Gartengestaltung DIY Anleitungen

Gartentisch aus Europaletten selber bauen – Schritt für Schritt Anleitung

16.178 views
2
Sag's weiter:

Aus einfachen Europaletten lassen sich mit ein bisschen handwerklichem Geschick stylische Gartenmöbel herstellen. So bauen Sie Ihren Gartentisch aus Europaletten einfach selbst!

gartentisch Europalette selber bauen Anleitung
Mit Europaletten lassen sich ansprechende Möbel herstellen

Aus alt macht neu – Upcycling heißt der neue Trend. Hier wird also nicht recycelt, sondern gleich nochmal aufgewertet. Das Ergebnis sind dann einzigartige Möbelstücke mit einem besonderen rustikalem Charme. (Hier mehr zu diesem Trend)

Wer viel auf Einrichtungsblogs unterwegs ist oder ständig Wohnzeitschriften durchblättert, dem ist dieser Trend sicher nicht unbekannt. Ob Tische, Bänke, Lounge-Möbel, Regale, Schränke oder Accessoires – aus Europaletten lässt sich mit ein wenig handwerklichem Geschick alles mögliche zaubern.

Der Gartentisch ist besonders für Anfänger sehr gut geeignet. Der Aufbau geht einfach und dauert nicht unnötig lange. Wenn Sie am Ende stolz auf Ihr Do-it-Yourself-Gartentisch sind, sollten Sie ihn als besonderen Blickfang in Ihre Einrichtung einbinden.

» Mein Tipp: Optimal zur Geltung kommt dieser neue Gartentisch, wenn er mit den passenden Sitzgelegenheiten in Szene gesetzt wird. Perfekt harmonieren zu diesem Tisch beispielsweise Möbel aus Korbgeflecht oder auch stabile Teak-Holz-Möbel (beide gesehen auf www.freizeit-shop24.de). Diese Materialien sind langlebig, pflegeleicht, 100 Prozent wetterfest und bieten dazu einen hohen Sitzkomfort. (Lesetipp: Gartenmöbel winterfest machen – Pflege und Tipps zur Lagerung)

Paletten-Tisch selber bauen – So geht’s

❒ Europaletten finden

Paletten gibt es viele. Gerade auf Bauhöfen und in der Landwirtschaft sind sehr häufig solche Europaletten zu finden. Schauen Sie sich doch einfach mal in Ihrer Umgebung um. Gibt es nicht vielleicht einige Standorte, an denen sich die Paletten meterhoch stapeln? Hier können Sie das Glück haben, relativ kostengünstig an Europaletten zu kommen. Einfach mal nachfragen.

Zudem bieten auch verschiedene Kleinanzeigenportale Europaletten zur Selbstabholung an. Die Preise sind hier sehr unterschiedlich, bewegen sich aber im Schnitt um die 10 Euro je Palette.

❒ Material

  • 2 Europaletten
  • 1 dünne Plexiglasplatte
  • 4 Lenkrollen am besten mit Feststellbremse
  • 4 kleine Anti-Rutsch-Scheiben
  • Holzschrauben zur Montage der Rollen
  • Holzlasur
  • Pinsel
  • Schleifpapier
  • Schleifmaschine

❒ Anleitung

➤ Schritt 1: Europalette vorbehandeln
Zuerst müssen Sie die Europaletten ordentlich abschleifen. Das ist wichtig, damit Sie sich später keine Splitter einziehen. Außerdem hält die Farbe später auf den Brettern besser. Am besten Sie verwenden eine Schleifmaschine, das geht schneller und ist einfacher. An den Ecken gehen Sie aber am besten zum Schluss noch mit Schleifpapier rüber, da diese Stellen mit der Maschine schlecht erreichbar sind.

» Tipp: Gehen Sie anschließend probehalber einmal mit der flachen Hand über die Balken und kontrollieren Sie, ob noch irgendwo Holzsplitter abstehen.

➤ Schritt 2: Verbindung der beiden Paletten herstellen
Eine Palette ist so schwer, dass sie nicht mal eben so verrutscht. Wem es aber sicherer ist, wenn die beiden miteinander verschraubt sind, sollte sich an dieser Stelle Holzlaschen anfertigen.

Dazu nehmen Sie eine Dachlatte und sägen sich vier gleich große Holzlaschen zu. Messen Sie aber im Vorfeld genau ab, wie groß diese sein müssen.

Nun können Sie die Paletten miteinander verbinden. Legen Sie dazu die Europaletten mit den Füßen aufeinander, geben Sie jeweils eine Holzlasche pro Ecke dran und verschrauben Sie diese mit entsprechenden Schrauben. Am besten eignet sich dafür ein Akkubohrer. Schnell und ohne große Anstrengung sind Sie mit dieser Aufgabe dann fertig.

Wer möchte, kann auch nur eine Palette für den Tisch nutzen. Dann können Sie den zweiten Schritt außer Acht lassen.

➤ Schritt 3: Paletten anstreichen
Jetzt kommt endlich Farbe ins Spiel. Sie können hier selbst entscheiden, welche Farbe bzw. Lasur Sie verwenden. Damit die Maserungen erhalten bleiben, ist es zu empfehlen, dass Sie nur eine Schicht auftragen. Streichen Sie die großen Fläche mit einer breiten Rolle und die Ecken mit einem entsprechenden Pinsel. Die Farbe sollten Sie über Nacht trocknen lassen.

» Tipp: Streichen Sie Ihren neuen Gartentisch am besten draußen an der frischen Luft oder in gut belüfteten Räumen. So trocknet die Farbe schneller und gesünder ist es allemal.

➤ Schritt 4: Rollen anbringen
Nun können Sie auch schon die Rollen anbringen. Damit Sie den Tisch später noch hin und her bewegen können, sollten Sie Rollen mit Feststellbremsen verwenden. Rollen, die sogar Rasen geeignet sind, habe ich bei Amazon.de gefunden. Gleichzeitig liefern diese auch eine ausreichende Tragkraft. So brauchen Sie keine Angst haben, dass der Tisch unter den Rollen zusammen bricht.

Die Rollen einfach an die unteren Ecken der Europalette schrauben und fertig. Verwenden Sie dazu am besten spezielle Holzschrauben, die eine schärfere Spitze haben und das Holz beim Befestigen nicht splittern.

➤ Schritt 5: Plexiglasplatte aufbringen
Wer nicht möchte, dass kleine Teile immer und immer wieder in die Ritzen der Europalette fallen, sollte auf die oberen Palette eine Plexiglasplatte bringen. Dazu einfach in die Ecken eine kleine Anti-Rutsch-Scheibe legen und anschließend die Plexiglasplatte rauflegen.

Fertig ist ihr neuer Gartentisch im ganz besonderen Design.

In diesem Video wird Ihnen die genaue Vorgehensweise noch einmal ganz genau erläutert. Anschauen lohnt sich!

» Mein Tipp: Mit individuell angefertigten Schubladen sieht der Gartentisch gleich noch viel beeindruckender aus. Einfach die genauen Maße nehmen und loslegen.


Foto1: © Sebastiano Fancellu - Fotolia.com

2 KOMMENTARE

  1. Nur mal eine Frage: wurde nicht ein essentieller Teil vergessen?
    Wenn ich eine Palette auf Rollen schraube, wohin dann mit den Beinen? Löcher in den Boden graben und auf dem Rasen sitzen, à la Japan-Restaurant? Oder kommt da noch einzweiter Teiln in dem Beschrieben wird, aus was und wie die Tischbeine gebastelt werden?

    • Die Rollen sind quasi die Beine. Höher wird’s nicht… 😉 Das ist kein klassischer Esstisch unter den nach dem Essen alle ihren Stuhl schieben können. Gemeint ist eher ein Abstelltisch, der bspw. vor den Loungemöbeln steht um darauf ein Getränk abzustellen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here