Gartenpflege Pflanzen & Dünger

Insektenschutz für Pflanzen – 6 hilfreiche Mittel vorgestellt

7.388 views
0
Sag's weiter:

Zahlreiche Pflanzen werden Jahr für Jahr immer wieder von schädlichen Insekten wie Maden, Fliegen, usw. heimgesucht. Mit diesen 6 Mitteln sagen Sie ihnen aber den Kampf an.

Insekten sind auch für Pflanzen eine Plage
Insekten sind auch für Pflanzen eine Plage

Gegen Insekten gibt es heutzutage zahlreiche biologische und chemische Hilfsmittel. Hier finden Sie eigentlich für jedes Problem eine Lösung. Wichtig ist bei deren Nutzung jedoch immer, dass Sie die zugehörige Packungsbeilage genauestens lesen und nach deren Anleitung bzw. Herstellerhinweisen das Mittel einsetzen. Dadurch wird eine sicherheitsrelevante Handhabung und deren einzelne Wirksamkeit garantierend.

Wir möchten Ihnen hier nun einmal 6 hilfreiche Insektenschutzmittel für Pflanzen vorstellen und zu dem einen oder anderen Mittel auch wichtige Hinweise zur Anwendung geben.

6 Insektenschutzmittel für Pflanzen vorgestellt

1. Streumittel und Granulate:

Streumittel und Granulate können Sie sehr einfach vor Ort ausbringen und dabei auch je nach Mittel in die Erde einarbeiten. Sie entfalten dabei ihre Wirkung wohl dosiert, sollten jedoch nicht direkt ins Grundwasser gelangen oder in Flüsse und Bäche hineingeschwemmt werden. Beim Ausbringen der einzelnen Mittel sollten Sie stets Gartenhandschuhe tragen.

Einige Granulate werden heutzutage sogar schon mit einer Kombinationswirkung aus Insektenschutz und Düngemittel hergestellt und sind deshalb bis zu 4 Monate doppelt wirksam.

2. Insektenschutzsprays und -Stäbchen:

Insektenschutzsprays und –Stäbchen werden in erster Linie bei Kübelpflanzen im Innen- und Außenbereich eingesetzt, wobei das Spray eine punktuelle Bekämpfung der Schädlinge bzw. des Insektenbefalls ermöglicht.

Die Stäbchen werden hingegen einfach in jeweiliger Pflanzennähe einzeln in die Erde gesteckt und entfalten sodann ebenfalls eine Langzeitwirkung wie Granulate und Streumittel auch. Zahlreiche Produkte werden dabei inzwischen auch als Dünge-Kombipräparate angeboten, welche z.B. ideal für Gewächshäuser und Wintergärten sind.

3. Insektizide für den Außenbereich:

InsektizideDes Weiteren bietet der Fachhandel noch spezielle Spritzmittel für den Außenbereich an (z.B. zur Insektenbekämpfung an Bäumen und Sträuchern, an Rosen, usw.), die zumeist mit Wasser verdünnt in voluminösere Spritzbehältnisse gefüllt werden können, wodurch sich dann selbst größere Flächen wirkungsvoll bekämpfen lassen.

➤ Tipp:

Alternativ dazu können Sie bei einem kleineren Insektenbefall im Außenbereich aber auch einen Tabak- oder Brennnesselsud wirkungsvoll als „Spritzmittel“ einsetzen.

4. Insektenschutznetze:

InsektenschutznetzeZudem werden gerade für den Obst- und Gemüseanbau auch noch sehr feinmaschige, sonnendurchlässige Insektenschutznetze angeboten, die gerade einen schädlichen Fliegenbefall vermeiden können.

Wenn Sie sich für diese Arten des Insektenschutzes entscheiden, dann müssen Sie die Netze dabei möglichst lose über die jeweiligen Pflanzen spannen und entweder am Boden oder am Pflanzenstamm befestigen.

5. Klebefallen:

KlebefallenDie mit einem speziellen Leim bestückten Klebefallen werden in Bäumen und Sträuchern ausgehängt bzw. bei Beetpflanzen bodenseitig ausgelegt und gewährleisten einen sicheren Schutz vor Fliegen- und auch Madenbefall. Beim Einkauf dieser Fallen sollten Sie jedoch darauf achten, dass die Hersteller auch bei höheren Sommertemperaturen ein Nichtabtropfen des Leimes gewährleisten.

Innerhalb der Produktangebote werden auch spezielle Klebefallen für einzelne Obstsorten, oder auch Gelb-Tafeln, Raupenleim zum Aufstreichen, etc. angeboten, wodurch sich für Gärtner ein explizit auswählbarer Einsatzbereich der einzelnen Insektenfallen ergibt.

6. Elektronische Insektenfallen:

Elektronische InsektenfallenImmer noch von vielen Gärtnern ein wenig skeptisch beäugt werden elektronische Insektenfallen, die aber im Innenbereich, also bei Zimmerpflanzen sowie in Wintergärten und Gewächshäusern, inzwischen sehr gute Dienste leisten und die Räume und somit auch die Pflanzen von Insekten weitgehend frei halten.

➤ Wichtig:

Wenn Sie sich für solche Geräte entscheiden, müssen Sie jedoch darauf achten, dass Sie die elektronischen Insektenfallen hoch genug aufhängen bzw. sicher einstecken, damit sie weder Ihre Kinder noch Ihre Haustiere gefährden können.


Foto1: © PhotoSG - Fotolia.com, Foto2: © Gina Sanders - Fotolia.com, Foto3: © Bettina Baumgartner - Fotolia.com, Foto4: © LianeM - Fotolia.com, Foto5: © Lucky Dragon - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here