Damit der Schopflavendel seine Form behält und reichlich Blüten bildet, muss er gelegentlich geschnitten werden. Wann genau und wie, erkläre ich hier genauer.

Schopflavendel schneiden
Der richtige Zeitpunkt für einen Schnitt ist im Frühjahr und im Herbst – © Johanna / stock.adobe.com

Erblickt man in einem Kübel eine Blütenstaude, deren Blüten eine lila Farbe besitzen, handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um einen Schopflavendel. Er wächst besonders dicht, ist pflegeleicht und daher ideal für Garten, Balkon und Terrasse geeignet. Damit er jedoch nicht die Dichte seines Wuchses verliert, ist ein regelmäßiger Pflegeschnitt erforderlich. Wie Sie diesen richtig vornehmen, erkläre ich nachfolgend etwas genauer.

🌿 Allgemeines über den Schopflavendel

Der Schopflavendel gehört zur Gruppe der Lippenblütler und trägt den wissenschaftlichen Namen „Lavandula stoechas“. In der freien Natur wächst er vor allem im Mittelmeerraum, da er dort die erforderlichen Voraussetzungen das ganze Jahr vorfindet. Der strauchartig wachsende Schopflavendel wird jedoch immer öfter auch in heimischen Gärten angepflanzt, auf Balkonen und in Kübeln auf der Terrasse. Der Grund hierfür ist nicht nur sein Erscheinungsbild, sondern auch der angenehme Duft, den er ausströmt. Die in ihm enthaltenen ätherischen Öle besitzen außerdem die Eigenschaft, Insekten und andere Plagegeister fernzuhalten.





Außerdem können seine Blüten auch zu anderen Zwecken verwendet werden. So sind sie als Heilkräuter zu gebrauchen oder auch in der Küche. Sie können daraus zum Beispiel Lavendelsirup herstellen oder Lavendelmarmelade selber machen. Getrocknet sind die Blüten außerdem (wie beim gewöhnlichen Lavendel auch) im Kleiderschrank nützlich, wo sie dank ihres angenehmen Dufts Motten und andere Insekten erfolgreich abhalten.

Im Gegensatz zu anderen Lavendel-Sorten besitzt er anders geformte Blüten. Diese erscheinen (wie der Name anmuten lässt) schopfartig. Somit entsteht eine sehr viel ausladendere Blütenpracht als beim gewöhnlichen Lavendel. Genau das macht ihn auch im heimischen Garten so beliebt.

📅 Der richtige Zeitpunkt für einen Schnitt

Der Schopflavendel blüht vom Frühling bis in den Herbst hinein. In der Regel sind die Blüten lilafarben. Es gibt inzwischen aber auch Varianten, deren Blüten weiß oder rosafarben erscheinen. Damit der Schopflavendel seine ansehnliche Form und Blütenpracht behält, sollte er regelmäßig zurückgeschnitten werden. Dies ist besonders ab einer gewissen Größe empfehlenswert, da sein Wuchs andernfalls chaotische Formen annimmt.

Der richtige Zeitpunkt für einen Schnitt ist sowohl im Frühjahr, als auch im Herbst gegeben. In Bezug auf den richtigen Zeitpunkt gibt es jedoch ein paar Dinge zu beachten:

▪ Frühjahr:

Besitzt der Schopflavendel einen normalen Wuchs, kann er problemlos im Frühjahr zurückgeschnitten werden. Hierbei sollten Sie allerdings darauf achten, dass keinerlei Minusgrade mehr herrschen. Andernfalls dankt einem das der Halbstrauch mit einer verringerten Blütenbildung.

▪ Herbst:

Dieser Zeitpunkt ist besonders empfehlenswert, wenn es sich um ein Exemplar handelt, dessen Wuchs dazu neigt, unkontrollierbar zu werden. Der zusätzliche Schnitt gewährleistet, dass während der Blütezeit kein weiterer Schnitt erforderlich ist, der dem Busch schaden würde.

▪ Vor dem Austrieb:

Ein solcher Rückschnitt sollte immer erfolgen, ganz gleich, ob das Gewächs rasch heranwächst oder einen normalen Wuchs besitzt.

✂ Das sollten Sie beim Rückschnitt beachten

Schopflavendel schneiden
Schopflavendel muss regelmäßig geschnitten werden – © tamu / stock.adobe.com

Ein regelmäßiger Schnitt gewährleistet, dass es nicht zur Verkahlung kommt. Gleichzeitig kann eine Verjüngung des Buschs dazu beitragen, dass immer wieder neue Triebe an ihm wachsen. Somit wird dank eines regelmäßigen Schnitts das Wachstum gefördert. Dabei sollten Sie jedoch immer die folgenden Hinweise beherzigen:

➡ Geschnitten werden nur die neuen Triebe, da das ältere Holz nicht angetastet werden darf. Das bedeutet, es werden ausschließlich die Bereiche gekürzt, an denen noch Blätter wachsen. Schneiden Sie eher das ältere Holz zurück, führt dies dazu, dass der Schopflavendel in seinem Wuchs eingeschränkt wird und möglicherweise nicht mehr austreibt.

➡ Hin und wieder ist es sinnvoll, die Pflanze um die Hälfte zurückzuschneiden. Dies kann ihren Wuchs positiv beeinflussen und der Schopflavendel treibt in der nächsten Saison wieder problemlos aus.

➡ Steht das Ende der Blütezeit vor der Tür und die Blüten beginnen damit, langsam zu vertrocknen, können Sie die betroffenen Triebe regelmäßig entfernen. Diese Maßnahme kann dazu führen, dass noch verbliebene Blüten eine längere Blütezeit einhalten.

➡ Wichtig ist auch, dass Sie beim Schnitt das richtige Werkzeug verwenden. Hierfür ist eine scharfe Gartenschere optimal. Sollte diese stumpf sein, führt dies zu Verletzungen des Gewächses, da die Äste gequetscht werden. Dies kann sich wiederum langfristig negativ auf den Wuchs der Pflanze auswirken.

Mutter, Hundebesitzerin und leidenschaftliche Hobbygärtnerin. Schon als Kind habe ich gemeinsam mit meinen Eltern den heimischen Garten bewirtschaftet und mich für dessen Gestaltung interessiert. Jetzt besitze ich meinen eigenen Garten und zeige meiner Tochter, wie einfach es ist Obst, Gemüse und Blumen selbst zu züchten. Ein Garten bedeutet viel Arbeit - er belohnt uns dafür aber auch mit einer reichen Ernte, wunderschönen Blumen und dem tollen Gefühl aus eigener Kraft etwas geschaffen zu haben.

Diesen Gartentipp kommentieren