Kräuter Heilkräuter

Kapuzinerkresse blüht nicht – 2 Tipps von uns!

14.458 views
0
Sag's weiter:

Häufig ist es so, dass die Kapuzinerkresse gut wächst aber nicht blüht. Damit die Kapuzinerkresse wieder blüht braucht sie einen sonnigen Standort und wenig Dünger.

Kapuzinerkresse in voller Blüte
Kapuzinerkresse in voller Blüte
Die Kapuzinerkresse zeigt sich als Sensibelchen, wenn sie zu häufig oder zu stark gedüngt wird. Steht die Kapuzinerkresse also auf einem Boden mit vielen Nährstoffen, kann es durchaus sein, dass sie regelmäßig und gut wächst, aber auch, dass die Kapuzinerkresse nicht blüht.

1. Kapuzinerkresse nicht so viel düngen
Wird jetzt noch regelmäßig beim Gießen Dünger zugeführt, dann leidet die Kapuzinerkresse an einem Überangebot an Nährstoffen, das letztlich ein Ausbleiben der Blüte bewirkt. Man kann es ihr scheinbar schwerlich recht machen.

2. Ein sonniger Standort für die Kapuzinerkresse
Wichtig für die Kapuzinerkresse und deren Gedeihen im Hinblick auf Wachstum und Blüte ist auch der richtige Standort der Pflanze. Die Kresse kann nur dann wirklich leuchtende Farben bei den Blüten ausbilden, wenn sie an einem sehr sonnigen Platz steht. Wird die Kresse in einen stark schattigen Bereich gepflanzt, bleibt die Blüte entweder aus, wird sehr spärlich oder auch sehr arm an Farben.

Werden Standort und Düngeanforderungen bei der Kapuzinerkresse erfüllt, zeigt sie sich ansonsten als unkomplizierte Pflanze im heimischen Garten.


Foto1: © motivjaegerin1 - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here