Pflanzen Kübel- und Balkonpflanzen

Fuchsien vermehren – So geht’s

Würden Sie gern Ihre Fuchsien vermehren? Das ist eigentlich ganz einfach. Dazu benötigen Sie nur Anzuchterde und etwas Geduld.

Fuchsie vermehren
Fuchsien lassen sich ganz einfach vermehren – © IKvyatkovskaya / stock.adobe.com

Fuchsien zieren nicht nur den Balkon oder die Terrasse, sie finden auch im Garten als Topfpflanze immer öfter Verwendung. Die verschiedenen Fuchsienarten unterscheiden sich dabei sehr in ihrem Aussehen. Es gibt sowohl niedrig wachsende Arten wie auch Fuchsien, die so groß wie Bäume werden können. Nur leider sind sehr viele Sorten nicht winterhart. Genau deshalb ist es gut, wenn man weiß, wie man Fuchsien vermehren und sich so viele Pflanzen für die Winterzeit ins Haus holen kann.

» Möglichkeit 1 – Fuchsien durch Stecklinge vermehren:

Wollen Sie die Fuchsie über Stecklinge vermehren, bietet sich dafür der Frühling an, da die Pflanze dann schnell Wurzeln bildet. Daher bietet es sich an, die Stecklingsvermehrung mit dem Frühjahresschnitt zu verbinden.

Schritt 1: Stecklinge gewinnen und vorbereiten

Suchen Sie sich passende Triebe aus, die Ihnen als Stecklinge dienen sollen. Achten Sie dabei darauf, dass diese noch nicht verholzt sind und mindestens zwei Blattpaare besitzen. Haben Sie passende Stecklinge gefunden, schneiden Sie diese mit einem scharfen Messer unterhalb des letzte Blattpaares ab und entfernen Sie die Blätter bis auf die beiden oberen.

Schritt 2: Stecklinge einpflanzen

Stecken Sie die vorbereiteten Stecklinge zur Hälfte in einen kleinen Topf mit Anzuchterde und gießen Sie ihn an. Nun müssen Sie nur noch eine kleine Plastikhaube über die Triebe stülpen und diese bei nicht mehr als 20 Grad immer wieder gießen und täglich lüften.

Tipp: Im Handel erhalten Sie auch Minigewächshäuser, die sich wunderbar für die Anzucht eignen:

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 Dekoleidenschaft Mini-Gewächshaus “Shabby”,... Dekoleidenschaft Mini-Gewächshaus “Shabby”,... 40 Bewertungen 30,95 €

Schritt 3: Jungpflanzen umtopfen

Innerhalb von vier Wochen haben die Triebe Wurzel gebildet und die neue Fuchsie wächst heran und bildet schon bald neue Blattpaare. Nach dieser zeit können Sie die jungen Fuchsien in Pflanztöpfe umtopfen. Verwenden Sie dabei für jede Pflanze einen eigenen Topf.

» Möglichkeit 2 – Fuchsie durch Absenker vermehren:

Es gibt noch eine weitere Möglichkeit, wie Sie Fuchsien vermehren können. Allerdings bietet sich diese Methode eher für Freilandfuchsien. Man spricht dabei von Absenkern. Um diese zu gewinnen, sollten Sie so vorgehen:

Schritt 1: Absenker in Position bringen

Biegen Sie einen Fuchsientrieb direkt von der Mutterpflanze seitlich nach unten. Passen Sie dabei auf, dass der Trieb nicht abbricht. Ideal ist hierfür ein Trieb geeignet, der ohnehin schon recht waagerecht in Bodennähe wächst.

Schritt 2: Absenker fixieren

Fixieren Sie den Trieb zum Beispiel mit einem Draht oder einem Stein am Boden. Achten Sie dabei darauf, dass ein Auge den Boden berührt. Mit etwas Glück wurzelt er dann an.

Schritt 3: Angewachsenen Absenker von der Mutterpflanze trennen

Sind die Wurzeln groß genug, können Sie den Trieb von der Mutterpflanze abschneiden und in einen Topf setzen.

Möglichkeit 3 – Fuchsie über Samen vermehren:

Nach der Blüte bildet eine Fuchsie Samenfrüchte, die einzelne Samenkörner enthalten.  Über diese können Sie die Fuchsie ebenfalls vermehren.

» Schritt 1: Samen gewinnen und trocknen

Diese Samenfrüchte müssen Sie aufschneiden, um die Samen zu entnehmen. Lassen Sie sie anschließend etwas trocknen.

Tipp: Die Samen erhalten Sie auch im Handel:

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 200 Stück/Beutel Lebendige Fuchsia-Samen Warm,... 200 Stück/Beutel Lebendige Fuchsia-Samen Warm,... 3 Bewertungen 2,78 €

Schritt 2: Samen aussäen

Geben Sie die Samenkörnern nun in Schalen mit Anzuchterde. Anschließend mit etwas Erde bedecken, leicht anfeuchten und mit einer durchsichtigen Folie abdecken.

Schritt 3: Keimlinge täglich belüften

Sobald die Samen gekeimt sind müssen Sie die Folie jeden Tag für eine Stunde zum Lüften abnehmen.

Schritt 4: Jungpflanzen umtopfen

Haben die Pflänzchen 2 Blattpaare müssen Sie sie in größere Töpfe umpflanzen. Stülpen Sie auch hier wieder durchsichtige Folie drüber. Nach circa 3 Wochen wird es Zeit die Pflänzchen dann wieder in größere Töpfe umpflanzen. Außerdem müssen sie nun warm stehen. 20 Grad Celsius sind optimal.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Please enter your comment!
Bitte hier den Namen eingeben