Pflanzen Heckenpflanzen

Kirschlorbeer umpflanzen – Schritt für Schritt erklärt

21.891 views
1
Sag's weiter:

Der aktuelle Standort Ihres Kirschlorbeers gefällt Ihnen nicht? Dann pflanzen Sie diesen doch einfach um. Aber passen Sie auf, denn dabei gibt es einiges zu beachten.

Kirschlorbeerhecke
Kirschlorbeerhecke

Mit dem Garten ist es meist wie mit der Wohnung: irgendwann muss einfach mal frischer Wind hinein. In der Wohnung etwas umzustellen, ist da natürlich mal schnell gemacht. Im Garten etwas zu verändern, gestaltet sich da schon etwas schwieriger. Schließlich müssen hier ältere Gewächse, die ungünstig stehen, umgepflanzt werden.

Die einen Gewächse vertragen das sehr gut, andere wiederum reagieren auf das Umpflanzen sehr empfindlich. Dazu gehört der Kirschlorbeer glücklicherweise aber nicht. Er wächst an seinem neuen Standort in der Regel recht gut an. Allerdings aber auch nur, wenn Sie beim Umpflanzen ein paar wichtige Dinge beachten. Halten Sie sich am besten einfach an die nachfolgende Anleitung, damit beim Umpflanzen nichts schief geht.

Wann ist der beste Zeitpunkt zum Umpflanzen?

Pflanzen Sie den Kirschlorbeer am besten im Frühling um. Alternativ dazu können Sie ihn jedoch auch im Herbst umsetzen. Allerdings ist es dann wichtig, dass Sie nicht zu spät mit dem Umpflanzen beginnen, denn die Pflanze muss bis zum Frostbeginn neue Wurzeln bilden, damit sie den Winter übersteht.

So pflanzen Sie den Kirschlorbeer richtig um

➤ Schritt 1:

Schneiden Sie den Kirschlorbeer bei Bedarf erst einmal zurück. Dabei ist es durchaus möglich, die Pflanze um ein Drittel oder sogar bis zu ihrer Hälfte zu kürzen. Der Kirschlorbeer wächst anschließend wieder sehr schnell nach.

➤ Schritt 2:

Heben Sie dann am neuen Standort ein ausreichend großes Loch aus. Anschließend den Boden rund um das Loch auflockern und mit etwas guter Pflanzenerde oder auch mit Kompost verbessern.

➤ Schritt 3:

Stechen Sie mithilfe von einem Spaten den Wurzelballen des Kirschlorbeers aus und heben Sie ihn aus der Erde. Anschließend können Sie die Pflanze direkt in das bereits ausgegrabene Loch einsetzen. Dabei ist es wichtig, dass Sie den Kirschlorbeer so tief einpflanzen, wie er auch an seinem alten Platz eingepflanzt war. Anschließend den Rest des Lochs mit Erde auffüllen und diese dann vorsichtig festtreten.

➤ Schritt 4:

Vor allem während der ersten Wochen nach dem Umpflanzen ist es sehr wichtig, dass Sie die Pflanze regelmäßig gießen. Auf diese Weise wächst sie gut an. Aber auch im Winter ist das Gießen ein absolutes Muss, da der Kirschlorbeer eine immergrüne Pflanze ist. Er benötigt also auch in der kalten Jahreszeit ausreichend Wasser, da über die Blätter viel Feuchtigkeit verdunstet. Lesetipp: Immergrüne Pflanzen im Winter gießen – So wird’s gemacht.


Foto1: © v.poth - Fotolia.com

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here