Gartengestaltung DIY Anleitungen

Balkonfliesen aus Holz verlegen – Anleitung & Tipps

2.275 views
0

Holzfliesen sind nicht nur auf Terrassen, sondern auch auf Balkonen sehr beliebt. Sie versprühen eine wohlige Atmosphäre und lassen sich zudem auch ganz einfach verlegen.

Balkonfliesen aus Holz verlegen: Anleitung für den natürlichen Bodenbelag
© Ingo Bartussek – Fotolia.com

Holzfliesen werden sowohl für den Innen- wie auch für den Außenbereich immer beliebter. Vor allem für Terrassen, den Balkon oder andere Sitzecken nimmt man heute gern eine gute Holzfliese, denn diese strahlen eine natürliche Wärme und damit ein Gefühl von Naturnähe aus. Kein Wunder also, dass neben Holzmöbeln auch der natürliche Bodenbelag in den letzten Jahren immer mehr in Mode gekommen ist.

Dazu kommt natürlich der Umstand, dass Holzfliesen nicht nur gut und natürlich aussehen – sie sind auch sehr einfach zu verlegen und nahezu genauso leicht zu pflegen. Wenn man also ein paar einfache Grundsätze beachtet, dann hat man mit einer Holzfliese eine tolle Alternative zu Keramikfliesen oder gar einem einfachen Betonboden.

Wichtiges in Kürze:

Wenn man sich für Holzfliesen entscheidet, gibt es einige Punkte, die zu beachten sind.

Bevor Sie direkt loslegen, ist es wichtig sich Gedanken über das Holz zu machen, das man verwenden möchte. Abhängig davon, wie stark die Holzfliesen den Einflüssen von Wind und Wetter ausgesetzt sind, sollte man ein eher wetterunbeständiges Holz verwenden. Teakholz ist dabei heute hoch im Kurs – nicht nur, weil es einfach eine angenehme Optik mitbringt. Sondern auch weil es weitgehend wetterbeständig ist und dazu auch noch schwer entzündbar daherkommt. Verfügt man über einen Balkon, der recht gut vor Regen und Kälte geschützt ist, kann es auch ein anderes und vielleicht günstigeres Holz sein. Wer sich allerdings von vorn herein für die günstigsten Fliesen aus dem Baumarkt entscheidet, der läuft Gefahr diese jedes Jahr zum Herbstbeginn wieder vom Balkon abheben und im Frühjahr neu verlegen zu müssen, da gerade die sehr günstigen Holzfliesenvarianten kein bisschen wiederstandfähig sind, was die winterliche Kälte angeht. Hier lohnt es sich also von Anfang an ein paar Euro mehr in die Hand zu nehmen und sich beim Händler seiner Wahl gut beraten zu lassen, damit man direkt weiß, welche Eigenschaften das ausgewählte Holz tatsächlich mitbringt.

Nötige Vorbereitungen treffen

Sie haben sich dafür entschieden, Ihren Balkon mit Holzfliesen zu veredeln und haben auch bereits für sich festgelegt, welches Holz Sie verwenden möchten. Nun gilt es einige weitere Dinge zur Vorbereitung auf das Verlegen der Holzfliesen vorzunehmen.

Untergrund

Als erstes muss geprüft werden, ob ein passender Untergrund für die Holzfliesen vorhanden ist. Hier eignet sich jeder Untergrund der eben, sauber und vor allem trocken ist. Beton, Fliesenboden oder anderer Steinboden eignen sich zum Beispiel wunderbar zum Verlegen von Holzfliesen. Wenn Sie die Holzfliesen auf einem unebenen Boden oder gar auf einer Rasenfläche verlegen möchten, sollten Sie eine entsprechende Unterkonstruktion schaffen. Diese besteht bevorzugt aus einer rund 5 cm starken Schotterschicht in einer Körnung von 0/45. Außerdem sollte ein Wurzelflies zwischen dem Rasen und der Schotterschicht aufgelegt werden, damit kein Rasen durch den Schotter wächst und schließlich zwischen den Holzfliesen hindurchstößt. Hat man beispielsweise einen Untergrund aus Beton oder bestehend aus Steinfliesen, muss man eventuell vorhandene Unebenheiten mit Ausgleichsmasse verfüllen, sodass die Fläche tatsächlich eben wird.

Benötigte Fläche

Als nächstes gilt es die Fläche, auf der die Holzfliesen verlegt werden sollen, auszumessen. Wenn Breite und Tiefe der Fläche abgemessen sind, sollten Sie für sich entscheiden, ob Sie die Fliesen für den Rand, bei Bedarf, im Baumarkt Ihres Vertrauens zuschneiden lassen möchten oder ob Sie die Fliesen selbst zuschneiden wollen. Wichtig ist dabei, wenn Sie die Fliesen selbst schneiden, dass die Schnitte absolut gerade werden. Die Schnittkannten sollten Sie zusätzlich mit Holzpolitur einpflegen, damit hier das Holz nicht bei der ersten Berührung mit Feuchtigkeit aufquillt.

Verlegesystem festlegen

Und zu guter Letzt ist es wichtig festzulegen, welches Verlegesystem Sie wählen möchten. Die meisten Holzfliesen werden heute bereits im ebenso einfachen wie günstigen Klicksystem angeboten. Damit ist es sehr leicht, die Holzfliesen zu verlegen, muss man doch die Fliesen nur am Rand in die bereits verlegten Fliesen einklicken. Will man also so lange wie möglich Freude an seinen Holzfliesen haben, sollte man schon vor dem Verlegen die folgenden Schritte beachten

  1. Prüfen, wie stark die Holzfliesen den Wettereinflüssen im Außenbereich ausgesetzt sind
  2. Die Holzart den Anforderungen, die das Wetter an die Fliesen stellen wird, entsprechend auswählen
  3. Den Untergrund prüfen und ggfls. eine Unterkonstruktion aus Schotter und evtl. einem Wurzelflies anfertigen
  4. Beton oder Steinuntergründe bei Bedarf mit entsprechender Füllmasse gerade ziehen
  5. Die Fläche ausmessen und entweder die Fliesen bei Bedarf für den Rand zuschneiden lassen oder dafür sorgen, dass das entsprechende Schneidewerkzeug zu Hause vorhanden ist
  6. Falls ein Zuschnitt erforderlich ist, die Schnittkannten mit Holzöl einpflegen
  7. Entscheiden, welche Verlegeart man wählen möchte – die einfachste Variante sind Klick-Holzfliesen

Holzfliesen verlegen – So klappt’s am besten

Wenn es sich um Holzfliesen für den Balkon handelt, dann werden Sie in aller Regel einen Boden aus Beton, Estrich oder aber aus alten Fliesen haben, auf dem Sie die Holzfliesen anbringen möchten. Erst einmal vorweg – die Holzfliesen werden auf dem Boden lediglich aufgelegt. Sie werden weder verklebt noch sonst irgendwie nachhaltig befestigt, was natürlich den Vorteil mit sich bringt, dass sie bestens geeignet sind, um den Boden eines Balkons in einer Mietwohnung zu verschönern, ohne dass Sie dafür Rücksprache mit Ihrem Vermieter halten müssten. In aller Regel verfügen Holzfliesen über eine eigene Unterkonstruktion. Diese dient hauptsächlich dafür, dass die Holzfliesen nicht im Wasser stehen, wenn es einmal regnet, sondern dass Regenwasser unter den Fliesen ablaufen kann. Beim Verlegen der Fliesen sollte man die folgende Reihenfolge einhalten:

❶ Man reinigt den Boden von allen losen Verschmutzungen.
❷ Dann legt man die Holzfliesen zunächst einmal lose auf der kompletten Fläche aus.
❸ Im Anschluss schneidet man die Fliesen, die am Rand liegen werden, passend zu. Am besten ist hierfür eine Kreissäge geeignet.
❹ Die vorhandene Unterkonstruktion muss auch zugeschnitten werden – zumindest dann, wenn der Boden noch teilweise Unebenheiten aufweist oder die von vornherein angebrachte Unterkonstruktion höher ist, als geplant.
❺ Jetzt werden die einzelnen Fliesen ineinandergesteckt und vorsichtig festgeklopft.
❻ Die Holzfliesen können jeweils entgegengesetzt oder parallel zueinander verlegt werden.
❼ Die Holzterrasse soll ja auch einen festen Halt bekommen. Wie bereits erwähnt, werden die Holzfliesen nicht verklebt. Deshalb ist es wichtig zum Abschluss Randfliesen aus Beton oder aber, wenn keine dauerhafte Veränderung an der Substanz des Balkons vorgenommen werden soll, einen Holzrahmen zu verwenden.

Im folgenden Video finden Sie eine schnelle und anschauliche Anleitung, wie sie einfach und gut Holzfliesen auf dem heimischen Balkon verlegen können.

Und hier die wichtigsten Vorteile eines Bodenbelags aus Holzfliesen für den Balkon auf einen Blick

VorteileErläuterung
Natürliche OptikIn den letzten Jahren kehren immer mehr Menschen zurück zur warmen und natürlichen Optik des Naturstoffes Holz. Ob als Garten- oder Terrassenmöbel, als Möbel für den Innenbereich oder eben als Bodenbelag. Die Maserung des Holzes, der natürliche Geruch und nicht zuletzt die Wärme, die dieser Bodenbelag ausstrahlt machen ihn zu einem deutlich angenehmeren Belag für jeden Balkon, als kalte Fliesen oder gar nackten Beton.
Einfach zu verlegenWer Holzfliesen für den Balkon verlegen möchte, greift in aller Regel auf ein einfaches Klick-System zurück – da die Holzfliesen nicht aufgeklebt oder sonst irgendwie nachhaltig fixiert werden, ist das Verlegen vergleichsweise einfach.
Kann jederzeit wieder entfernt werdenVor allem in einer Mietwohnung ist es wichtig, dass man bauliche Änderungen schnell und einfach wieder rückgängig machen kann. Holzfliesen auf dem Balkon sind ein Bodenbelag, den man im Falle eines Auszuges im Zweifelsfall eigenständig wieder entfernen muss. Dank der einfachen Verlegetechnik sind Holzfliesen für den Balkon aber ebenso leicht wieder zu entfernen, wie sie verlegt werden können. Keine Probleme also, wenn einmal ein anderer Untergrund hersoll, oder aber Sie bei Verlassen der Wohnung die Holzfliesen entfernen müssen.
In allen Preisklassen erhältlichHolzfliesen für den Außenbereich findet man in allen Preisklassen. Von 2 € pro Quadratmeter bis hin zu 25 € und mehr pro Quadratmeter ist hier alles möglich. Entscheidend sind letztlich der persönliche Geschmack und wie robust die Fliese in dem Bereich in dem sie verlegt werden soll wirklich sein muss
Viele verschiedene HolzvariantenAm Markt gängig sind die folgenden Holztypen:
  • Akazie
  • Bankiral
  • Fichte
  • Kiefer
  • Lärche
  • Teak
Welche Holzart man verwendet, ist ebenfalls erst einmal Geschmackssache. Allerdings sollte auch hier die notwendige Robustheit des Holzes eine wesentliche Rolle bei der Entscheidungsfindung spielen

» Übrigens: Es ist sehr einfach Balkonfliesen aus Holz zu pflegen. Normalerweise reicht es, diese einfach abzufegen. Noch effektiver und für das Holz selbst auch besser ist es allerdings, alle ein bis zwei Wochen mit einem Öltuch über das Holz zu wischen. So wird das Holz dauerhaft für die Belastung im Außenbereich gestärkt und es kann kein tiefersitzender Schmutz entstehen. Einmal im Jahr sollte man die Holzfliesen mit etwas Putzmittel reinigen und anschließend mit klarem Wasser abwaschen. Dann muss man die Fliesen auf kleinere und größere Macken überprüfen. Stellen, die leicht beschädigt sind, sollte man anschließend vorsichtig anschleifen und dann mit Holzöl bestreichen. Alle drei bis vier Jahre ist es sinnvoll die komplette Fläche der Holzfliesen einmal anzuschleifen und mit einem Holzöl zu behandeln.

Alles in allem kann man festhalten, dass Balkonfliesen aus Holz nicht nur optisch eine Menge hermachen, sondern auch sonst eine ganze Reihe von Vorteilen mit sich bringen. Und das Beste ist – man muss noch nicht einmal wirklich handwerklich begabt sein, um diese Holzfliesen schnell und gut verlegen zu können.


Foto1: © Ingo Bartussek - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here