Gartengeräte

Stolperfalle Gartenschlauch – 4 Tipps zur richtigen Aufbewahrung

6.778 views
0
Sag's weiter:
Vorsicht Stolpergefahr!
Vorsicht Stolpergefahr!

Ein wichtiges Utensil ist der Gartenschlauch. Diesen braucht man von allen Gartengeräten wohl am häufigsten. Deswegen liegt er auch meist unaufgeräumt auf dem Rasen herum, wird dort zur Stolperfalle und wenn man nicht aufpasst, kann man ihn sogar beim Rasenmähen beschädigen. Doch das muss nicht sein, wenn man sich für einen der folgenden vier Tipps entscheidet.

  1. Der Schlauchwagen
  2. Die einfachste und kostengünstigste Möglichkeit ist es, mit einem Schlauchwagen zu arbeiten. Bei Bedarf wird der Schlauch abgerollt, nach dem Gießen kann man ihn dann wieder aufwickeln, wie bei einer Kabeltrommel.

  3. Die Schlauchbox
  4. Eine sogenannte Schlauchbox ist eine tolle, aber nicht ganz billige Sache. Dabei ist der Schlauch ebenso wie beim Schlauchwagen aufgewickelt und kann jederzeit abgerollt werden. Sie hat allerdings einen festen Platz und ist mit einer Rückholautomatik versehen, die man vom Staubsaugerkabel her kennt. Ein Knopfdruck und der Schlauch wird eigenständig aufgewickelt.

  5. Rohrhalter
  6. Der Schlauch kann auch fest verlegt werden. Mit Hilfe von Rohrhaltern an den Wegen oder am Beetrand ist er immer aufgeräumt und sofort griffbereit.

  7. Gartenschlauch unterirdisch
  8. Noch professioneller aber auch teurer ist es, wenn man den Schlauch unterirdisch verlegen lässt. Dies ist sicher die aufwendigste Methode den Gartenschlauch aufzubewahren, allerdings hat man dann eine völlig unsichtbare Bewässerungsanlage.

Eine Möglichkeit wird hier mit Sicherheit dabei sein, mit der Sie sich anfreunden können.


Foto1: © andreaobzerova - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here