Pflanzen Pflanzenkrankheiten

Krankheiten und Schädlinge an Laubgehölzen

11.380 views
0
Sag's weiter:
Schneeballkäfer verursachen Lochfraß
Schneeballkäfer verursachen Lochfraß

Ein Garten könnte so schön sein, wenn es nicht so viele Krankheiten geben würde. Kaum eine Pflanze ist vor Krankheiten und Schädlingen resistent. Auch Laubgehölze können befallen werden.

Gespinstmotten, Blattflecken und Co.
Gespinstmotten, Blattflecken, usw. – so heißen die Krankheiten und Schädlinge, die Laubgehölzen zu schaffen machen können. Wir haben für Sie hier mal eine Auflistung der am häufigsten vorkommenden Krankheiten und Schädlinge an Laubgehölzen zusammengestellt. Natürlich gibt es auch für jeden Schädling bzw. für jede Krankheit einige Bekämpfungsmethoden, die wir Ihnen hier gleich auch noch mit vorstellen möchten.

Krankheiten und Schädlinge an Laubgehölzen

  1. Gespinstmotten: Ein Gespinst überzieht im Frühjahr Laubgehölze. Dort befinden sich gelblich-weiße Raupen, die die Pflanze kahl fressen. Die Gespinste müssen Sie großflächig entfernen und die restliche Raupen abschütteln und aufsammeln. Dazu sollten Sie ein Tuch unter den Baum legen.
  2. Blattflecken: Diese Pilzkrankheit äußert sich in braunen bis schwarzen Flecken, oft mit rotem Rand, die die Pflanze schädigen. Befallene Pflanzenteile müssen Sie abschneiden. Aber nicht bei feuchtem Wetter, da sonst die Ansteckungsgefahr größer ist.
  3. Schneeballkäfer: Diese Käfer verursachen einen Lochfraß in den Blättern des Schneeballs. Die Käfer sind gelblich bis hellbraun. Die einzige Möglichkeit: Die Pflanze ab Mai auf Käfer untersuchen und absammeln.
  4. Schildläuse: Diese Schädlinge saugen die Pflanze an den Stielen, Adern und Blättern aus. Honigtau kann dabei entstehen. Stark betroffene Pflanzteile müssen Sie immer abschneiden, ansonsten können Sie die Schädlinge auch absammeln.

Foto1: © Jan Kupracz - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here