Drei Kräuter, die jede gute Hausfrau und natürlich auch der Hausmann im Repertoire haben sollte: Thymian, Rosmarin und Oregano. Diese drei Kräutersorten sind ganz besonders geeignet, um mit ihnen mediterrane Speisen zu würzen.

Thymian, Rosmarin und Oregano
Thymian und Oregano gehören in jede italienische Soße | © exclusive-design / stock.adobe.com

Diese Kräuter sind nicht winterfest

Italienische Soßen beispielsweise bekommen mit frischen Kräutern erst so richtig den Pfiff, der aus der Soße etwas ganz Besonderes macht. Im Sommer kann man diese drei Sorten prima im Garten anpflanzen, doch Achtung: Sie sind nicht winterfest. Deswegen sollten sie nach drinnen geholt werden. Allerdings geben sie in den Wintermonaten nicht mehr allzu viel Material ab, mit dem man arbeiten kann.

Thymian, Rosmarin und Oregano trocknen

Aber auch kein Problem, denn dann kann man getrocknete Kräuter verwenden. Dazu einfach die Sträucher abernten und die Kräuter trocknen lassen. Zermalen oder zermörsern und schon hat man eigene getrocknete Gewürze. Probieren Sie es aus, Sie werden den geschmacklichen Unterschied zu den gekauften und vor allem getrockneten Kräutern schnell feststellen. So haben Sie immer eine Vielfalt an Kräutern im Haus und können tolle Gerichte zaubern.

Gartentipp des Tages!

Ringo von Gartentipps.com

Gründer und Chef-Redakteur von Gartentipps.com. Hat auf dem Dorf (bei Oma) zwischen Stachelbeeren, Kirschbaum und Hühnerhof seine Leidenschaft fürs Gärtnern entdeckt.

Antwort hinterlassen