Gartenküche Rezepte

Bratkartoffeln Rezept – So einfach gelingt’s

2.111 views
0

Bratkartoffeln und Spiegelei – eine köstliche Leckerei. Ein Spiegelei kann wohl jeder in die Pfanne hauen, aber was ist mit den Bratkartoffeln? Hier ein einfaches Rezept zum Nachmachen.

Bratkartoffeln Rezept
Bratkartoffeln schmecken selbstgemacht am besten

Bratkartoffeln zählen neben Pommes zu den beliebtesten Kartoffelgerichten der Deutschen. Besonders lecker schmecken sie oft immer woanders. Aber Sie schaffen es auch allein. Im Grunde sind Bratkartoffeln gar nicht so schwierig zuzubereiten. Sie müssen nur wissen wie.

Bei Bratkartoffeln kann schnell etwas schief gehen. Dann kommt im schlimmsten Fall eine matschige Kartoffelmasse dabei heraus, die keine Röstaromen hat und optisch auch nicht gerade ansprechend ist. Wir haben deshalb einmal die Punkte zusammengetragen, auf die es bei der Zubereitung von Bratkartoffeln wirklich ankommt.

Allgemeines zur Zubereitung von Bratkartoffeln

Sie können die Bratkartoffeln zu den unterschiedlichsten Gerichten servieren. Besonders gut passen sie zu Spiegelei, Schnitzel oder auch Fisch. Sie lassen sich wahlweise aus rohen oder gekochten Kartoffeln herstellen.

Falls Sie Pellkartoffeln vom Vortag übrig haben, können Sie diese auch wunderbar für Bratkartoffeln verwenden. Es bleibt dann jedem selbst überlassen, ob er die Bratkartoffeln nur mit Salz und Pfeffer würzt oder ob er noch Zwiebeln oder Speck hinzufügt.

Egal, für was Sie sich schlussendlich entscheiden, das A und O ist, dass Sie die Kartoffeln in gleich dicke Scheiben schneiden. Außerdem dürfen nie zu viele Kartoffeln in der Pfanne landen. Notfalls sollten Sie in mehreren Etappen anbraten.

Zwiebeln und Speck sollten nie gleich zu Beginn mit in die Pfanne.

Die Zubereitung mit gekochten Kartoffeln

Entscheiden Sie sich für Bratkartoffeln aus gekochten Kartoffeln, so sollten Sie sich unbedingt für festkochende Sorten entscheiden. Am besten wird das Ergebnis, wenn Sie diese schon am Tag zuvor bissfest garen. Auch übrig gebliebene Pellkartoffeln sind eine gute Alternative.

Anleitung

  • Schneiden Sie die Kartoffeln in gleichmäßig große Scheiben. Ein Eierschneider eignet sich dafür perfekt. Wenn Sie Zwiebeln und Speck beimengen möchten, sollten Sie beides fein würfeln.

    » Tipp: Die Bratkartoffeln werden noch besser, wenn Sie sowohl Zwiebeln als auch Speck vorher getrennt voneinander anbraten.

  • Für das Anbraten der Kartoffeln können Sie entweder Öl verwenden, am besten Raps-, Oliven- oder Sonnenblumenöl, oder Sie greifen zu Schmalz. Erhitzen Sie zuerst eine beschichtete Pfanne oder eine schwere Eisenpfanne und geben Sie erst dann das Fett hinein. Wenn dieses heiß genug ist, können Sie die Kartoffelscheiben in die Pfanne geben.
  • Erst wenn die Kartoffeln auf einer Seite eine goldbraune Farbe angenommen haben, dreht man sie ganz behutsam mit einem Pfannenwender auf die andere Seite. Sie sollten nicht zu viel in der Pfanne herum rühren.
  • Wenn die Kartoffeln fertig gebraten sind, können Sie auch Zwiebeln und Speck hinzugeben. Zum Schluss noch mit Pfeffer und Salz abschmecken und Fertig!

Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln

Bratkartoffeln lassen sich nicht nur aus gekochten Kartoffeln zubereiten, sondern auch aus rohen. Auch in diesem Fall sollte es sich um festkochende Sorten handeln.

Anleitung

  • Schneiden Sie die Kartoffeln entweder in dünne Scheiben oder in etwa ein Zentimeter große Würfel.
  • Wie bereits oben beschrieben, wird zuerst die Pfanne erhitzt, dann das Fett hinzugegeben und schließend kommen die Kartoffelscheiben in die Pfanne.
  • Bei der Zubereitung von rohen Kartoffeln ist es allerdings wichtig, dass das Fett nicht ganz so heiß wird. Deshalb ist auch eine Mischung aus Olivenöl und Butter zu empfehlen. Es dürfen keine allzu große Menge Kartoffeln in die Pfanne kommen, lieber in mehreren Portionen anbraten. Die Kartoffeln bei mittlerer Hitze braten, bis sie eine leichte Bräunung angenommen haben.
  • Sie können durchschnittlich mit einer Bratzeit von rund 30 Minuten rechnen. Möchten Sie noch Zwiebeln und Speck hinzufügen, geben Sie diese Zutaten nach Ablauf einer halben Stunde dazu.
  • Braten Sie jetzt noch alles für weitere 10 Minuten an und wenden Sie die Zutaten währenddessen ein paar mal. Zum Schluss müssen die Bratkartoffeln nur noch mit Salz und Pfeffer gewürzt werden.

Foto1: © sttf - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here