Pflanzen Heckenpflanzen

Thuja pflanzen und pflegen – So wird’s gemacht

50.135 views
2
Sag's weiter:

Zu den beliebtesten Heckenpflanzen zählt schon seit langem die Thuja, weil sie so pflegeleicht ist. Lesen Sie hier, wie Sie Thuja richtig pflanzen und pflegen.

Thuja als blickdichte Hecke
Der immergrüne Lebensbaum (Thuja) als blickdichte Hecke | © agmacolor – Fotolia.com

Der Vorteil einer Thuja-Hecke lässt sich nicht nur durch ihre leichte Pflege beschreiben, sondern auch durch einen blickdichten Wuchs sowie ein ganzjähriges, immergrünes Nadelkleid. Weshalb die Thuja-Pflanze sicherlich zu den beliebtesten Heckenpflanzen Europas zählt und allerorts anzutreffen ist.

Bekannte Thuja-Sorten

Thuja-Pflanzen können problemlos bis zu 6 Meter hochwachsen, sind frosthart und vertragen einen regelmäßigen Rückschnitt. Wodurch sich alle Thuja-Sorten auch in Form bringen lassen. Thuja-Pflanzen können Sie also sogar zu Kugeln oder Figuren zuschneiden – ähnlich, wie Buchsbäume. Zu den in unseren Gärten bekannten Thuja-Sorten zählen:

  • Thuja Columna – schmale Säulenform
  • Thuja Smaragd – intensive Farbgebung (<= meistverkaufte & beliebteste Sorte)
  • Thuja Brabant – schnellwüchsig
  • Thuja Plicata – glänzende Farbgebung
  • Thuja Occidentalis – auch in gelb erhältlich
  • Thuja Orientalis – einige Unterarten werden hier als Zwergthuja angeboten
  • Thuja Standishii – blüht im März und bildet Zapfen
  • Thuja Koraiensis – niedrigwüchsig, auch für den Schatten geeignet

Tipp:

Kleine Thuja-Pflanzen können Sie im Gartenfachmarkt recht kostengünstig erwerben. Zumal sie durchschnittlich circa 20 bis 30 Zentimeter pro Jahr wachsen können.

Thuja pflanzen

Thuja pflanzenThuja´s sollten Sie entweder im zeitigen Frühjahr (März/April) oder im Spätsommer (August/September) einpflanzen. Dabei müssen Sie beachten, dass Sie beim Pflanzen der Hecke einen Abstand von circa 40 Zentimeter einhalten, da sich die Thuja’s im Laufe der Jahre ineinander verzweigen. Thuja´s können Sie aber auch frei stehend anpflanzen.

Zum Anpflanzen müssen Sie das Erdreich – je nach Größe der Pflanze – circa 40 bis 60 Zentimeter ausheben. Anschließend den Aushub wieder ein wenig mit Torfmull auffüllen und bewässern. Reichern Sie die Erde des Aushubs mit frischem Kompost an, dann garantiert das ein gutes Anwachsen der Pflanzen.

Anschließend können Sie die Pflanzen mit Ballen in den Aushub einsetzen und mit der angereicherten Erde auffüllen – diese gut antreten. Die frisch gesetzten Pflanzen sollten Sie am Ende dann noch ausgiebig bewässern.

Tipp:

In den ersten Tagen und Wochen müssen Sie eine Thuja-Pflanze ständig feucht halten. Insofern es nicht regnet, sollten Sie also mit Gießwasser nachhelfen.

Thuja pflegen

» Gießen:

Thuja pflegenThuja´s müssen, wie alle anderen Pflanzen auch, an heißen Tagen sowie während längerer Trockenperioden gegossen werden, damit sie nicht braun werden.

» Rückschnitt:

Ab einer gewissen Wuchshöhe (und auch wenn Thuja braun wird) sollten Sie alljährlich einen Rückschnitt durchführen. Idealerweise führen Sie diesen Schnitt im zeitigen Herbst durch, weil gerade im Frühjahr einige Tiere die Thuja als Brutstätte nutzen. Und sie dann erst wieder im Spätherbst als Überwinterungsort brauchen.

» Düngen:

Gedüngt werden müssen Thuja´s in der Regel nicht. Lediglich die kleinen Zwerg-Thuja´s vertragen hin und wieder ein wenig Volldünger.

Tipp:

Diverse Gartenabfälle (z.B. frisch gemähter Rasen, Laub, etc.) können Sie im Herbst unter der Thuja-Hecke verteilen. Während des Verrottens setzen die Abfälle dann wertvolle Nährstoffe frei.


Foto1: © agmacolor - Fotolia.com, Foto2: © JackF - Fotolia.com, Foto3: © Vaidas Bucys - Fotolia.com

2 KOMMENTARE

  1. hallo ihr da draußen,,, meine 25 jahre alte Thujahecke zeigt braune einzelne Zweige und kahlt aus.
    Bislang war das nur in sehr geringem Maße vorhanden. Nun mussich schon bis zu 1 mtr. von unten her kürzen. Was kann ich tun, damit dieses Sterben angehalten wird???

    ratlos Hannelore

  2. Ich habe Thuja-Sorten im Kübel auf dem Balkon.
    Leider macht sie einen ganz trüben Eindruck. Sie hat jedes Jahr „Geblüht“ d.h. sie hat sie dunkelblaue Bällchen an den Zweigen, aber dieses Jahr nicht.
    Hab ich sie vielleicht zu sehr gegossen? Der große Wurzelballen war ziemlich nass.
    Ich möcht sie so gern wieder schöne lebendig haben, was mach ich falsch?
    Danke für enen guten Rat
    Liane.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here