Haben Sie einen Wintergarten? Dann wissen Sie ja, dass es da einiges zu beachten gibt. Wichtig im Wintergarten ist grundsätzlich, dass Sie die Höhe der Pflanzen beachten.

Wichtig im Wintergarten – die Höhe der Pflanzen
Pflanzen sollten nicht an die Decke stoßen | © karinabost / stocka.dobe.com

Pflanzen könnten an der Decke anstoßen

Wer einen Wintergarten hat, der hat das ganze Jahr über Grün um sich. Aber er hat auch eine Menge Arbeit damit. Und er muss auf vieles achten.

So zum Beispiel auf die Höhe der einzelnen Pflanzen. Denn wenn Bäume oder Palmen zu hoch werden, dann können sie sehr schnell an der Decke anstoßen und das Wachstum wird beeinträchtigt.

Palmen werden meist sehr hoch

Vor dem Kauf von Pflanzen sollten Sie sich immer darüber schlau machen, wie hoch diese einmal werden. Dabei kann schon von Beginn an festgehalten werden, dass Palmen meist sehr hoch werden.

Sie sind nur für Wintergärten geeignet, die höher als ein Stockwerk sind. Laubbäume dagegen, vor allem solche, die sich gut schneiden lassen, können Sie dagegen getrost einsetzen, diese wachsen nicht allzu sehr in die Höhe.

Auch auf die Breite der Bäume achten

Besonders geeignet für den Wintergarten sind Olivenbäumchen, Orchideenbäumchen und Zitrusbäumchen. Ebenso zu empfehlen sind Zylinderputzer, Johannisbrotbaum und Eisenholzbaum.

Diese Bäume wachsen viele Jahre buschig, bevor sie zu kleinen Bäumchen werden. Achten Sie aber nicht nur auf die Höhe, sondern auch auf die Breite der Bäume.

Diese Gartentipps darfst du nicht verpassen!

Ringo von Gartentipps.com

Gründer und Chef-Redakteur von Gartentipps.com. Hat auf dem Dorf (bei Oma) zwischen Stachelbeeren, Kirschbaum und Hühnerhof seine Leidenschaft fürs Gärtnern entdeckt.

Antwort hinterlassen