Kräuter Heilkräuter

Hopfen vermehren – 2 einfache Methoden vorgestellt

13.792 views
0
Sag's weiter:

Hopfen ist der Star unter den Kletterpflanzen. Dementsprechend mag man auch meinen, dass er sich leicht vermehren lässt. Dem ist aber gar nicht so.

Hopfen lässt sich gut über Stecklinge und Schnittlinge vermehren
Hopfen lässt sich gut über Stecklinge und Schnittlinge vermehren

Es gibt viele Kletterpflanzen, mit denen sich der Garten einfach und schnell verschönern lässt. Der Hopfen ist jedoch eine ganz besondere Kletterpflanze, da sie zu den pflegeleichtesten gehört und enorm schnell wächst. Bei warmer Witterung sind sogar 1 m pro Woche möglich! Wenn Sie also beispielsweise schnell die Fassade Ihres Hauses begrünen möchten, dann ist Hopfen immer die beste Wahl. Auf diese Art und Weise können Sie sich innerhalb kürzester Zeit ein wahres Gartenparadies schaffen.

Der Hopfen hat aber noch mehr Vorteile. Er wächst nicht nur schnell, er lässt sich auch schnell wieder entfernen. Das geht ganz einfach, denn im Herbst sterben die Triebe eh wieder ab. Und das wiederum bringt einen weiteren Vorteil mit sich: die Begrünung hinterlässt keine Bauschäden. Das Beste ist aber, dass sich der Hopfen ganz einfach vermehren lässt. Wer sich also an der Pflanze nicht satt sehen kann oder ein paar kahle Stellen im Garten begrünen möchte, der hat mit dem Hopfen eine einfache und schnelle Lösung gefunden.

So lässt sich der Hopfen vermehren

Hopfen lässt sich auf unterschiedliche Art und Weise vermehren. Am einfachsten ist jedoch die Vermehrung über Schnittlinge und Stecklinge.

Vermehrung über Schnittlinge:

Schneiden Sie den Pflanzenstock im Frühjahr zurück. Entsorgen Sie die abgeschnittenen Teile der Hopfenpflanze dann jedoch nicht wie gewohnt über den Kompost. Die Teile können Sie schließlich noch verwenden, um die Pflanze zu vermehren. Graben Sie die Pflanzenteile, auch Schnittlinge genannt, dazu einfach wieder in den Boden ein. Am besten noch am gleichen Tag, damit die Schnittlinge nicht austrocknen. Anschließend die Erde leicht andrücken und angießen. Schon nach kurzer Zeit werden sich dann Wurzeln bilden.

Vermehrung über Stecklinge:

Sie können den Hopfen auch über Stecklinge vermehren. Diese können Sie entweder im Baumarkt kaufen oder selber gewinnen. Für die letzte Variante einfach in der Zeit von Februar bis Mai von der Hopfenpflanze einen 6 bis 8 cm langen Trieb abschneiden und diesen dann in einen kleinen Topf mit nährstoffreicher Erde einpflanzen. Am besten eignet sich dafür verquollener Torf. Nach dem Einpflanzen müssen Sie die Triebe dann mit einer Plastiktüte abdecken. Das sorgt dafür, dass eine hohe Luftfeuchtigkeit erzeugt wird. Anschließend heißt es abwarten. Wenn die Vermehrung funktioniert hat, dann sollten sich innerhalb weniger Tage Wurzeln bilden.


Foto1: © Jeka84 - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here