Gartengestaltung Gartenhäuser & Gerätehäuser

Hingucker: Seecontainer im Garten verwenden? 5 Beispiele!

24.769 views
0
Sag's weiter:

Seecontainer spielen in der Frachtbeförderung seit jeher eine wichtige Rolle. Wussten Sie aber auch, dass sich diese sinnvoll im Garten nutzen lassen? Wir verraten Ihnen wie.

Quelle: www.containerbasis.de
Quelle: www.containerbasis.de

Kennen Sie Malcom McLean? Bestimmt nicht, oder? Er war ein US-amerikanischer Reeder und Transportunternehmer, der in den 50er Jahren auf die Idee kam Transportboxen zu verschiffen (hier mehr über Malcom McLean). Um genau zu sein, handelte es sich dabei um Seecontainer. Eine geniale Erfindung, die den Arbeitern in den Häfen das mühevolle Tragen von Kisten und Säcken ersparte und somit die schwere Plackerei abschaffte.

Die einst von einem klugen Kopf erfundene Idee, sorgte in den letzten Jahren dafür, dass sich andere kluge Köpfe einige Gedanken über das Recycling dieser Seecontainer machten. Es werden schließlich immer mal wieder einige Container ausrangiert, die allerdings zum Verschrotten noch viel zu schade sind. Aber was macht man damit? Kreative Menschen besorgen sich einen Seecontainer und nutzen ihn sinnvoll im Garten. Das klingt jetzt vielleicht zunächst einmal etwas komisch, wenn Sie sich allerdings die nachfolgenden Ideen für das Recycling bzw. Upcycling der Container anschauen, werden auch Sie begeistert sein.

Nehmen wir nur mal ein Beispiel: besorgen Sie sich einen alten Seecontainer und bauen Sie diesen zu einem Gartenhäuschen um, dann ist der Seecontainer nicht nur günstiger, er ist durch die vielen Nutzungsmöglichkeiten auch flexibler einsetzbar als ein normales Gartenhäuschen. Soll er irgendwann wieder weg, erhalten Sie zumindest den Schrottwert zurück.

Ein Seecontainer hat gegenüber klassischen Garten- und Gerätehäuschen, Abstellschuppen und Ähnlichem also durchaus einige Vorteile. Manche Menschen wohnen sogar dauerhaft in einem Seecontainer. Siehe einige Seecontainer-Wohnbeispiele hier.

Hier noch einmal ein Bild von einem normalen, gebrauchten Container, wie Sie ihn kaufen können (ca. 850,- Euro/netto). Hier sehen Sie den Seecontainer also quasi, wie er aussieht, und weiter unten dann, wie er aussehen könnte.

Verwendungsmöglichkeiten für einen Seecontainer im Garten

❖ Idee Nr. 1 – Gartenhaus/Werkstatt:

Quelle: www.greendiary.com
Quelle: www.greendiary.com

Kommen wir auf die Idee mit dem Gartenhäuschen zurück. Das ist doch wirklich eine klasse Idee, oder? Alles, was Sie dazu machen müssen, ist ein paar Fenster und Türen (eventuell Glasschiebetüren) einzubauen, das Gartenhäuschen neu zu streichen oder z.B. mit Holz zu verkleiden und anschließend einzurichten. Sie müssen dann auch keine Angst haben, dass Sie bei Regen im Container nasse Füße bekommen. Seecontainer sind in der Regel schließlich wind- und wasserdicht.

Das gilt natürlich alles auch, wenn Sie den Seecontainer zu einer kleinen Werkstatt umbauen. Hier können Sie dann noch Steckdosen integrieren, eine Werkzeugwand bauen und Ihr gesamtes Werkzeug trocken und sicher verstauen. So schaffen Sie sich einen eigenen kleinen Raum zum Werkeln und Basteln, in dem Sie ganz für sich alleine sind und z.B. Ihrem Hobby nachgehen können, wenn im Haus dazu der Platz fehlt.

❖ Idee Nr. 2 – Pool:

Quelle: www.busyboo.com
Quelle: www.busyboo.com

Darauf wäre ich nie gekommen, aber aus einem Seecontainer lässt sich auch ganz schnell ein Swimmingpool bauen. Dazu einfach nur den Container in den Boden einlassen oder aber normal aufstellen und anschließend z.B. mit Holz verkleiden. Alles, was Sie dann noch machen müssen, ist den Container mit der nötigen Pooltechnik auszustatten. Anschließend können Sie schon die Taucherbrille herausholen und planschen gehen. Günstiger, wie einen richtigen Pool bauen zu lassen oder selber zu bauen, ist das allemal.

Tipp:

Informieren Sie sich vorher bei einem Fachmann, was Sie alles an Pooltechnik benötigen und wie Sie den Seecontainer am besten zu einem Pool umbauen.

❖ Idee Nr. 3 – Poolhaus:

Quelle: www.designshoot.com
Quelle: www.designshoot.com

Was gehört zu einem Pool dazu? Natürlich, ein Poolhaus! Selbstverständlich kann dieses auch aus einem Seecontainer bestehen. Einfach einen Teil der Wände entfernen, Sitzmöglichkeiten, Waschbecken und Dusche (beides möglichst in einem abgetrennten Bereich) integrieren und schon ist das kleine, aber durchaus sehr feine Poolhaus fertig. Wenn Sie den Container dann noch farblich etwas aufpeppen, haben Sie einen echten Hingucker geschaffen.

❖ Idee Nr. 4 – Abstellschuppen:

Quelle: www.eagleleasing.com
Quelle: www.eagleleasing.com

Ein Seecontainer muss aber gar nicht großartig umgebaut werden, um ein nützliches Plätzchen im Garten zu bieten. Sie können einen Container beispielsweise auch nur mit Regalen, Wandhaken und Halterungen ausstatten und schon haben Sie einen super Abstellschuppen bzw. ein praktisches Gartengerätehaus geschaffen. Hier können dann sämtliche Gartengeräte wie z.B. der Rasenmäher, Fahrräder und Co. ihren Platz finden. So stehen sie dann nicht mehr in der Garage herum und nehmen dementsprechend auch nicht mehr unnötig Platz weg.

❖ Idee Nr. 5 – Gewächshaus:

Quelle: news.psu.edu
Quelle: news.psu.edu

Wenn Sie die Stahlwände des Seecontainers entfernen und diese durch Plastikwände ersetzen, können Sie den Container prima als Gewächshaus nutzen. Die Türen am besten bestehen lassen, damit Sie das Gewächshaus immer schön lüften können. Ansonsten können Sie diese Art von Gewächshaus so nutzen, wie jedes andere auch. Sie müssen hier nur kleine Beete anlegen und diese dann mit Erde befüllen. Danach steht der Anzuchtfreude nichts mehr im Weg.


Foto1: © CSH – Container Services Hamburg UG, Foto2: © GreenDiary, Foto3: © Busyboo, Foto4: © 2015 Design Inspiration and Resource, Foto5: © 2015. The Eagle Leasing Co., Foto6: © 2015 The Pennsylvania State University

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here