Tiere Schädlinge

Rhododendronzikade bekämpfen – So wird’s gemacht

25.630 views
3
Sag's weiter:
Rhododendronzikaden schleppen einen Pilz ein
Rhododendronzikaden schleppen einen Pilz ein

Rhododendren sind herrliche Sträucher, die sogar bis zur Größe eines Baumes heranwachsen können. Braune Knospen am Rhododendron weisen jedoch auf Schädlinge hin.

Braune Knospen am Rhododendron
Wenn Rhododendren den richtigen Standplatz haben (Halbschatten ist ideal, lockerer Boden, dazu immer wieder spezieller Dünger) und frei von Ungeziefer sind, dann werden das tolle Gartenpflanzen. Doch es kommt immer wieder vor, dass die Knospen des Rhododendrons braun werden und mit Sporen übersät sind. Ist dies der Fall, dann ist wohl die Rhododendronzikade schuld.

Zikaden schleppen einen Pilz ein
Die Larven der Rhododendronzikaden werden an den Blattunterseiten abgelegt und saugen dort, was der Pflanze in der Regel wenig ausmacht. Gefährlicher sind die Zikaden selbst, die durch die Eiablage einen Pilz mit einschleppen, der die jungen Knospen befällt. Diese werden dann braun und mit schwarzen Sporen überzogen.

Rhododendronzikade bekämpfen
Braune Knospen, die mit schwarzen Sporen überzogen sind müssen so schnell wie möglich ausgebrochen werden. Zusätzlich kann man der Rhododendronzikade bzw. der Larven nur Herr werden, wenn man die Blätter mit Schädlingsfrei bekämpft. Achtung: Entsorgen Sie die herausgebrochenen Knospen über den Hausmüll und nicht über den Kompost, da die Sporen sich sonst weiter verbreiten.


Foto1: © ying - Fotolia.com

3 KOMMENTARE

  1. Leider hat das Spritzen nicht viel gebracht. Auch habe ich keien einzige Zikade mit den Gelbtafeln gefangen. Kann mir jemand sagen, was ich mit dem Strauch machen soll, oder welches Mittel am besten hilft?

  2. Gerade jetzt ist die Rhododendronzikade auch in diesem Jahr wieder aktiv. Die Tiere sind fertig gehäutet und als adultes, buntes Tier unterwegs. Gelbtafeln fangen alle möglichen Insekten, auch die nützlichen – schaden also im Freiland mehr als sie nutzen. Ganz wichtig ist die Beseitigung (Mülltonne-nicht Kompost!) der befallenen braunen Knospen, immer, wenn man sie feststellt. Bei einem Strauch oder nicht so starkem Befall kann man sie jetzt mit einem durchsichtigen Glas mit Schraubdeckel (z.B. Würstchenglas) fangen, indem man das Glas mit dem Boden nach oben über die Zikade hält und beim Auffliegen des Insektes schnell unten den Deckel unterschiebt. In 10 min hatte ich so schnell 20 Exemplare eingefangen. Da die Tiere zum Licht hin auffliegen, klappt das sehr gut. Bei größeren Sträuchern und größeren Beständen kommt man aber nicht um eine Bekämpfung mit zugelassenen Insektiziden wie Spruzit, Decis, Roxion oder Perfekthion herum. Wichtig ist vor allem die Benetzung der Blattunterseiten. Zur besseren Haftung des Mittel und der Herabsetzung der Oberflächenspannung sollte der Spritzbrühe Geschirrspülmittel oder Parasommeröl zugemischt werden. Das fertige Mittel sollte dann frühmorgens, wenn die tiere nach der kühlen Nacht noch relativ unbeweglich sind, mit einer Spritze, die fein genug zerstäuben kann, ausgebracht werden. Diese Spritzung muß dann noch einmal wiederholt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here