Obst & Gemüse Gemüse

Eisbergsalat – Nährwerte im Überblick

Eisbergsalat gilt als eine der gesündesten Salatsorten überhaupt. Doch stimmt das auch wirklich? Wir schauen uns hier einmal die Nährwerte genauer an.

Eisbergsalat
Eisbergsalat besitzt nur einen sehr niedrigen Kaloriengehalt – © Pixel-Shot / stock.adobe.com

Was sein Aussehen angeht, ähnelt der Eisbergsalat dem Weißkohl, dabei ist er geschmacklich gesehen vollkommen anders. Ursprünglich wurde er im Westen der USA angebaut, verbreitete sich jedoch immer weiter, sodass er inzwischen weltweit bekannt ist. Besonders im Sommer ist er leicht auf dem Markt zu bekommen, denn seine Hauptsaison geht von Mai bis Oktober.

Seinen Namen besitzt er aufgrund des Transports, der auf Eisblöcken erfolgte. Eisbergsalat ist nämlich nicht lange lagerfähig, wenn es zu warm wird. Alternativ wird er auch gerne als „Eissalat“ oder „Knacksalat“ bezeichnet.

Eisbergsalat ist vielseitig

Generell wird Eisbergsalat zu vielen unterschiedlichen Zwecken in der Küche verwendet. Ob als Grundlage im Salat, als zusätzlicher Burger-Belag oder einfach auf dem Brötchen. Eisbergsalat gilt als sehr gesund und sollte bei der Verarbeitung möglichst nicht geschnitten, sondern wenn, dann nur gerupft werden.

Unter den Salaten gilt der Eisbergsalat zwar als gesund, nimmt auf der Liste der gesündesten Salatsorten allerdings einen der letzten Plätze ein. Trotzdem besitzt er einige Vorteile, die seinen Verzehr durchaus rechtfertigen:

  • Er besitzt nur einen sehr niedrigen Kaloriengehalt.
  • Sein Wasseranteil liegt bei etwa 95 Prozent.
  • Er enthält wertvolle Antioxidantien.
  • Er ist ein guter Lieferant von Folsäure.

Alleine diese Vorteile zeigen, dass er besonders interessant für Menschen ist, die gerne abnehmen wollen und sich gesund ernähren möchten. Ebenso ist er für Sportler eine gute Abwechslung zu anderen Salatsorten. Es lohnt sich als im Garten Eisbergsalat anzupflanzen.

Diese Nährwerte enthält Eisbergsalat

Regulär lässt sich Eisbergsalat durchaus als gesund einordnen. Die Nährwerte sehen im Detail wie folgt aus:

Nährstoffe pro 100 g
Kalorien 13 kcal
Proteine 1 g
Kohlenhydrate 1,6 g
Fett 0,2 g
Ballaststoffe 1,1 g
Vitamin B1 50 µg
Vitamin B2 20 µg
Vitamin B6 60 µg
Vitamin C 4 mg
Vitamin E 0,57 mg
Eisen 0,5 mg
Kalium 175 mg
Calcium 19 mg
Magnesium 7 mg
Mangan 0,2 mg
Natrium 12 mg
Phosphor 20 mg
Schwefel 16 mg
Zink 0,2 mg

Wie man sieht, enthält Eisbergsalat vor allem einen hohen Anteil an Kalium, dazu kommen verschiedene B-Vitamine, die ebenfalls wichtig für den menschlichen Organismus sind.

Vor der Zubereitung ist es jedoch sinnvoll, die äußeren Blätter abzunehmen und den Salat gründlich abzuwaschen. Denn leider werden bei der Zucht von Eisbergsalat immer wieder Pestizide eingesetzt. Darüber hinaus speichert Eisbergsalat das schädliche Nitrat, welches im Körper zu einem giftigen Stoff umgewandelt wird. In normalen Mengen verzehrt, sollte dies jedoch kein Problem sein.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte hier den Namen eingeben