Pflanzen

Winterharte Pflanzen im Herbst setzen

22.001 views
0
Sag's weiter:
Heidekraut ist z.B. winterhart
Heidekraut ist z.B. winterhart

In der Zeit zwischen September und Dezember kann man schon die neue Gartensaison vorbereiten und winterharte Pflanzen einsetzen. Auch Sträucher und Bäume können jetzt in den Boden gesetzt werden, vorausgesetzt dieser ist noch nicht gefroren.

Ideale Wachstumsbedingungen

Jetzt bietet der Boden noch Schutz, damit die Pflanzen genügend Wurzeln ausbilden können. Die herbstlichen Temperaturen und die hohe Luftfeuchtigkeit sind ideale Wachstumsbedingungen. Auch die häufigen Niederschläge lassen die Pflanze in der Erde sehr gut angehen. Die Stauden und Sträucher haben somit noch genügend Kraft gesammelt, um im Frühjahr dann kräftig auszutreiben.

Der richtige Boden ist wichtig

Vorab sollte man sich jedoch genau Gedanken machen, wo man die jeweiligen Pflanzen einsetzt. In Lehmböden gedeihen nahezu alle Pflanzen dieser Sorte. Dennoch sollte man die Verhältnisse beim Pflanzen jeweils auf die Ansprüche der Pflanze abstimmen.

Sandböden können generell Wasser und Nährstoffe nicht gut speichern, wobei jedoch auch hier einige Pflanzen gut zurechtkommen. Der Boden darf schon beim Pflanzen nicht zu trocken sein. Zu beachten sind auch die Lichtansprüche der Pflanzen.

Sommergrüne Pflanzen kann man auch um diese Zeit pflanzen, wenn sie ihre Blätter schon verloren haben.


Foto1: © strecosa – pixabay

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here