Gartengestaltung DIY Anleitungen

Balkon mit Fliesen abdichten – 3 Möglichkeiten mit Anleitung vorgestellt

In die Jahre gekommenen Balkonen weisen oft Risse oder Fliesen abgelöste Fliesen auf. Solche Balkone sollten Sie schnellstmöglich abdichten!

Balkon mit Fliesen
Die Fliesen auf dem Balkon sind Wind und Wetter ausgesetzt – © Photographee.eu / stock.adobe.com

Lösen sich Fliesen ab oder sind Risse auf dem Balkon entstanden, dann sollten Sie diesen Zustand nicht allzu lange bestehen lassen, denn ein undichter Balkon kann viele unangenehme Folgen nach sich ziehen. Sollte Regenwasser in die feinen Risse eindringen, dann wird sich der Schaden dadurch natürlich noch verschlimmern. Wenn es dann im Winter noch gefriert, dann kann der Boden sogar richtig aufgesprengt werden.

» Lesetipp: Balkon und Terrasse winterfest machen – Jetzt vor Frost schützen!

Aber das ist noch nicht alles: Im Untergrund befinden sich zur Stabilisierung Eisenverbindungen, die durch die Einwirkung von Nässe rosten können. Dies kann letztlich auch zu Schäden an der Fassade des Hauses führen. Im Sommer macht die große Hitze dem Balkonbelag zusätzlich auch noch zu schaffen. Deshalb sollten Sie sich an die Arbeit machen und Ihren Balkon abdichten.

Ist der Balkon nicht sehr groß, können Sie diesen gut selbst abdichten. Dafür bekommen Sie im Baumarkt alle Materialien, die für die Sanierung des Bodenbelags notwendig sind. Nachfolgend drei Möglichkeiten vorgestellt, wie Sie das Abdichten erledigen können.

3 Möglichkeiten zum Abdichten eines Balkons

Möglichkeit 1 – Fliesen erneuern:

Fliesen auf dem Balkon erneuern
Entfernen Sie die alten Fliesen und verlegen Sie neue – © htpix / stock.adobe.com

Wenn die Fliesen schon stark beschädigt sind, ist es am sinnvollsten, wenn Sie diese komplett entfernen und auf dem Balkon neue Fliesen verlegen. Gehen Sie dabei folgndermaßen vor:

» Schritt 1:

Bevor es an eine Sanierung des Untergrundes gehen kann, müssen die alten Fliesen komplett entfernt werden.

» Schritt 2:

Wenn der Untergrund dann soweit gut erhalten ist, müssen Sie einen aus Kunststoff und Zement angerührten Dichtspachtel in zwei Schichten auftragen. Diese Dichtmasse sorgt für eine zuverlässige Abdichtung des Balkons. Alternativ dazu könnten Sie auch eine Folie aufbringen.

» Schritt 3:

Nachdem der Untergrund so vorbereitet ist, können Sie die neuen Fliesen darauf verlegen.

Möglichkeit 2 – Fliesenboden imprägnieren:

Fliesen auf dem Balkon imprägnieren
Fliesenboden imprägnieren – © csimagemakers / stock.adobe.com

Es ist nicht unbedingt notwendig die alten Fliesen zu entfernen. Wenn sie nicht stark beschädigt sind, können Sie auch einfach eine Imprägnierung des vorhandenen Belags vornehmen. Dazu sollten Sie jedoch einen regenfreien Tag wählen, da sie Imprägnierung bis zu fünf Stunden trocknen muss, damit Sie Feuchtigkeit zuverlässig abweisen kann. Gehen Sie bei der Imprägnierung der Fliesen wie folgt vor:

» Schritt 1:

Reinigen Sie als erstes den kompletten Fußboden und entfernen Sie vorhandenes Moos aus den Fugen.

» Schritt 2:

Schütteln Sie die Imprägnierflüssigkeit anschließend gut und verteilen Sie sie gleichmäßig auf dem Fliesenbelag. Mit dem Gummiwischer können Sie die Masse schön gleichmäßig aufbringen.

» Schritt 3:

Nach der auf der Verpackung angegebenen Einwirkzeit, müssen Sie den Überschuss der Masse mit dem Gummiwischer abziehen und noch einmal mit einem feuchten Lappen darüber wischen.

Haben Sie die Fliesen auf diese Weise imprägniert, müssen Sie die Prozedur mindestens einmal im Jahr wiederholen, eventuell sogar alle sechs Monate. Als Alternative ist es auch möglich, die Fliesen mit einem speziellen Fliesenlack zu behandeln.

Möglichkeit 3 – Fliesenboden mit Flüssigkunststoff versiegeln:

Fliesen auf dem Balkon versiegeln
Fliesenboden mit Flüssigkunststoff versiegeln – © Tom Bayer / stock.adobe.com

Wenn die Fliesen stärker beschädigt sind und es größere Risse und Brüche gibt, dann müssen Sie schwerere Geschütze auffahren. In diesem Fall wird ein flüssiger Kunststoff für die Abdichtung des Bodens benötigt. Gehen Sie dann wie folgt vor:

» Schritt 1:

Vor dem Arbeiten mit dem Kunststoff sollten Sie Schutzhandschuhe anziehen. Die Fliesen dann gründlich säubern und Löcher und Risse mit Spachtelmasse auffüllen.

» Schritt 2:

Den Kunststoff anschließend gemäß der Anleitung auf der Verpackung anrühren und dann gleichmäßig auf dem Fliesenboden verteilen. Darüber kommt dann unverzüglich ein spezielles Vlies aus dem Baumarkt. Die einzelne Bahnen müssen sich dabei um rund fünf Zentimeter überlappen.

» Schritt 3:

Nachdem das Vlies ordentlich mit dem Kunststoff getränkt ist, kommt eine zweite Schicht Kunststoff darüber. Diesen sollten Sie mit einer Rolle darauf verteilen. Dabei darauf achten, dass das Vlies nicht verrutscht.

Auf der Verpackung finden Sie übrigens Angaben darüber, nach welcher Zeit der Belag begehbar ist und wann er Regen aushält.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Please enter your comment!
Bitte hier den Namen eingeben