Obst & Gemüse Obst

Befruchtung von Obstbäumen

14.617 views
0
Sag's weiter:

Befruchtung von Obstbäumen
Bevor ein Obstbaum Früchte tragen kann, müssen die Blüten bestäubt werden. Die Befruchtung von Obstbäumen erfolgt je nach Sorte unterschiedlich.

Zieräpfel
Zieräpfel verfügen über einen Blütenstaub, der für die Befruchtung verschiedener Apfelsorten geeignet ist. Bei erhöhtem Augenmerk auf die Frucht als Schmuck beim Zierapfel sollte aber bedacht werden, dass Edelsorten als Pollenspender für Zierpflanzen umgekehrt oftmals nicht akzeptiert werden.

Blutpflaume und Schlehe
Die Blutpflaume und die Schlehe blühen beide früher als andere Pflaumen- und auch Zwetschgensorten, allerdings sind diese selbstfruchtbar, somit von den anderen Arten nicht abhängig bei der Befruchtung.

Große Grüne Reneklode
Die Große Grüne Reneklode benötigt einen Befruchterbaum und blüht mit der Hauszwetschge gemeinsam.

Zierkirsche
Zierkirschen blühen zu früh und außerdem sind die Verhältnisse der Bestäubung bei der Süßkirsche so kompliziert, dass hier Informationen in der Obstbaumschule eingeholt werden müssen, um passende Sorten für die Bestäubung zusammenstellen zu können .

Zierpflanzen verfügen oft über gefüllte Blüten und hier sind die Staubgefäße und Narben als Blütenblätter geformt. Somit eignen sich diese Bäume für Edelsorten als Bestäubter nicht.

Selbstfruchtbare Obstsorten
Zu den selbstfruchtbaren Obstsorten gehören die Pfirsiche und die Aprikosen, die Quitten, Mispeln, die Stachel- und Johannisbeeren, Brom- und Himbeeren, Walnüsse und Weinreben.

Selbst unfruchtbare Sorten sind sowohl Birnen und Äpfel sowie auch Haselnüsse und Süßkirschen. Bei der Befruchtung sortenabhängig sind die Sauerkirschen und auch die Zwetschen.


Foto1: © Brilliant Eye - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here