Kräuter Küchenkräuter

Zitronenbasilikum – pflanzen, pflegen und Rezepte

2.538 views
0

Beim Zitronenbasilikum treffen Basilikum und zitroniger Geschmack aufeinander. Hier finden Sie Tipps zum Pflanzen, Pflegen, sowie leckere Rezepte.

Zitronenbasilikum
© Iva / stock.adobe.com
Das Zitronenbasilikum wird auch als Ocimum Americanum bezeichnet und hat seinen Ursprung vermutlich in Ostasien. Auffällig ist vor allem der sehr starke Duft nach Zitrone und das kräftige Aroma der Pflanze. Daher wird es gerne als Gewürz oder auch als Verzierung von Desserts eingesetzt.
Bei Zitronenbasilikum handelt es sich um eine Krautpflanze, die nur einjährig wächst. Die gängige Wuchshöhe liegt bei rund 30 cm. Für ein optimales Wachstum sollte die Pflanze windgeschützt, aber warm und sonnig stehen. Die Aussaat wird in einer speziellen Anzuchterde vorgenommen. Ebenfalls geeignet ist ein Aussaatsubstrat, das allerdings luftdurchlässig sein sollte. Dabei ist es wichtig, dass die Temperatur für die Aussaat bei wenigstens 20 Grad Celsius liegt. Sobald sich die ersten Blätter zeigen, kann das Auspflanzen ins Beet oder auch in den Topf erfolgen.

Der ideale Standort für Zitronenbasilikum

Es ist möglich, Zitronenbasilikum im Topf oder auch im Beet zu züchten und mit anderen Sorten von Basilikum zu kombinieren. Zitronenbasilikum mag einen sehr sonnigen und auch warmen Standort. Weniger gut umgehen kann die Pflanze dagegen mit Wind. Daher ist es wichtig, dass das Ocimum Americanum möglichst erst ab Mai und bei höheren Temperaturen nach draußen gesetzt wird. Auch wenn die Wärme ein wichtiger Faktor für einen erfolgreichen Wuchs ist, braucht Zitronenbasilikum viel Wasser und profitiert davon, regelmäßig gedüngt zu werden.

Zitronenbasilikum Anbau im Überblick

  • Aussaat kann ab Mitte März, im Innenbereich, im Topf erfolgen
  • Anbau im Freiland erst ab Mai oder später durchführen
  • Aussaat sollte viel Licht erhalten
  • Ausstreuung der Samen nur auf Erde, die bereits leicht angefeuchtet ist
  • Boden sollte locker und sandig sein

Hinweis: Zitronenbasilikum kann auch direkt im Topf gekauft werden. Die Töpfe werden gerne in der Küche aufgestellt, weil das Gewürz dann direkt parat steht. Das Zitronenbasilikum sollte jedoch getrennt und auf wenigstens drei Töpfe aufgeteilt werden. Dadurch wächst die Pflanze schneller und kräftiger. Durch die Aufteilung kann sich die Pflanze zudem erholen und wird nicht stetig durch die Entnahme der Blätter unter Stress gesetzt. Dadurch kann eine Pflanze länger in der Küche verwendet werden.

Zitronenbasilikum Pflege

Im Durchschnitt erreicht Basilikum eine Höhe von 30 cm, aber auch Pflanzen mit bis zu 40 cm sind möglich. Zitronenbasilikum ist nicht winterhart und kann nur einjährig verwendet werden. Die Pflegeansprüche von Zitronenbasilikum sind relativ gering. Wichtig ist es, dass die Pflanzen warm und sonnig stehen und regelmäßig Wasser erhalten. Dabei ist es wichtig darauf zu achten, dass sich keine Staunässe bildet.

Bei der Ernte sind die kleinen Blätter zuerst zu entfernen. Grund dafür ist, dass das Zitronenbasilikum die Photosynthese über die größten Blätter effektiver durchführen kann. Auf diese Weise wird das Wachstum unterstützt und die Pflanzen können dichter wachsen.

Zitronenbasilikum Blüte
© HosseinBasirat / stock.adobe.com | Für besseres Wachstum die violetten Blüten abknipsen
Wichtig: Zwischen Juni und Juli wird das Zitronenbasilikum violette Blüten entwickeln. Die Blüten sollten abgenommen werden. Sie können das Wachstum sowie das Aroma der Pflanze beeinträchtigen.

Zitronenbasilikum Verwendung & Rezepte

Zitronenbasilikum kann zur Verfeinerung von Gerichten und Desserts eingesetzt werden. Auch die Zubereitung von Getränken mit dem aromatischen Basilikum ist möglich.

BezeichnungRezept
Zitronen-Basilikum-LimonadeBenötigt werden 65 g Zucker, 20 große Blätter vom Zitronenbasilikum sowie 3 Zitronen
  • Der Zucker wird gemeinsam mit 65 ml Wasser aufgekocht, bis er sich komplett aufgelöst hat (Läuterzucker).
  • Die Blätter vom Zitronenbasilikum werden nun gewaschen und getrocknet.
  • Anschließend sollten sie grob gerieben werden und kommen dann zum warmen Zucker.
  • Die Mischung für etwa 30 Minuten ziehen lassen.
  • So viele Zitronen auspressen, bis sich 100 ml Saft ergeben.
  • Den Läuterzucker durch ein Sieb gießen, und das Basilikum ausdrücken.
  • Den Zitronensaft, sowie ca. 600ml kaltes Wasser zum Zucker geben.
  • Zitronen-Basilikum-Limonade in Flschen abfüllen und im Kühlschrank lagern.
Wasser mit ZitronenbasilikumZitronenbasilikum hat einen sehr aromatischen Geschmack und kann daher gut genutzt werden, um Wasser ein wohlschmeckendes Aroma zu geben. 1,5 l Mineralwasser, fünf Blätter vom Zitronenbasilikum sowie eine Zitrone sind notwendig.
  • Die Zitrone waschen und in Scheiben schneiden.
  • Die Zitronenscheiben zusammen mit den Blättern vom Zitronenbasilikum in einen Krug / Karaffe geben.
  • Anschließend wird das Wasser aufgegossen und alles kalt gestellt.
Zitronenbasilikum SirupFür selbst gemachten, lange haltbaren Sirup aus Zitronenbasilikum werden 12 Zitronen (BIO), 1 kg Zucker und drei Stiele Zitronenbasilikum benötigt. - ergibt ca. 1,5 Liter Sirup.
  • Die unbehandelten Zitronen werden gewaschen und getrocknet.
  • Dann die Zitronen schälen und auspressen.
  • Der Saft wird auf die Zitronenschale gegossen und mit 1 kg Zucker sowie mit 600 ml Wasser aufgegossen.
  • Alles zusammen sollte rund fünf Minuten kochen.
  • Dann kommt das gewaschene Basilikum in den Topf und der Herd wird heruntergedreht.
  • Den Sud nun für eine Stunde ziehen lassen.
  • Anschließend wird der Sud durch ein Sieb gegossen und noch einmal aufgekocht.
  • Den Zitronenbasilikum Sirup in eine sterile Flasche abfüllen und um Kühlschrank aufbewahren.
Foto1: © Iva / stock.adobe.com, Foto2: © HosseinBasirat / stock.adobe.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here