Hortensien (Hydrangea) sind bei vielen Hobbygärtner absolut beliebt. Sie haben wunderschöne Blüten und sind zudem auch noch recht pflegeleicht. Was aber viele verunsichert, ist das Thema Zurückschneiden. Dieser Aufwand ist aber wichtig, um die volle Blütenpracht zu erhalten.

Je nach Sorte muss eine Hortensie zu unterschiedlichen Zeitpunkten geschnitten werden. Die erklärt der Herr Jörg Schneider von der Baumschule Schneider in seinem Video sehr ausführlich. Er geht auf die zwei verschiedenen Sorten Rispen- und Ballhortensien ein und veranschaulicht den Rückschnitt Schritt für Schritt. Zusätzlich bekommen Sie einige Tipps für die Pflege von Hortensien mit auf den Weg. Als Hortensien-Liebhaber sollte man sich dieses Video unbedingt ansehen. So steht einer reichen Blüte garantiert nichts mehr im Wege.

Hätten Sie’s gewusst?

Der Boden spielt nicht nur eine wichtige Rolle für das Wachstum der Pflanze, sondern entscheidet auch über die Farbgebung der Blüten. Saure Böden haben einen niedrigen pH-Wert zwischen 4,0 und 4,5. Durch den erhöhten Aluminiumgehalt werden aus rosafarbenen Blüten mit der Zeit satt blaue Blüten. Wenn Ihre Erde keinen niedrigen pH-Wert hat, können Sie mit Aluminiumsulfat oder Blaumacher für Hortensien nachhelfen. Der Blaudünger von Compo ist sogar schon für unter 15 Euro erhältlich.

Es geht aber auch andersherum. Sie können blaue Blüten auch zu rosafarbenen verändern. Dazu müssen Sie den pH-Wert erhöhen. Das gelingt ganz einfach mit der Zugabe von Kalk.

Lesen Sie gern auch: Die Farbe von Hortensien ändern – So geht’s!

Diese Gartentipps darfst du nicht verpassen!

Ringo von Gartentipps.com

Gründer und Chef-Redakteur von Gartentipps.com. Hat auf dem Dorf (bei Oma) zwischen Stachelbeeren, Kirschbaum und Hühnerhof seine Leidenschaft fürs Gärtnern entdeckt.

Antwort hinterlassen