Kräuter Heilkräuter

Königskerze pflanzen und pflegen – So wird’s gemacht

30.067 views
3
Sag's weiter:

Wenn Sie Heilkräuter lieben und immer ein Mittel gegen Husten im Haus haben möchten, sollten Sie die Königskerze pflanzen. Was Sie dabei beachten müssen, lesen Sie hier.

Die Königskerze hilft gegen Husten
Die Königskerze hilft gegen Husten

Die bis zu 2 Meter hoch wachsende, ausgesprochen robuste Königskerze gilt seit Jahrhunderten schon als besonders wirksame Heilpflanze gegen Husten. Weshalb sie gerade in den ländlichen Gegenden noch immer in vielen Gärten anzutreffen ist. Denn aus den gelben, getrockneten Blüten, teilweise auch aus den Blättern, lässt sich nämlich ganz leicht ein Tee gegen Hustenreiz zubereiten. Auch eignen sich die getrockneten Blüten zur Beimischung in verschiedenen Teesorten.

Neuzüchtungen in verschiedenen Farben

Königskerzen sind auch bei Insekten sehr beliebt. Sie dienen diesen nämlich als Nahrungspflanze. Inzwischen werden im Fachhandel auch Neuzüchtungen der Königskerze angeboten, wie unter anderem die Violette Königskerze, die über leuchtend-lila Blüten verfügt. Aber auch weiß und rosa blühende Königskerzen, teilweise sogar mehrjährige Pflanzensorten können Sie im Fachhandel finden.

Wenn auch Sie sich nun diese tolle Heilpflanze in den Garten holen möchten, dann haben wir hier einige Tipps für Sie, die Sie beim Anbau und der Pflege der Königskerze beachten sollten.

Königskerzen pflanzen

Staude:

Die winterharten Königskerzen gehören von Natur aus zu den zweijährigen Pflanzen, die auch erst im zweiten Lebensjahr erblühen. Wobei die Knospen – entlang den dicken Stängeln – von unten nach oben aufspringen und viele leuchtend gelbe Blüten hervorbringen (Natursorte). Königskerzen werden aus diesem Grund in den Gärtnereien oft als bereits einjährige Staudenpflanzen angeboten und können sofort in das Gartenbeet eingesetzt werden (auch im Frühjahr). Dabei bevorzugen sie einen trockenen, sonnigen Standort.

» Tipp:

Nach der Blüte sollten Sie die Königskerze wieder aus dem Blumenbeet entfernen, außer es handelt sich um eine Zuchtart (mehrjährige Pflanze).

Samen-Anzucht:

Sie können die Königskerze aber auch mit Hilfe von Samen in Ihrem Garten anpflanzen. Hierbei sollten Sie auf einen besonders trockenen, nährstoffarmen, wasserdurchlässigen Boden mit möglichst starker Sonneneinstrahlung achten. Streuen Sie die Samen einfach im Herbst aus, geben Sie ein wenig Erde darüber und gießen Sie das Ganze minimal an. Daraufhin entwickelt sich im ersten Jahr eine große Blattrosette mit samtweichen Blättern.

» Tipp:

Königskerzen entwickeln nach der Blüte ihren eigenen Samen (Ausfallsamen), den Sie ohne Weiteres für das kommende Gartenjahr gleich wiederverwenden können.

Königskerzen pflegen

Die Blütezeit der Königskerze beginnt im Juni und endet meist im August – teilweise auch bis Anfang September andauernd. Während dieser Zeit benötigt die Königskerze so gut wie gar keine Pflege. Auch sollten Sie auf die Gabe von Dünger weitgehend verzichten – lediglich im zweiten Jahr können Sie im Frühjahr ein wenig Volldünger verabreichen.

Königskerzen lieben zudem die Trockenheit und müssen nur während lang anhaltender Hitzetemperaturen einmal mäßig gegossen werden.


Foto1: © Eva Gruendemann - Fotolia.com

3 KOMMENTARE

  1. königskerze ,wo kann man den samen kaufen ?? und ab wann ?? da ich kein garten hab ,lohnt es sich da in ein grossen blumen topf anzupflanzen ??

  2. bei mir hat sie sich selbst in einem balkontopf niedergelassen und sieht wunderschön aus! ich versuche,die Blüten zu trocknen,vielleicht gelingts ja mit dem antihustenmittel???

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here