen aus WPC reinigen
Blätter und andere Gartenabfälle regelmäßig entfernen
WPC (Wood-Plastic Compound) ist ein praktischer und stabiler Belag für die Terrasse. Es handelt sich um einen Verbundwerkstoff aus Holz und Kunststoff. Der Bodenbelag bietet eine natürliche Optik, eine hohe Witterungsbeständigkeit und somit eine lange Lebensdauer.

Was viele nicht wissen: Laub und andere Gartenabfälle in Kombination mit lang anhaltender Feuchtigkeit bieten aber ein hervorragendes Plätzchen zur Schimmelbildung. Damit dies nicht passiert und Sie lange Freude an Ihren Terrassendielen haben, ist eine regelmäßige Reinigung und Pflege absolut notwendig.

WPC-Terrassendielen reinigen – Das brauchen Sie:

Für normale Verschmutzungen während des Sommers reichen Wasser, Spülmittel oder WPC-Reiniger (wie z.B. diesen hier) und ein Schrubber oder eine Bürste.

Am Ende der Freiluftsaison ist eine gründliche Reinigung angesagt. Dann sollten Sie die Terrassendielen zusätzlich imprägnieren (Meine Empfehlung: Greenwood Schutz Imprägnierung farblos). Legen Sie alle Materialien und Werkzeuge bereit.

Hier nochmal alle auf einen Blick:

  • Bürste, Schrubber
  • Bodenwischer
  • Lappen
  • Eimer
  • WPC-Reiniger
  • WPC-Imprägnierer
  • Pinsel oder Flächenstreicher
  • Farbwanne

Der Auftakt: Gründliche Reinigung der WPC-Dielen

Zum Wischen und Reinigen bei leichten Verschmutzungen verwenden Sie den WPC-Reiniger in einer schwachen Konzentration. Bei der jährlichen Grundreinigung dosieren Sie den Reiniger stärker, achten Sie dabei auf die Herstellerangaben.

Empfehlenswert sind 200 ml Konzentrat auf einen Eimer warmes Wasser. Tragen Sie die Reinigungslösung mit einem Bodenwischer oder Lappen auf die Dielen auf und lassen Sie das Mittel kurz einwirken. Mit Bürste oder Schrubber arbeiten Sie nach und entfernen so auch hartnäckige Verschmutzungen. Bei starken Flecken können Sie die Konzentration erhöhen, das Mittel schadet den Dielen nicht.

Den gelösten Schmutz nehmen Sie mit dem Bodenwischer auf und spritzen die Terrasse nach Möglichkeit mit dem Gartenschlauch ab. » Achtung: Keinen Hochdruckreiniger verwenden, der Wasserdruck wird von den meisten WPC-Dielen nicht vertragen.

Nach der Reinigung lassen Sie die Dielen gut trocknen, dann folgt die Imprägnierung.

Imprägnierung sorgt für dauerhaften Schutz

Gießen Sie die WPC-Imprägnierung in eine Farbwanne und tragen Sie die Lösung gleichmäßig auf. Dafür können Sie einen Pinsel oder eine Farbrolle verwenden. Für Dielen mit Rillen ist ein Pinsel besser, damit kommen Sie in alle Vertiefungen. Verwenden Sie nur so viel Imprägnierung, wie die Dielen problemlos aufnehmen. Wer unsicher ist, testet zunächst an einer weniger sichtbaren Stelle. Sie erkennen, dass Sie zu viel Imprägnierung verwendet haben, wenn Flüssigkeit auf den Dielen stehen bleibt. Trockenes Wetter ist wichtig, damit das Imprägnieren gut funktioniert.

Lassen Sie die Imprägnierung 20 Minuten lang einwirken und nehmen Sie danach überschüssige Flüssigkeit mit dem Lappen auf. Jetzt nur noch alles trocknen lassen; nach zwei Stunden können Sie die Terrasse wieder betreten. Vollständig trocken und belastbar sind die imprägnierten WPC-Dielen nach ein bis zwei Tagen.


Foto1: © kristina rütten - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here