Obst & Gemüse Obst

Birnbaum vermehren – Schritt für Schritt erklärt

1.501 views
0
Sag's weiter:

Ein Birnbaum reicht Ihnen nicht aus? Dann vermehren Sie ihn doch einfach. Das ist gar nicht mal so schwer. Halten Sie sich einfach an unsere Anleitung.

Birnbäume lassen sich leicht vermehren
Birnbäume lassen sich leicht vermehren
Aus eins mach zwei? Wenn Sie Ihren Birnbaum vermehren möchten, bietet sich die Veredlung als erfolgversprechendste Methode an. Sie benötigen dafür nur einen Edelreis und eine Unterlage. Viele mögen nun meinen, dass es sich leichter anhört wie getan, aber das stimmt nicht. Einen Birnbaum zu vermehren ist wirklich nicht sonderlich schwer. Sie müssen dabei nur ein paar wichtige Punkte beachten.

So vermehren Sie einen Birnbaum

❶ Edelreis gewinnen:

Als Edelreis bezeichnet man den Trieb einer Edelsorte von Obstbäumen. Sie können diesen Trieb aus Ihrem eigenen Birnbaum gewinnen. Die beste Zeit dafür ist die tiefe Winterruhe des Baumes von Dezember bis Januar.

Wählen Sie einen Trieb mit mehreren Knospen, der im letzten Sommer gewachsen ist. Der Trieb sollte möglichst gerade sein, darf keinerlei Anzeichen von Krankheit zeigen und muss viel Licht abbekommen haben. Im äußeren Kronenbereich eines gesunden Birnbaums sind solche Triebe leicht zu finden. Schneiden Sie den Trieb auf einer Länge von circa 30 Zentimetern ab.

❷ Edelreis lagern:

Lagern Sie das Edelreis bis zur Veredlung der Unterlage im März oder April möglichst kühl, aber frostfrei. Die ideale Temperatur liegt bei 2 bis 4 Grad Celsius. Als Lagerort bietet sich der Keller an.

Während der Lagerung darf das Edelreis weder vollständig austrocknen, noch in stehender Nässe liegen. Stecken Sie das Edelreis also am besten in einen Topf mit feuchter Erde oder bedecken Sie es mit angefeuchtetem Moos.

❸ Unterlage auswählen:

Die Unterlage ist der Bereich des Birnbaums von der Wurzel bis zur Veredlungsstelle. Sie hat entscheidenden Anteil am Wachstum und Fruchtertrag. Für die Vermehrung von Birnbäumen kommen hauptsächlich Quittenunterlagen zum Einsatz. Bekannte Sorten sind Quitte A, Quitte BA29, Quitte C, Quitte Adams, Quitte Sydo und Pyrodwarf. Jede Sorte hat ihre eigenen Vorlieben, Abneigungen und Bedürfnisse. Zudem sind nicht alle Unterlagen mit allen Edelsorten verträglich. Lassen Sie sich beim Kauf der Unterlage also am besten in der Baumschule beraten.

❹ Unterlage veredeln:

Für die Veredlung benötigen Sie die Quittenunterlage, das Edelreis, ein sehr scharfes Messer, Veredlungswachs und Bast. Die einfachste Methode ist die Kopulation, die aus den folgenden vier Schritten besteht:

  1. Scheiden Sie die Quittenunterlage und das Edelreis schräg an. Die Schnittflächen müssen aufeinander passen.
  2. Legen Sie die Schnittflächen aufeinander und drücken Sie sie zusammen.
  3. Umwickeln Sie die Schnittstellen fest mit Bast und versiegeln Sie den Bast mit Veredelungswachs.
  4. Entfernen Sie das Wachs und den Bast nach etwa zehn bis zwölf Wochen von der Veredelungsstelle. Die Enden sollten nun stabil zusammen gewachsen sein.

Wie Sie den Birnbaum anschließend pflanzen und pflegen, erfahren Sie hier.


Foto1: © DOC RABE Media - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here