Gartengestaltung

Pflasterbelag für Terrassen, Wege und Einfahrten

10.302 views
0
Sag's weiter:
Möchten Sie sich einen Weg im Garten anlegen?
Möchten Sie sich einen Weg im Garten anlegen?

Wer sich z.B. Wege im Garten anlegen möchte, der sollte sich über verschiedene Pflasterbeläge Gedanken machen. Aber welcher Pflasterbelag ist für Terrassen, Wege und Einfahrten geeignet?

Verfahrensweisen beachten
Ein Garten bzw. ein Grundstück besteht nicht nur aus einer Wiese und aus Beeten. Es ist auch eine Terrasse zu finden, diverse Wege und natürlich auch eine Grundstückseinfahrt. Wer handwerklich geschickt ist und sich so Geld sparen möchte, der kann sich diese Dinge selbst anlegen. Allerdings sollten hier Verfahrensweisen und Materialien beachtet werden, um auch viele Jahre Freude daran zu haben.

Pflasterbelag für Terrassen
Bei einer Terrasse kann man von einer mittleren Belastung durch den Aufenthalt und die Sitzgelegenheiten ausgehen. Geeignet für den Belag sind Natursteine und Betonsteine, aber auch Klinker. Wer nicht auf Stein steht, der kann natürlich die Terrasse auch mit Holz, Kies oder Rindenmulch ausstatten. Als Untergrund wird eine 5 cm Pflastersandschicht und eine Kiessandschicht aus mindestens 10 Zentimetern empfohlen.

Pflasterbelag für Wege
Wege haben eine geringe Belastung, wohingegen eine Schicht mit 3 cm Pflastersand und eine 5 cm Schicht Kiessand ausreichen. Genommen werden kann dafür Naturstein, Betonstein, Trittsteine, Kies, Klinker oder Rindenmulch.

Pflasterbelag für Einfahrten
Die Einfahrt wird dagegen stark belastet, weil hier auch Autos darüberfahren. Hier sollte man Naturstein, Betonstein oder Klinker nicht unter einer Stärke von 6 cm verwenden. Auch Rasengittersteine und Schotterrasen sind möglich. Der Untergrund sollte hier aus 10 cm Kiessand, 15 cm Mineralgemisch und 5 cm Splitt bestehen.


Foto1: © D. Ott - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here