Videos Pflanzen

Video: Forsythie schneiden nach der Blüte – Nur so blüht sie jedes Jahr neu

15.595 views
0
Sag's weiter:

Die Forsythie ist der erste Strauch, der im Frühjahr zu blühen beginnt. Er erstrahlt in einem saftigen gelb, ist oft buschig und wächst ausladend. Damit dieser Anblick auch die folgenden Jahre erhalten bleibt, ist ein Rückschnitt unerlässlich. Tut man es nicht, kann es passieren, dass die Pflanze verholzt und die Blüten ausbleiben.

Ich muss zugeben, dass für mich ein Rückschnitt immer eine Art Zerreißprobe ist. Was darf ich bei einer Pflanze abschneiden und wie viel? Was sollte unbedingt stehen bleiben, um das Wachstum nicht zu gefährden? Da es bei jeder Pflanze unterschiedlich ist, bin ich immer froh über hilfreiche Videos, die genau zeigen, welche Äste man abknipsen kann und welche nicht. Genauso ein Video bekommen Sie von NewWonder555 zum Thema Forsythien Rückschnitt. Er erklärt in dem oben eingestellten Video nicht nur ausführlich, wie und wann man den Rückschnitt durchführt, sondern gibt zwischendurch auch noch viele hilfreiche Tipps rund um die Forsythie. Ein gelungenes Video, bei dem der Rückschnitt im Anschluss ein echtes Kinderspiel ist.

Mein Tipp:
Wer eine Forsythien-Hecke gepflanzt hat, kommt auch hier nicht um den Rückschnitt herum. Damit die Hecke dicht wächst und Sie auch auf eine reichliche Blüte nicht verzichten müssen, sollten Sie auf ein optimales Verhältnis zwischen bestehenden und neuen Verzweigungen achten. Auch der Zeitpunkt ist hier ein wenig anders. Die Forsythien-Hecke schneiden Sie am besten erst im Juli. So können die Vögel ihre Brutzeit noch ungestört darin abwickeln.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here