Zucchinis müssen längst nicht nur warm zubereitet werden. Sie sind auch kalt ein Genuss – zum Beispiel als Chips. Zwei köstliche und geschmacklich verschiedene Varianten stellen wir Ihnen hier einmal vor.

Zucchini Chips selber machen
Zucchini Chips sind schnell selbstgemacht – © noirchocolate / stock.adobe.com

Zucchini sind für die meisten der Inbegriff einer leckeren Suppe oder von deftig gefülltem Gemüse. Das aus diesen Früchten der Kürbisfamilie auch hervorragend schmackhafte Chips zubereitet werden können, das wissen die wenigsten. Wer nicht immer nur Kartoffelchips knabbern möchte, der sollte unbedingt einmal Zucchini Chips selber machen und probieren. Nicht nur scharf gewürzt schmecken diese Chips hervorragend. Auch süße Zucchini Chips sind ein wahrer Gaumenschmaus

Chips mal anders – 2 Zucchini-Varianten

❍ Salzige Zucchini-Chips

Zutaten:

  • 1 bis 2 kleine Zucchini
  • etwas Salz
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • nach Wunsch frischen, gehackten Rosmarin

Zubereitung:

❶ Waschen Sie die Zucchini und hobeln Sie diese in ganz dünne Scheiben. Dann legen Sie Zucchinischeiben auf ein Backblech mit Backpapier, salzen diese und lassen sie etwa 5 Minuten ziehen. Achten Sie darauf, dass jede Scheibe einzeln auf das Blech gelegt werden. Nur so können sie später auch schön kross werden.

❷ Etwa 5 Minuten danach tupfen Sie die Zucchinischeiben ab, geben das Olivenöl darüber und bestreuen die Scheiben nochmals mit ein wenig Salz und nach Wunsch mit Rosmarin (auch Kräutersalz ist möglich).

❸ Nun backen Sie ihre Chips im vorgeheizten Backofen bei 200 °C zirka 10 bis 12 Minuten goldbraun. Die Zucchini Chips sollten möglichst frisch verzehrt werden.

❍ Süße Zucchini Chips

Zutaten:

  • 1 – 2 kleine Zucchini
  • 2 – 3 Esslöffel Butter
  • 5 Esslöffel Puderzucker

Zubereitung:

❶ Hobeln Sie die Zucchini ganz fein und tupfen Sie anschließend die Scheiben etwas trocken.

❷ Zerlassen Sie dann etwas Butter in einer Pfanne und rühren Sie den Puderzucker darunter. Jetzt mischen Sie die Zucchinischeiben unter die Butter-Zuckermischung und wenden diese, bis sie gleichmäßig damit überzogen sind.

❸ Nun werden die Scheiben dünn auf ein Backblech mit Backpapier gelegt. Auch hierbei ist zu beachten, dass die dünnen Fruchtscheiben nicht übereinander liegen. Nun werden sie nur noch im vorgeheizten Ofen bei 200 °C etwa 10 bis 12 Minuten knusprig gebacken.

Diese Gartentipps darfst du nicht verpassen!

Konrad von Gartentipps.com

Meine große Leidenschaft gilt nicht nur dem Gärtnern, ich bin ein sehr großer Liebhaber der Rose. Mit meinem bereits jahrzehntelangen Wissen unterstütze ich in meiner Heimatstadt die "Rosenfreunde Wittstock" als Gründungsmitglied (Gesellschaft Deutscher Rosenfreunde e.V.).

Antwort hinterlassen