Pflanzen Pflanzenkrankheiten

Bonsai verliert alle Blätter: Ursachen & Behandlungstipps

405 views
0
Sag's weiter:

Wenn der geliebte Bonsai seine Blätter verliert, kann das mehrere Ursachen haben. Mitunter sind Pflegefehler dafür verantwortlich. Diese lassen sich aber schnell und einfach beheben.

Bonsai verliert alle Blätter: Ursachen & Behandlungstipps
Handeln Sie nicht vorschnell
Wenn von einer Pflanze plötzlich alle Blätter abfallen, dann ist das für den Gartenfreund ein riesen Schock. Der Besitzer fragt sich natürlich, warum das so ist. Gerade beim Bonsai kann das verschiedene Ursachen haben. Oftmals ist es gar nicht so schlimm und lässt sich relativ schnell wieder beheben.

Wichtig ist, dass Sie nicht vorschnell handeln und die Pflanze in den Müll werfen. Gehen Sie zuerst erstmal auf Ursachenforschung. Die folgende Übersicht der vier häufigsten Ursachen und Behandlungstipps hilft Ihnen dabei, die Lage richtig einzuschätzen. Sollte es dann aber noch nicht besser werden, können Sie sich immer noch trennen.

Die 4 häufigsten Ursachen für abfallende Bonsai-Blätter & mögliche Behandlungstipps

1. Bonsai verliert Blätter nach Kauf oder Standortwechsel

Verliert der Bonsai direkt nach dem Kauf oder Standortwechsel seine Blätter, handelt es sich meist um normale Anpassungen des Stoffwechsels. Die Kombination aus höheren Temperaturen und weniger Licht führt zu einem Missverhältnis von Energieverbrauch und Energiegewinnung.

Der Bonsai reagiert darauf, indem er alle Blätter abwirft, die mehr Energie verbrauchen als sie dem Bonsai zuführen.

Lösung:

Stellen Sie den Bonsai an einen möglichst hellen und nicht zu warmen Ort in der Wohnung. Die Fensterbank in einem ungeheizten Flur oder Treppenhaus eignet sich sehr gut. Der Blattabwurf endet nach dem nochmaligen Standortwechsel voraussichtlich sehr bald.

2. Bonsai verliert Blätter durch Wassermangel

Gerade in der heißen Jahreszeit trocknen die flachen Bonsaischalen schnell aus. Akuter Wassermangel ist die Folge. Der Bonsai reagiert darauf im Extremfall schon binnen eines Tages mit hängenden Blättern, die er dann zügig abwirft. Als sinnvolle Sofortmaßnahme bietet sich das Tauchbad an.

Lösung:

Stellen Sie den Bonsai samt Schale in handwarmes Wasser und warten Sie, bis keine Blasen mehr aufsteigen. Das Wasser muss nach dem Tauchbad ungehindert ablaufen können. In der Folgezeit gießen Sie den Bonsai regelmäßiger, am besten morgens und bei hohen Temperaturen zusätzlich abends.

Lesetipp: Bonsai gießen – 6 Tipps zu Zeitpunkt, Menge & Technik

3. Bonsai verliert Blätter durch Nährsalze

In vielen Düngemitteln sind mehr Nährsalze enthalten, als für den Bonsai gut ist. Ein Überangebot dieser Salze führt dazu, dass in einem als Osmose bezeichneten Vorgang Wasser aus den Wurzeln austritt. Starke Osmose lässt die Wurzeln schließlich absterben und der Bonsai beginnt, seine Blätter abzuwerfen.

Lösung:

Durch den Austausch des Substrats in der Bonsaischale schaffen Sie sofort Abhilfe. Steigen Sie danach auf organischen Dünger um. Wie Sie richtig düngen, lesen Sie hier.

4. Bonsai verliert Blätter im Herbst

Der vollständige Blattabwurf im Herbst ist für Laubbäume völlig normal, auch wenn es sich um einen Bonsai handelt. Sie müssen sich keine Sorgen machen. Nadelbonsais verlieren im Herbst einen Teil der Nadeln. Nach wie vielen Jahren dieser partielle Abwurf beginnt, hängt von der Art des Baums ab. Bei einer Schwarzkiefer kann es zum Beispiel acht Jahre dauern, bis die Erneuerung einsetzt.


Foto1: © focus finder - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here