Pesto Genovese ist ein Klassiker unter den Nudelsoßen. Was viele hingegen nicht kennen, ist Pesto aus Auberginen. Dabei schmeckt es so klasse und ist blitzschnell zubereitet.

Auberginen-Pesto
© chandlervid85 / stock.adobe.com

Nicht nur das hierzulande wohl bekannteste Pesto, das Pesto Genovese mit Basilikum und Pinienkernen, verfeinert Pasta aufs Beste. Auch aus Avocados, Feldsalat und eben auch aus Auberginen können Sie ein würziges Pesto zaubern, das nicht nur hervorragend zu Nudeln passt, sondern auch ein köstlicher Dip für Fladenbrote und Grissini ist. Dafür brauchen Sie auch gar nicht viel. Die meisten der benötigten Zutaten werden Sie sicherlich eh zuhause haben. Also probieren Sie dieses köstliche Rezept doch einfach mal aus.

Zutaten (für 4 Personen):

  • 2 Auberginen
  • 3 Knoblauchzehen
  • 70 g geröstete Pinien- oder Sonnenblumenkerne
  • 80 g geriebenen Parmesan
  • 100 ml Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zitronensaft

Zubereitung:

Schneiden Sie die Auberginen der Länge nach durch und legen Sie sie mit der Schnittfläche nach unten auf ein mit Backpapier oder Alufolie ausgelegtes Backblech in den auf 180°C vorgeheizten Ofen. Die Auberginen müssen dann ca. 30 Minuten backen, also so lange, bis die Haut Dellen und Blasen wirft und das Fleisch weich ist. Zur Kontrolle einfach mal mit einer Rouladennadel oder einem Schaschlikstäbchen hineinstechen.

In der Zwischenzeit können Sie schon die Pinien- bzw. Sonnenblumenkerne zusammen mit dem Knoblauch, dem Parmesan und dem Olivenöl im Mixer pürieren.

Nachdem die Auberginen abgekühlt sind können Sie die Haut abziehen und das Fleisch zu den bereits pürierten Zutaten geben. Nochmals kräftig pürieren und mit Salz und Pfeffer sowie einem kleinen Spritzer Zitronensaft abschmecken. Fertig!

Gartentipp des Tages!

Mutter, Hundebesitzerin und leidenschaftliche Hobbygärtnerin. Schon als Kind habe ich gemeinsam mit meinen Eltern den heimischen Garten bewirtschaftet und mich für dessen Gestaltung interessiert. Jetzt besitze ich meinen eigenen Garten und zeige meiner Tochter, wie einfach es ist Obst, Gemüse und Blumen selbst zu züchten. Ein Garten bedeutet viel Arbeit - er belohnt uns dafür aber auch mit einer reichen Ernte, wunderschönen Blumen und dem tollen Gefühl aus eigener Kraft etwas geschaffen zu haben.

Antwort hinterlassen