Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Terrassenöl Test 2020

Die besten Terrassenöle im Vergleich

Vergleichssieger
PNZ
Bestseller
Bondex Thermoholz-Öl
Woca
Pullex
Faxe
OSMO 019
Preistipp
Wowe W205
Modell*
PNZ Bondex Thermoholz-Öl Woca Pullex Faxe OSMO 019 Wowe W205
Unsere Wertung*

So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenwertung
bei Amazon*
7 Bewertungen
6 Bewertungen
noch keine noch keine noch keine noch keine noch keine
Holzart Exotenhölzer Thermoholz alle Hölzer alle Hölzer Holz und Bambus alle Holzarten alle Holzarten
Einsatzbereich innen | außen außen außen außen außen außen innen | außen
Menge 2.500 ml
(2,32 €/100 ml)
5.000 ml
(1,42 €/100 ml)
2.500 ml
(2,10 €/100 ml)
2.500 ml
(2,36 €/100 ml)
2.500 ml
(2,12 €/100 ml)
2.500 ml
(2,18 €/100 ml)
5.000 ml
(0,80 €/100 ml)
Wirkung
  • Pflege
  • Schutz vor Verwitterung
  • Farbtonauffrischung
  • Schutz vor Verwitterung
  • Grundbehandlung
  • Schutz vor Alterung
  • Pflege
  • Schutz vor Alterung
  • Pflege
  • Schutz vor Alterung
  • Pflege
  • Schutz vor Verwitterung
  • Schutz vor Vergrauung
  • Schutz vor Verwitterung
Ergiebigkeit k. A. 110 m² 12 - 15 m² k. A. 10 - 12 m² 24 m² 50 m²
Holzfarbton naturgetönt Bangkirai anthrazit kongo natur grau farblos (honigtönend)
Glanzgrad k. A. mattglänzend k. A. k. A. k. A. seidenmatt mattglänzend
UV-Schutz
Wasserabweisend
Witterungsbeständig
Gewicht 2.500 g k.A. 2.500 g 2.500 g 2.500 g 2.700 g k.A.
Vor- und Nachteile
  • abriebfest
  • frei von giftigen Stoffen
  • hohe Ergiebigkeit
  • einfache Verarbeitung
  • farbintensiv
  • schimmel- und pilzhemmend
  • macht die Oberfläche strapazierfähig
  • Bläueschutz
  • mit mikronisierten Spezialpigmenten
  • lässt das Holz atmen
  • inkl. Ölpinsel
  • verhindert vorzeitiges Ausbleichen
  • widerstandsfähig
  • hohe Ergiebigkeit
  • mischbar mit anderen Farbtönen
  • frei von Lösungsmitteln
  • honigtönend
  • hergestellt in Deutschland
Zum Angebot*
Erhältlich bei*
Vergleichssieger 1)
PNZ
  • abriebfest
  • frei von giftigen Stoffen
Erhältlich bei
Bestseller 1)
Bondex Thermoholz-Öl
  • hohe Ergiebigkeit
  • einfache Verarbeitung
  • farbintensiv
Erhältlich bei
Woca
  • schimmel- und pilzhemmend
  • macht die Oberfläche strapazierfähig
Erhältlich bei
Pullex
  • Bläueschutz
  • mit mikronisierten Spezialpigmenten
  • lässt das Holz atmen
Erhältlich bei
Faxe
  • inkl. Ölpinsel
  • verhindert vorzeitiges Ausbleichen
  • widerstandsfähig
Erhältlich bei
OSMO 019
  • hohe Ergiebigkeit
  • mischbar mit anderen Farbtönen
Erhältlich bei
Preistipp 1)
Wowe W205
  • frei von Lösungsmitteln
  • honigtönend
  • hergestellt in Deutschland
Erhältlich bei

Die besten Terrassenöle 2020

Alles, was Sie über unseren Terrassenöl Vergleich wissen sollten

Ein Terrassenöl eignet sich zur Behandlung von Terrassen, Gartenmöbeln und Häuserfassaden.

Besitzen Sie eine Terrasse, ist es sinnvoll, sie regelmäßig mit einem Terrassenöl zu behandeln. Wenn Sie die Terrassendielen ölen, können Sie der Terrasse zu einer schönen Optik verhelfen. Zusätzlich bietet das Terrassenöl einen Schutz gegen UV-Strahlen und Wasser. Jedoch können Sie mit einem Terrassenöl nicht nur eine Terrasse ölen. Ebenso können Sie das Öl auf beispielsweise Zäunen oder Häuserfassaden auftragen. Beim Kauf eines solchen Produkts gibt es letztendlich viele Aspekte, die Sie beachten sollten. Denn die auf dem Markt erhältlichen Terrassenöle unterscheiden sich hinsichtlich vieler Faktoren.

Arten von Holzölen

Ein Terrassenöl können Sie verwenden, um Holzoberflächen, die sich im Außenbereich befinden, zu behandeln. Zum Beispiel ist ein solches Öl zur Behandlung von Terrassendielen und Gartenmöbeln geeignet. Neben den Holzölen für außen gibt es die Holzöle für innen. Beide Varianten stellen wir nachfolgend vor.

» Mehr Informationen
Holzöl-Art Beschreibung
Holzöl für außen Ein Holzöl für außen können Sie zum einen benutzen, damit die Optik des Holzes erhalten bleibt. Zum anderen können Sie es verwenden, damit das Holz einen Schutz vor UV-Strahlen und vor Witterungen erhält. Nutzen können Sie ein Holzöl für außen zum Beispiel, sofern Sie eine Terrasse aus Teakholz ölen oder Gartenmöbel aus Lärchenholz behandeln möchten. Allerdings müssen Sie ein Holzöl dieser Kategorie meist in regelmäßigen Abständen erneut auftragen.
Holzöl für innen Ein Holzöl für innen können Sie ideal zur Behandlung von Holzoberflächen im Innenbereich einsetzen. Beispielsweise können Sie mit einem Holzpflegeöl dieser Art einen Couchtisch aus Lärchenholz streichen bzw. ölen oder einen Holzboden behandeln. Als Alternative zum Holzöl für innen können Sie zum Beispiel ein Hartwachsöl oder ein Hartöl nutzen.

Vor- und Nachteile verschiedener Holzöl-Typen

Ein Holzöl für außen können Sie verwenden, wenn Sie eine Holzfläche im Außenbereich behandeln möchten. Zur Behandlung einer Fläche, die aus Holz besteht und sich im Innenbereich befindet, können Sie ein Holzöl für innen einsetzen. Welcher Holzöl Typ für Sie geeignet ist, richtet sich daher insbesondere danach, welche Holzoberflächen Sie bearbeiten möchten bzw. wo sich die zu bearbeitenden Oberflächen befinden. Die Vor- und Nachteile der beiden Holzöle können Sie sich nachfolgend näher anschauen.

» Mehr Informationen
Holzöl-Typ Vorteile Nachteile
Holzöl für außen
  • Optische Aufbesserung der Holzfläche möglich
  • Schutz vor Feuchtigkeit
  • Schutz vor Sonnenstrahlen
  • Regelmäßiges Ölen der Holzfläche erforderlich
Holzöl für innen
  • Optische Aufbesserung der Holzfläche möglich
  • Für den Anstrich von Möbeln und Böden im Innenbereich geeignet
  • Normalerweise regelmäßige Erneuerung des Öls notwendig

Die wichtigsten Kaufkriterien für Terrassenöle

Zur Pflege von Oberflächen aus Bangkirai oder einer anderen Holzart können Sie ideal ein Terrassenöl verwenden. Doch nicht jedes Terrassenöl ist zwangsläufig ein optimales Öl für Ihren Einsatzzweck. Daher ist es ratsam, sich sehr genau mit den verschiedenen Produkten zu befassen. In der folgenden Kaufberatung zeigen wir, welche Aspekte in einem Terrassenöl Test bzw. Terrassenöl Vergleich oftmals entscheidend sind.

» Mehr Informationen
Gut zu wissen
Verschiedene Faktoren können beeinflussen, wie viel Terrassenöl Sie für die Behandlung Ihrer Terrasse benötigen und wie schnell das Öl trocknet. Zum Beispiel spielt es eine Rolle, wie die Holzoberfläche verarbeitet ist, wie saugfähig das Holz ist und ob es sich um ein unbehandeltes oder um ein vorbehandeltes Holz handelt.

Die Holzarten

Hölzer können in verschiedene Arten aufgeteilt werden. Es gibt die Harthölzer, zu denen zum Beispiel Eiche, Nussbaum und Buche zählen, sowie die Weichhölzer, zu denen unter anderem Lärche und Douglasie gehören. Darüber hinaus gibt es die Exotenhölzer, wie Teak, Bangkirai und Mahagoni. Möchten Sie ein Terrassenöl kaufen, sollten Sie überprüfen, ob das Produkt für das Material der zu bearbeitenden Oberfläche geeignet ist. Suchen Sie ein Terrassenöl zur Pflege von einer Terrasse aus Bangkirai, können Sie zu einem Bangkirai Öl greifen. Brauchen Sie hingegen ein Terrassenöl zur Pflege von Terrassendielen aus Teakholz, können Sie ein Teakholzöl nutzen. Vorteilhaft ist, dass Sie viele Terrassenöle auf unterschiedlichen Hölzern auftragen können. Wenn also ein Produkt beispielsweise als Teaköl bezeichnet wird, bedeutet dies nicht zwangsläufig, dass es nur zum Ölen von Teak Terrassendielen und anderen Oberflächen aus Teakholz gedacht ist. Stattdessen eignet es sich häufig ebenfalls zur Behandlung von Oberflächen aus anderen Holzarten.

» Mehr Informationen

Die ökologische Verträglichkeit

Ein Terrassenöl Testsieger ist oftmals ökologisch verträglich. Dies bedeutet, dass das Produkt weder Konservierungsmittel oder Biozide noch Lösemittel enthält. Zusätzlich gilt ein solches Produkt als schadstoffarm. Wenn Sie also Ihre Holz Terrasse möglichst nachhaltig ölen möchten, sollten Sie sich für ein ökologisch verträgliches OSMO Holzschutz Terrassenöl bzw. für ein ökologisch verträgliches Terrassenöl einer anderen Marke entscheiden. Nachteilhaft ist, dass ein ökologisch verträgliches Terrassenöl zum Teil teurer ist.

» Mehr Informationen

Der Wetter- und UV-Schutz

Wenn Sie eine Terrasse aus Lärche oder einem anderen Holz ölen möchten, sollten Sie ein Produkt, das die Holzoberfläche sowohl gegen Sonnenstrahlen als auch gegen Niederschlägen schützt, auswählen.

» Mehr Informationen

Wenn Sie ein Terrassenöl, wie ein OSMO Terrassenöl, erwerben möchten, ist es daher wichtig, auf den Wetterschutz und auf den UV-Schutz zu achten.

Die Trocknungsdauer

Unabhängig davon, ob Sie sich ein OSMO Öl oder ein Terrassenöl einer anderen Marke wünschen, ratsam ist es, einen Blick auf die Trocknungszeit des jeweiligen Produkts zu werfen. Doch wie lange muss ein Terrassenöl trocknen? Wie lange ein Terrassenöl trocknen muss, nachdem Sie es auf Ihre Terrasse oder Ihre Möbel im Garten aufgetragen haben, richtet sich nach dem jeweiligen Produkt. Meist wird angegeben, nach welcher Zeitspanne das Holzöl nach dem Auftragen des Produkts staubtrocken ist. Ist das Öl staubtrocken, setzt sich im Normalfall kein Staub mehr auf der behandelten Oberfläche ab. Einige Terrassenöle brauchen nur eine Stunde, bis sie staubtrocken sind. Manch andere Produkte benötigen wesentlich länger. Teilweise ist das Terrassenöl sogar erst nach über fünf Stunden, nachdem es aufgetragen wurde, staubtrocken.

» Mehr Informationen

Die Ergiebigkeit

Durch die Ergiebigkeit erfahren Sie, wie viele Quadratmeter einer Holzfläche Sie mit einem Liter des Terrassenöls ungefähr behandeln können. Manche Produkte weisen eine Ergiebigkeit von lediglich fünf Quadratmetern pro Liter auf. Andere Produkte bieten eine teilweise deutlich höhere Ergiebigkeit von beispielsweise bis zu 25 Quadratmetern pro Liter.

» Mehr Informationen

Der Farbton

Möchten Sie eine Terrasse aus Holz ölen, können Sie ein farbloses oder ein pigmentiertes Terrassenöl verwenden. Möchten Sie die Farbe der Holzoberfläche nicht verändern, wählen Sie am besten ein farbloses Produkt aus. Ein pigmentiertes Produkt kann hingegen die Farbe der Holzoberfläche betonen. Dabei gibt es Terrassenöle in vielen verschiedenen Farben, wie in Goldbraun und in Grau. Bevor Sie die Oberfläche aus Holz ölen, ist es ratsam, eine Probefläche mit dem Terrassenöl zu bearbeiten. Denn wie das Produkt tatsächlich aussieht, richtet sich nach unterschiedlichen Aspekten.

» Mehr Informationen

Beim Erwerb eines Terrassenöls achten Sie am besten darauf, dass das Produkt für die Holzart Ihrer Terrasse geeignet ist.

Der Preis pro 100 ml

Möchten Sie das Terrassenöl günstig erwerben, schauen Sie sich idealerweise den Preis pro 100 ml oder pro Liter an. Bedenken Sie dabei, dass das beste Terrassenöl meist nicht das günstigste ist.

» Mehr Informationen

Wie kann ich Terrassenöl wieder entfernen?

Wenn Sie ein Remmers Douglasie Öl, ein OSMO Bangkirai Öl oder ein anderes Terrassenöl zum Ölen Ihrer Terrasse verwenden, können Fehler passieren. Beispielsweise kann es passieren, dass zu viel Öl aufgetragen wird. Dies kann dazu führen, dass die Holzfläche klebrig wird. Teilweise ist es möglich, die Ölschicht mithilfe einer Schleifmaschine zu beseitigen. Allerdings ist dies zum Teil sehr schwierig. Daher ist es schon beim Auftragen des Öls empfehlenswert, möglichst nicht zu viel Terrassenöl aufzutragen.

» Mehr Informationen

Überprüfte die Stiftung Warentest Terrassenöle?

Bislang hat die Stiftung Warentest noch keinen Terrassenöl Test durchgeführt. Somit untersuchte sie weder ein OSMO Öl noch ein Terrassenöl einer anderen Marke. Ebenso wenig gibt es aktuell einen Leinölfirnis Test der Stiftung. Doch auch Hartwachsöle haben die Experten der Stiftung bisher nicht überprüft.

» Mehr Informationen

Die beliebtesten Terrassenöl-Hersteller

Ein Terrassenöl, wie ein Douglasie Öl, ein Teaköl oder ein Bangkirai Öl, bekommen Sie zum Beispiel im Internet, bei Baumärkten und beim Fachhandel. Hier erhalten Sie häufig auch ein Hartwachsöl, Leinölfirnis und ähnliche Produkte. Produziert werden die Terrassenöle von unterschiedlichen Unternehmen. Bekannt ist zum Beispiel die Marke OSMO. Andere Hersteller von Terrassenölen sind unter anderem:

» Mehr Informationen
  • OLI NATURA Öle & Wachse
  • Wowe
  • Remmers
  • Saicos
  • Faxe
  • Xyladecor
  • Bondex

Fazit

Möchten Sie Terrassendielen streichen bzw. andere Holzoberflächen im Außenbereich ölen, können Sie ein Terrassenöl verwenden. Es eignet sich zum Schutz des Holzes vor Niederschlägen und UV-Strahlen sowie zur optischen Aufbesserung der Holzoberfläche. Bevor Sie ein Terrassenöl kaufen, ist es sinnvoll, sich die einzelnen Produkte näher anzusehen. Achten Sie hierbei besonders auf die Ergiebigkeit, die Trocknungszeit, den Farbton und die ökologische Verträglichkeit. Ggf. spielt außerdem der Preis pro 100 ml eine Rolle. Darüber hinaus sollten Sie vor dem Kauf des Terrassenöls kontrollieren, für welche Holzarten das Produkt gedacht ist.

» Mehr Informationen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (68 Bewertungen, Durchschnitt: 4,47 von 5)
Terrassenöl
Loading...
Bildnachweise: © ferkelraggae – stock.adobe.com, © fotoknips – stock.adobe.com