Pflanzen Kletterpflanzen

Selbstklimmender Mauerwein ‚Engelmannii‘ – die Farben werden auch Sie begeistern

Der Mauerwein ‚Engelmannii‘ ist eine pflegeleichte, selbstklimmende Kletterpflanze, die mit beeindrucken Farben, vor allem diveren Rottönen, überzeugt.

Mauerwein 'Engelmannii'
Mauerwein ‚Engelmannii‘: atemberaubende Farben | © Vivida Photo PC / stock.adobe.com
Mit diesem Kletterkünstler bringen Sie Leben an triste Mauern und Wände. Der Mauerwein ‚Engelmannii‘ wächst schnell zu einer ansehnlichen Größe heran und bietet übers Jahr ein eindrucksvolles Farbenspiel. Im Sommer ziert sattes Grün die Mauer und Bienen laben sich am Nektar der Blüten. Der Herbst wartet mit einem eindrucksvollen Farbenspiel auf, begünstigt durch die intensive Gelb- und Rotfärbung der Blätter, in Kontrast mit den kleinen dunklen Beeren, die den Vögeln in der kalten Jahreszeit als Nahrung dienen.

Herkunft und Besonderheiten

Die ursprüngliche Heimat des Mauerwein ‚Engelmannii‘ liegt in Nordamerika. Doch die unkomplizierte Pflanze ist in unseren Breiten längst heimisch geworden und kommt sehr gut mit den klimatischen Bedingungen zurecht.

Der Mauerwein ‚Engelmannii‘ benötigt keine Rankhilfe, sondern bahnt sich mithilfe kleiner Haftschalen seinen Weg bis in acht Meter Höhe. Ältere Pflanzen bilden zusätzlich Haftwurzeln aus, dies verleiht der Pflanze zusätzlichen Halt.

Die runden Steinfrüchte des Mauerweins erinnern an kleine Erbsen. Das helle Fruchtfleisch ist von einer schwarzen Schale umgeben. Für den Menschen sind die Früchte des Mauerweins ungenießbar.

Selbstklimmender Mauerwein ‚Engelmannii‘ (Parthenocissus quinquefolia ‚Engelmannii‘)
Wuchsgeschwindigkeit: 40 – 100 cm im Jahr
Wuchshöhe: 1000 – 1200 cm
Wuchsbreite: 200 – 400 cm
Wurzelsystem: Tiefwurzler
Standort: Sonne bis Schatten
Boden: jeder Gartenboden
» Mehr Bilder und Daten anzeigen

Mauerwein ‚Engelmannii‘ – Standort und Boden

Mauerwein 'Engelmannii'
Mauerwein ‚Engelmannii‘ an einer alten Mauer | © Vivida Photo PC / stock.adobe.com
Die Pflanze ist äußerst anpassungsfähig und gedeiht in der vollen Sonne wie im Schatten. Ideal ist ein Standplatz im Halbschatten. Dann werden Sie im Herbst mit einer eindrucksvollen Blattfärbung belohnt. Während sich das im Schatten befindliche Laub gelb färbt, beeindrucken die dem direkten Sonnenlicht ausgesetzten Blätter mit einer intensiven Rotfärbung.

Für die Bepflanzung bieten sich verschiedene Möglichkeiten:

  • Zäune
  • Pergola
  • Wände
  • Mauern
  • Balkon
  • Böschungen
Auch bei der Wahl des Substrates zeigt sich die Pflanze nicht wählerisch. In einem durchlässigen und nährstoffreichen Boden wird der Mauerwein ‚Engelmannii‘ schnell zu einer stattlichen Kletterpflanze heranwachsen.

Mauerwein ‚Engelmannii‘ pflanzen – Schritt für Schritt

  1. Standort bestimmen
  2. Boden auflockern
  3. Boden von Unkraut, Wurzeln und Steinen befreien
  4. Boden mit Kompost oder Hornspänen aufwerten
  5. Pflanzloch ausheben (in doppelter Größe des Wurzelballens)
  6. Mauerwein aus dem Pflanztopf befreien
  1. Wurzelballen auflockern
  2. Mauerwein in das Pflanzloch setzen
  3. Substrat auffüllen
  4. Substrat gut festdrücken
  5. Mauerwein kräftig angießen
Die Pflanze wird als Containerware angeboten und kann damit theoretisch an jedem frostfreien Tag des Jahres in die Erde. Als Pflanzzeiten zu bevorzugen sind Frühling und Herbst.

Mauerwein ‚Engelmannii‘ pflegen

Mauerwein 'Engelmannii' pflegen
© Inna / stock.adobe.com
Der Mauerwein ‚Engelmannii‘ erweist sich als ausgesprochen pflegeleicht. Bei der Bewässerung ist darauf zu achten, dass die Flüssigkeit gut abfließen kann und Staunässe vermieden wird. Seinen Flüssigkeitsbedarf kann der Mauerwein ‚Engelmannii‘ meist durch das Regenwasser decken. Nur wenn sehr lange Trockenheit herrscht, sollten Sie zusätzlich bewässern.

Eine regelmäßige Düngung der Pflanze ist nicht notwendig. Wird bereits bei der Pflanzung auf den Nährstoffgehalt des Bodens geachtet und Sie reichern das Substrat mit Kompost an, ist der Mauerwein für das erste Standjahr gut versorgt. Jährlich im Frühling können Sie frischen Kompost zugeben und die Pflanze damit fit für das nächste Gartenjahr machen.

Gelegentlich sollte der Mauerwein ausgelichtet werden. Dabei entfernen Sie die zu dicht stehenden Äste und schaffen Platz für neue Triebe.

Mauerwein ‚Engelmannii‘ im Winter

Während der kalten Jahreszeit benötigt die Pflanze keinen zusätzlichen Schutz. Temperaturen bis – 27 Grad werden ohne Probleme vertragen. An frostfreien Tagen kann der Mauerwein ‚Engelmannii‘ gelegentlich gewässert werden, damit die Wintersonne die Wurzeln nicht austrocknen lässt.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Please enter your comment!
Bitte hier den Namen eingeben