Gartenküche Rezepte

7 köstliche Tannenspitzen-Rezepte für Gelee, Likör & Co.

Ja, Sie lesen richtig. In diesem Beitrag geht es darum aus Tannenspitzen Köstlichkeiten zu zaubern. Unsere Rezeptideen geben einen Einblick, wie vielfältig sich diese verarbeiten lassen.

Tannenspitzen
© chamillew / stock.adobe.com

Im Frühling können es viele Gartenbesitzer kaum erwarten, dass es endlich wieder grünt und blüht. Denn die jungen Triebe vieler Pflanzen lassen sich ernten und in zahlreichen abwechslungsreichen Rezepten für eine bunte und gesunde Frühlingsküche verwenden. Die Triebspitzen der Tanne wurden sogar schon im Mittelalter für Heilzwecke genutzt. Fichten- und Tannenspitzen enthalten schließlich Vitamin C, Vitamin A, ätherische Öle und wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe. Zudem sind Tannenspitzen besonders aromatisch und bekömmlich. Was genau Sie daraus alles zaubern können, möchten wir Ihnen nachfolgend verraten.

Hinweise für die Ernte

Bei der Ernte von Tannenspitzen sollten Sie mit Bedacht vorgehen. Denn um die Bäume nicht in ihrem Wachstum zu beeinträchtigen, sollten Sie die Triebe an verschiedenen Stellen entnehmen. Zudem werden Tannenspitzen nur geerntet, solang sie klein, weich und hellgrün erscheinen.

Tipp:
Wer Tannen- und Fichtennadeln einfach unterscheiden möchte: Fichtenadeln stechen, Tannennadeln stechen nicht.

An jüngeren Bäumen sollten Sie nicht ernten, denn der Gartenbaum benötigt die Triebspitzen für seine Entwicklung. Unternehmen Sie stattdessen lieber einen Waldspaziergang. Dort finden sich mit Sicherheit geeignete Exemplare von Fichten, Tannen, Lärchen oder Kiefern.

Beachten Sie:
Triebspitzen von gespritzten Bäumen dürfen Sie nicht ernten.

Die besten Rezepte mit Tannenspitzen

Rezept 1 – Tannenspitzen-Sirup

Tannenspitzen-Sirup
© chamillew / stock.adobe.com

Zutaten für 500 Milliliter Sirup:

  • 400 Gramm Tannenspitzen
  • 400 Gramm Rohrzucker
  • Saft von 2 Zitronen

Zubereitung:

  1. Tannenspitzen waschen.
  2. Tannenspitzen trocknen.
  3. Tannenspitzen abwechselnd mit Zucker in ein Einmachglas schichten.
  4. Zitronensaft darüber gießen.
  5. Einmachglas gut verschließen und leicht schütteln.
  6. Nun für drei Wochen an einen sonnigen Ort stellen. Gläser täglich leicht schütteln.
  7. Den fertigen Sirup durch ein feines Sieb gießen und in Flaschen abfüllen.

Im Kühlschrank aufbewahrt, hält sich der Tannenspitzen-Sirup etwa drei Monate. Geben Sie 50 Milliliter Obstler dazu, verlängert sich die Haltbarkeit.

Rezept 2 – Eingelegte Tannenspitzen

Eingelegte Tannenspitzen
© chamillew / stock.adobe.com

Zutaten für sechs Gläser à 250 Milliliter:

  • 500 Gramm Tannenspitzen
  • 500 Milliliter Apfelessig
  • 300 Milliliter Wasser
  • 100 Gramm Rohr- oder Rübenzucker
  • 2 Teelöffel Salz
  • 20 schwarze Pfefferkörner

Zubereitung:

  1. Gläser heiß auswaschen.
  2. Tannenspitzen waschen.
  3. Tannenspitzen trocken tupfen.
  4. Wasser mit Essig aufkochen.
  5. Pfeffer mörsern.
  6. Pfeffer, Salz und Zucker auf die sechs Gläser aufteilen.
  7. Tannenspitzen auf die sechs Gläser aufteilen.
  8. Kochendes Essigwasser auf Tannenspitzen und Gewürze gießen.
  9. Gläser gut verschließen.
  10. Gläser schütteln, bis sich Zucker und Salz komplett aufgelöst haben.
  11. Gläser nach dem Verschrauben für einige Minuten auf den Kopf stellen.
  12. Die eingelegten Tannenspitzen kühl und dunkel vier bis sechs Wochen ziehen lassen.

Rezept 3 – Tannenspitzen-Gelee

Tannenspitzen-Gelee
© chamillew / stock.adobe.com

Zutaten:

  • 500 Gramm Tannenspitzen
  • 2,5 Liter Wasser
  • 3 Kilogramm Gelierzucker (1:1)

Zubereitung:

  1. Tannenspitzen waschen.
  2. Wasser aufkochen.
  3. Tannenspitzen hineingeben.
  4. Tannenspitzen kochen lassen, bis sich das Wasser eintrübt.
  5. Sud durch ein Küchentuch gießen.
  6. Sud abkühlen lassen.
  7. Gelierzucker unter den Sud rühren.
  8. Mischung solange köcheln, bis die Flüssigkeit geliert.
  9. Gelee in sterile Gläser abfüllen.
  10. Gläser fest verschrauben.
  11. Schraubgläser kopfüber auf ein Küchentuch stellen und gut auskühlen lassen.

Das Tannenspitzen-Gelee können Sie dann sofort nach dem Erkalten probieren.

Rezept 4 – Tannenspitzen-Honig

Tannenspitzen-Honig
© chamillew / stock.adobe.com

Zutaten:

  • 400 Gramm Tannenspitzen
  • 400 Gramm Rohrzucker
  • 2 Liter Wasser
  • 2 Zitronen

Zubereitung:

  1. Tannenspitzen waschen.
  2. Tannenspitzen in eine Schüssel geben.
  3. Tannenspitzen mit Wasser bedecken.
  4. Tannenspitzen mit einem Teller beschweren und über Nacht im Wasser belassen.
  5. Tannenspitzen und Wasser eine halbe Stunde köcheln lassen.
  6. Sud abkühlen lassen.
  7. Sud einen halben Tag bedeckt ziehen lassen.
  8. Sud abseihen.
  9. Rohrzucker und Zitronensaft dazugeben.
  10. Mischung unter Rühren einkochen lassen.
  11. Dickflüssige, blasenbildende Masse in Gläser abfüllen.

Bis die Masse einkocht, kann es schon eine Weile dauern. Die Masse sollte erst abgefüllt werden, wenn sich Blasen bilden und der Honig eine dickflüssige Konsistenz besitzt. Wird der Honig zu fest, lässt er sich wieder verflüssigen, wenn die Gläser in heißes Wasser gestellt werden. Dann kann die Masse nochmals mit Wasser verdünnt aufgekocht werden. Der Tannenspitzen-Honig hält sich dann mehrere Jahre.

Rezept 5 – Tannenspitzen-Likör

Tannenspitzen-Likör
© Lumixera / stock.adobe.com

Zutaten für zwei Flaschen:

  • 14 Tannenspitzen
  • 300 Gramm Kandiszucker
  • 2 Scheiben Zitrone
  • 1 Vanilleschote
  • 2 Flaschen Korn oder Wodka

Zubereitung:

  1. Tannenspitzen waschen.
  2. Kandiszucker und Tannenspitzen auf die beiden Flaschen aufteilen.
  3. Flaschen verschließen.
  4. Flaschen täglich schütteln.
  5. Flaschen drei Tage lang kühl und dunkel lagern.
  6. Nun noch je Flasche eine halbe Vanilleschote und eine Scheibe Zitrone zugeben.
  7. Der Likör sollte anschließend vier bis acht Wochen ziehen.

Tipp: Passen Kandis und Zitrone nicht durch den engen Flaschenhals, kann der Likör auch in Gläsern mit Schraubverschluss angesetzt und später in Flaschen umgefüllt werden.

Rezept 6 – Tee aus Tannenspitzen

Tannenspitzen-Tee
© chamillew / stock.adobe.com

Ein Tee aus Tannenspitzen ist ebenso wie z.B. ein Löwenzahntee schnell aufgebrüht. Pur genossen, besitzt er eine zartgrüne Farbe und zudem eine wohltuende Wirkung auf die Atemwege.

Zutaten:

  • Handvoll Tannenspitzen
  • kochendes Wasser

Zubereitung:

  1. Eine Handvoll Tannenspitzen gut säubern und zerteilen.
  2. Anschließend mit kochendem Wasser übergießen.
  3. Tee zehn Minuten ziehen lasen, damit die ätherischen Öle in den Tee übergehen.
  4. Den fertigen Tee durch ein Sieb gießen.

Tannenspitzen-Tee schmeckt sehr würzig. Wer mag, kann ihn süßen. Besonders gut eignet sich hier z.B. ein herberer Waldhonig.

Rezept 7 – Tannenspitzen-Butter

Tannenspitzen-Butter
© MissesJones / stock.adobe.com

Tannenspitzen-Butter ist ein aromatischer Brotaufstrich und kann auch in Verbindung mit Nudelgerichten oder Grillfleisch Verwendung finden.

Zutaten:

  • ein Stück Butter
  • eine Handvoll Tannenspitzen
  • geriebene Zitronenschale
  • etwas Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Butter aus dem Kühlschrank nehmen und bei Zimmertemperatur weich werden lassen.
  2. Tannenspitzen sehr fein schneiden.
  3. Tannenspitzen und Gewürze zur Butter geben.
  4. Mischung gut vermengen.
  5. Butter in den Kühlschrank stellen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Please enter your comment!
Bitte hier den Namen eingeben