Zugegeben, Auberginen sehen wegen ihrer Farbe etwas merkwürdig aus. Sie stecken jedoch voller gesunder Nährstoffe.

Auberginen Nährwerte
Auberginen sind äußerst gesund – © pilipphoto / stock.adobe.com

Wie Tomaten so gehören auch Auberginen zu den Nachtschattengewächsen, die einen großen Nährstoff- und Wärmebedarf haben. Dafür geben sie die Nährstoffe aber auch weiter. Um genau zu sein an uns Menschen, denn wer Auberginen isst, der nimmt dabei viele wichtige Nährstoffe auf. Genau deswegen werden Auberginen vor allem in Arabien und in Südeuropa oft in der Küche verwendet, da man dort schon lange die vielen wertvollen Inhaltsstoffe des Gemüses kennt. Wer sich und seinem Körper also etwas Gutes tun möchte, der sollte die Auberginen nicht nur aufgrund ihres guten Geschmacks essen, sondern wegen ihren vielen gesunden Inhaltsstoffen. Wie wäre es z.B. mal mit einer köstlichen Auberginen-Lasagne?

Auberginen sind fettarm

Von Natur aus sind Auberginen sehr kalorienarm. 100 g haben z.B. nur 17 kcal und 0,2 g Fett. Erst die Zubereitung mit sehr viel Öl macht sie zu einem Dickmacher. Ansonsten ist die Aubergine prall gefüllt mit gesunden Inhaltsstoffen. Sie enthält z.B. Kalium, Calcium, Magnesium und die Vitamine Retinol, Riboflavin und Niacin. Außerdem enthalten Auberginen kein Cholesterin. Im Rahmen einer fettreduzierten, gesunden Ernährung dürfen Auberginen also gerne häufiger mal auf dem Speiseplan stehen.

Das steckt alles drin in Auberginen

Nährwerte Pro 100 Gramm
Kalorien 17 kcal
Fett 0,2 g
Kohlenhydrate 2,5 g
Eiweiß 1,2 g
Mineralstoffe
Kalium 203 mg
Calcium 12 mg
Magnesium 14 mg
Phosphor 21 mg
Zink 0,2 mg
Eisen 0,4 mg
Vitamine
Vitamin C 5 mg
Vitamin B1 0,04 mg
Vitamin B6 0,08 mg
Vitamin E 0,03 mg

Gartentipp des Tages!

Mutter, Hundebesitzerin und leidenschaftliche Hobbygärtnerin. Schon als Kind habe ich gemeinsam mit meinen Eltern den heimischen Garten bewirtschaftet und mich für dessen Gestaltung interessiert. Jetzt besitze ich meinen eigenen Garten und zeige meiner Tochter, wie einfach es ist Obst, Gemüse und Blumen selbst zu züchten. Ein Garten bedeutet viel Arbeit - er belohnt uns dafür aber auch mit einer reichen Ernte, wunderschönen Blumen und dem tollen Gefühl aus eigener Kraft etwas geschaffen zu haben.

Antwort hinterlassen