Was wäre ein schöner Garten ohne die passenden Deko-Objekte? Wir möchten Ihnen deshalb hier mal zwei Ideen vorstellen, wie Sie Gartendeko aus Metall selbst machen können.

Bunte Rosenkugeln, die zwischen den Pflanzen stecken, Keramiktiere, die sich auf Steinplatten tummeln, oder Buddha-Figuren aus Granit. Das sind Dekorationselemente, die so ziemlich jeden Garten optisch aufpeppen. Das hat aber auch fast jeder im Garten zu stehen. Deshalb hier unser Vorschlag: stellen Sie sich Gartendeko aus Metall in den Garten.

Dieser Trend ist derzeit absolut im Kommen, also gehören Sie doch zu den Ersten, die solche Objekte im Garten zu stehen haben. Eine individuelle Note bekommt Ihr Garten dabei aber erst, wenn Sie solche Deko-Objekte selber machen. Was Sie dafür benötigen und 2 Ideen für tolle Gartendeko aus Metall, verraten wir Ihnen nun hier.

Was benötigt man alles dafür?

Um das Metall zu bearbeiten, eignet sich ein Plasmaschneider, der eigentlich von Rettungsdiensten verwendet wird. Aufgrund seiner Vorteile gegenüber anderen Schneidbrennern findet er jedoch auch immer mehr im Hobbybereich Anklang. Allerdings ist dieser nicht günstig.

Mit einem handgeführten Plasmaschneider können Sie grundsätzlich verschiedene Metalle bearbeiten. Er funktioniert im Prinzip wie ein umgekehrtes Schweißgerät. Denn der Plasmastrahl trennt das Metall, anstatt es durch die Hitze zusammenzufügen.

Aufgrund seiner hohen Schneidgeschwindigkeit können Sie mit einem Plasmaschneider präzise und saubere Schnitte und sogar geschwungene Linien schneiden. Zudem ist er auch einhändig zu bedienen. Damit sind Ihren kreativen Möglichkeiten keine Grenzen gesetzt. In Metallplatten können Sie damit nämlich selbst filigrane Muster und Motive schneiden.

Idee Nr. 1 – Stimmungsvolle Windlichter

Nahaufnahme eines Windlichts aus Metall mit Herzausschnitt.
DIY Windlicht: Perfekte Weihnachtsgeschenkidee! | © S.H.exclusiv / stock.adobe.com

Wie wäre es mit einem Windlicht aus Metall, das in der kommenden Winterzeit stimmungsvolles Licht vor die Haustüre zaubert? Hierfür benötigen Sie ein Blechrohr oder vier Metallplatten, in die Sie mithilfe des Plasmaschneiders verschiedenste Muster schneiden können. Für die Herbstzeit und Winterzeit sind Herzen, Blätter, Engel oder Tannenbäume schöne Ideen für das Muster.

Was Sie benötigen:

  • Materialien: Blechrohr oder Metallplatten, kleine Metallplatte für den Stand
  • Werkzeuge: Schweißgerät, Plasmaschneider
  • Zubehör: Schutzbrille, Handschuhe, weißer Stift, Lineal, Teelicht oder Kerze

Und so fertigen Sie Ihr eigenes Windlicht am besten an. Die Methode ist ideal für Anfänger, die erste Erfahrungen mit der Metallbearbeitung sammeln möchten.

🪚 Schritt 1 – Material zuschneiden

Je nachdem, ob Sie ein Blechrohr oder Metallplatten verwenden, gehen Sie wie folgt vor:

Blechrohr: Messen Sie die gewünschte Höhe für Ihr Windlicht und markieren Sie diese mit einem weißen Stift auf dem Rohr. Verwenden Sie einen Plasmaschneider, um das Rohr an der Markierung abzuschneiden. Achten Sie auf eine gerade Schnittführung.

Metallplatten: Bestimmen Sie vorerst die Größe der Platten, die das Windlicht bilden. Eine empfohlene Größe für eine einfache zylindrische Form könnte beispielsweise 20 cm Breite und 30 cm Höhe pro Platte sein. Für die Bodenplatte empfehlen wir eine quadratische Platte mit einem Durchmesser bzw. einer Kantenlänge von etwa 15 cm.

Übertragen Sie die Maße mit einem weißen Stift oder Kreide auf die Metallplatten und schneiden die Platten und die Bodenplatte anschließend entsprechend zu.

Tipp: Windlicht aufhängen

Möchten Sie Ihr Windlicht aufhängen? Markieren Sie vor dem Zusammenbau etwa 1 cm vom oberen Rand entfernt Punkte für die Löcher. Bohren Sie diese dann mit einer Bohrmaschine und einem Metallbohrer durch. So können Sie Ihr Windlicht später einfach mit Draht oder einer Kette aufhängen.

✏️ Schritt 2 – Muster erstellen

Zeichnen Sie das gewünschte Muster mit einem weißen Stift auf das Blechrohr oder die Metallplatten. Sie können einfache geometrische Formen oder filigrane Muster vorzeichnen.
Schneiden Sie das Muster dann vorsichtig mit dem Plasmaschneider aus.

🔥 Schritt 3 – Zusammenbau des Windlichts

Verwenden Sie Metallplatten, dann müssen Sie diese anschließend noch mit einem Schweißgerät zusammenschweißen.

Um Ihrem Windlicht zusätzliche Standsicherheit zu geben, schweißen Sie die kleine Metallplatte an die Unterseite des Windlichts. Tragen Sie dabei immer eine Schutzbrille und Handschuhe!

Mit einem Teelicht oder einer Kerze bestückt, zaubert das Windlicht nun mit seinem Muster interessante Lichtspiele. Am besten platzieren Sie das Windlicht auf einer feuerfesten Unterlage, denn je nach Material kann durch die Kerze große Hitze entstehen.

Idee Nr. 2 – Figuren aus Metall

Mithilfe des Plasmaschneiders können Sie aber auch Figuren aus Metall anfertigen. Aus einer Metallplatte lässt sich etwa eine komplette Figur ausschneiden. So können unter anderem lustige Vögel, Kürbisköpfe für Halloween oder Nikolausköpfe entstehen.

Gartendeko aus Metall
Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf – © Aggi Schmid / stock.adobe.com

Sie können aber auch einzelne Teile ausschneiden und diese anschließend zusammenschweißen. Auf diese Weise erhalten die Figuren Dreidimensionalität. Das ist besonders für Engelsfiguren eine tolle Methode.

Tipp: Schweißen Sie einen Metallstab an die Figur, dann lässt sich diese sogar in die Erde stecken.

Jetzt wirds bunt – So sorgen sie für den richtigen Anstrich

  1. Um Ihre Metallfiguren vor Wettereinflüssen zu schützen, beginnen Sie mit einer gründlichen Reinigung der Oberfläche.
  2. Tragen Sie dann eine Rostschutz-Grundierung auf, die als Basis für die weitere Gestaltung dient.
  3. Sobald die Grundierung trocken ist, streichen Sie die Figuren mit einer wetterfesten Außenfarbe.
  4. Für langanhaltenden Schutz und um die Farben vor UV-Strahlung zu bewahren, versiegeln Sie die Figur abschließend mit einem klaren, UV-beständigen Lack. So bleibt Ihr Kunstwerk lange schön und leuchtend.
Bestseller Nr. 1
Wilckens Rostschutzprimer, 750 ml, Grau
Wilckens Rostschutzprimer, 750 ml, Grau
Haftvermittelnde Spezialgrundierung mit Korrosions- und Rostschutz; Hoch widerstandfähig, schadstoffarm, blockfest, hochdeckend
13,99 €

Fazit

Eine schöne Gartendekoration lässt sich wirklich ganz einfach und schnell aus den verschiedensten Dingen herstellen. Mit diesen Ideen wird Ihr Garten zu einem ganz individuellen Schmuckstück.

Diese Gartentipps darfst du nicht verpassen!

Ringo von Gartentipps.com

Gründer und Chef-Redakteur von Gartentipps.com. Hat auf dem Dorf (bei Oma) zwischen Stachelbeeren, Kirschbaum und Hühnerhof seine Leidenschaft fürs Gärtnern entdeckt.

Ein Kommentar

  1. Guten Tag
    Welche dicke vom Metall benötige ich um Gartenfiguren herzustellen?? Und ich möchte ein Herz als Brennholzhalter machen,welche dicke vom Rost Edelmetall brauche ich??
    Mit freundlichen Grüßen
    B. Graf

Antwort hinterlassen