Hochbeet anlegen – 4 Vorteile

Wenn Sie sich ein Hochbeet anlegen, dann können Sie von mehreren Vorteilen profitieren. Welche Vorteile ein Hochbeet mit sich bringt, das erfahren Sie hier.

Hochbeet anlegen
Ein Hochbeet hat viele Vorteile | © Patrizia Tilly / stock.adobe.com

Immer öfter kann man sehen, dass sich Hobbygärtner ein Hochbeet anlegen. Sicher, denn ein Hochbeet hat viele Vorteile.

Ein Garten ist etwas Tolles

Ein Garten ist etwas richtig Tolles. Hier kann man sich so richtig austoben. Was viele in ihrem Garten haben, ist ein Hochbeet. Vielleicht haben Sie sich auch schon mal überlegt, ob Sie sich nicht so ein Beet anlegen sollten. Es gibt einige Vorteile, die solche Beete mit sich bringen. Welche Vorteile das sind, haben wir hier für Sie einmal aufgelistet.

Hochbeet anlegen – 4 Vorteile

  1. Hochbeete lassen sich leichter bearbeiten. Sie müssen sich nicht mehr bücken und schonen dabei Ihren Rücken.
  2. Hochbeete sind nicht so anfällig für Schädlinge. Schnecken erreichen diese Höhe meist gar nicht. Deswegen sind Kräuter, Salate und Gemüse dort gut aufgehoben. Achten Sie aber auf Wühlmäuse, die können sich von unten her durchgraben. Hier sollten Sie gleich beim Bau einschreiten. Mit einem engmaschigen Drahtgeflecht halten Sie Wühlmäuse davon ab, das Hochbeet zu besuchen.
  3. Je höher die Pflanzen gesetzt werden, desto mehr Licht erhalten sie.
  4. Ein Hochbeet gibt dem Garten eine neue, ganz andere Struktur. Sie können mehrere Etagen gestalten und Ihrem Garten somit ein ganz eigenes Ambiente geben. Ein Hochbeet hat einfach Charme und sieht überall gut aus.
# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 WESTMANN Hochbeet aus Lärchenholz | 170x90x84 cm Natur... WESTMANN Hochbeet aus Lärchenholz | 170x90x84 cm Natur... Aktuell keine Bewertungen 259,00 € 239,00 €

Und nun ans Werk

Wer nun von den vielen Vorteilen eines Hochbeetes überzeugt ist, der sollte nicht länger zögern und sich gleich ans Werk machen. Ein Hochbeet aus Juwel-Bausteinen ist schnell und einfach aufgebaut. Man sollte aber nicht zu spät anfangen, das Material zum Auffüllen des Hochbeetes zusammenzutragen. Schnittholz, Laub, Grasschnitt und reifer Kompost bilden den Hauptbestandteil der Füllung. Wer keinen eigenen Kompost zur Befüllung des Hochbeetes hat, der bekommt diesen sicher kostengünstig beim örtlichen Recyclinghof.

1 Kommentar

  1. Schöner Beitrag! Ich habe mir auch mein erstes Hochbeet angelegt letztes Jahr. Die Ergebnisse waren wirklich toll! Und die Schnecken haben auch keine Chance mehr! Das sollte wirklich jeder im Garten haben!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte hier den Namen eingeben