Geranien sind beliebte Balkonpflanzen. Sich jedes Jahr neue Pflanzen zu kaufen kann teuer werden. Deshalb unser Tipp: Geranien vermehren in 6 Schritten.

Geranien vermehren
© freepeoplea / stock.adobe.com
Geranien sind in fast jeder Wohnung und nahezu auf jedem Balkon oder auf jeder Terrasse zu finden. Dabei gibt es die unterschiedlichsten Sorten und die verschiedensten Farben. Und sogar Duftgeranien sind im Handel erhältlich. Geranien sind Blumen, die man im Winter kühl und dunkel lagert und im Frühjahr zurückschneidet. Sie kommen dann immer wieder und erfreuen mit üppigen Blüten. Wer möchte, der kann Geranien auch selbst vermehren, ohne sie kaufen zu müssen.

Geranien vermehren – so geht’s

  1. Schneiden Sie einfach eine ca. 5 Zentimeter lange Triebspitze ab, die keine Blüten aufweisen darf.
  2. Von dieser Triebspitze entfernen Sie die unteren Blätter, nur die oberen zwei bis drei bleiben bestehen.
  3. Nun kommen diese Spitzen in Anzuchterde. Darauf achten, dass die Spitze nur soweit in die Erde gesteckt wird, dass die Blätter nicht bedeckt werden, da diese sonst faulen können.
  4. Stellen Sie die Stecklinge warm und gießen Sie sie ordentlich.
  5. Nach sechs Wochen haben sich Wurzeln gebildet.
  6. Im nächsten Frühjahr können sie dann in eigenständige und größere Töpfe umgesetzt werden.

Gartentipp des Tages!

Ringo von Gartentipps.com

Gründer und Chef-Redakteur von Gartentipps.com. Hat auf dem Dorf (bei Oma) zwischen Stachelbeeren, Kirschbaum und Hühnerhof seine Leidenschaft fürs Gärtnern entdeckt.

2 Kommentare

  1. Hier auf dieser Webseite habe ich einige gute Tipps erhalten die wirklich sehr hilfreich waren, danke dafür.

Antwort hinterlassen