Obst & Gemüse Gemüse

Weißen Spargel ernten – Tipps und Tricks zu Zeitpunkt & Erntetechnik

536 views
0

Weißen Spargel zu ernten, ist eine Kunst für sich. Mit dem richtigen Know-how und den passenden Werkzeugen gelingt es Ihnen aber erfolgreich.

Weißen Spargel erneten - Tipps und Tricks zu zeitpunkt und Erntetechnik
© juefraphoto – Fotolia.com

Spargel anzubauen ist mit sehr viel Arbeit verbunden. Ist man dann aber nach rund drei Jahren endlich soweit ihn zu ernten, ist die Arbeit doch so gut wie vergessen. Schließlich bekommen Sie dafür frischen Spargel aus dem eigenen Anbau. Besser geht es doch gar nicht.

Bis der Spargel allerdings köstlich mit Sauce Hollandaise, Semmelbrösel oder eingewickelt im Speckmantel auf dem Teller liegt, bedarf es bei der Ernte einiges zu beachten. Der optimale Erntezeitpunkt ist dabei mindestens genauso wichtig wie die richtige Technik.

Damit bei Ihnen nichts schief geht, haben wir Ihnen hier einmal alle wichtigen Fakten notiert.

Die richtige Erntezeit

Spargel benötigt Temperaturen von 12° Grad oder mehr, um zu wachsen. Die Ernte beginnt je nach Wetterlage zwischen Anfang April und Anfang Mai. Sie endet traditionell am 24. Juni eines Jahres. Das Datum trägt deshalb auch den Beinamen „Spargelsilvester“.

» Ganz wichtig! Ernten Sie Ihren Spargel erst ab dem dritten Anbaujahr. Im zweiten Jahr ist eine dürftige Ernte zwar möglich, allerdings nur auf Kosten zukünftiger Erträge.

Sie können mit der Ernte beginnen, sobald sich die ersten Risse auf dem Spargeldamm zeigen. Die Risse werden durch die Sprossen des Gemüses hervorgerufen, die nun in kürzester Zeit sichtbar werden. Warten Sie keinesfalls ab, bis die Sprossen weit aus dem Boden herausragen. Der weiße Spargel beginnt sich unter Sonneneinstrahlung schnell zu verfärben.

Zwei Erntegänge am Tag möglich

Unter günstigen Bedingungen wächst Bleichspargel mit der atemberaubenden Geschwindigkeit von 0,75 Zentimetern pro Stunde, sodass Sie zweimal am Tag ernten können. Der Morgen direkt nach Sonnenaufgang und der späte Nachmittag bieten sich als geeignete Zeiten an.

Hilfsmittel für die Spargelernte

Für die Spargelernte benötigen Sie:

  • Ein langes Spargelmesser (hier bei Amazon), um die Sprossen abzustechen
  • Eine Maurerkelle, um die Erde nach dem Stechen wieder aufzufüllen
  • Einen Korb, um den geernteten Spargel hineinzulegen
  • Ein Tuch, um den Spargel im Korb vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen

Technik der Spargelernte: Schritt für Schritt erklärt

1 Lösen Sie zunächst die Erde aus dem Bereich zwischen den Sprossachsen. Das funktioniert am besten mit dem Dreifingergriff, an dem Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger beteiligt sind. Es ist wichtig, dass Sie den Spargel nicht nur oberflächlich freilegen. Sie müssen beim Stechen schließlich sehen, was passiert.

2 Ist der Spargel freigelegt, setzen Sie das Spargelmesser tief an den einzelnen Sprossen an und trennen diese mit kräftigen Stichen ab. Holen Sie beim Stechen keinen Schwung. Sie treffen ansonsten mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht die gewünschte Stelle und riskieren außerdem, die Wurzeln der Pflanze zu verletzen.

3 Legen Sie im letzten Schritt die abgestochenen Spargelsprossen in den Korb unter das Tuch. Füllen Sie anschließend das Loch im Boden mit der Spargel- beziehungsweise Maurerkelle wieder auf.


Foto1: © juefraphoto - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here