Pflanzen Kletterpflanzen

Gartengeißblatt – wie Sie Jelängerjelieber pflanzen und pflegen

Das Gartengeißblatt, auch als Jelängerjelieber bekannt, bevorzugt einen sonnigen Standort und duftet in den Abendstunden.

Gartengeißblatt Jelängerjelieber
Attraktive Schlingpflanze mit starkem Duft | © skymoon13 / stock.adobe.com
Das Gartengeißblatt oder auch Echtes Geißblatt (Lonicera caprifolium) ist in lichten Wäldern verwildert anzutreffen. Die Kletterpflanze mit ihrer eher ungewöhnlichen Bezeichnung Jelängerjelieber zeichnet ein üppiger Wuchs aus. Wenn Sie dieser Schlingpflanze im Garten ein Zuhause bieten, werden Sie zahlreiche Insekten in Ihren Garten locken und Freude an den Duftblüten finden.

Gartengeißblatt – Herkunft und Eigenschaften

Jelängerjelieber gehört der Familie der Geißblattgewächse an. Die mehrjährige Kletterpflanze kommt in Europa und Vorderasien recht häufig vor und kann in lichten Wäldern oder als Wildwuchs in Hecken vorgefunden werden.

Die Pflanzen besitzen eine Wuchshöhe von etwa drei bis sechs Metern und können mit zunehmendem Alter mehrere Meter in die Breite wachsen. Die Wuchshöhe beträgt jährlich etwa 40 Zentimeter.

Ab Mai steht das Gartengeißblatt in Blüte. Die Blütenköpfe sind weißlich bis gelblich und sortenabhängig auch Rot bis Pink. In den Abendstunden verströmen die Blüten einen intensiven Duft und Taubenschwänzchen und Nachtfalter werden sich im Garten einfinden. Die Vögel finden im Herbst mit den orangen Beeren ein reiches Nahrungsangebot.

Gartengeißblatt / Jelängerjelieber (Lonicera caprifolium)
Wuchsgeschwindigkeit: 30 – 50 cm im Jahr
Wuchshöhe: 300 – 600 cm
Wuchsbreite: 100 – 300 cm
Wurzelsystem: Herzwurzler
Standort: Sonne bis Halbschatten
Boden: kalkliebend, frisch bis feucht, nährstoffreich, humos, durchlässig
» Mehr Bilder und Daten anzeigen

Standort und Boden

Jelängerjelieber
© Marjatta / stock.adobe.com
Das Gartengeißblatt gedeiht in der Sonne wie im lichten Schatten. Der Boden sollte frisch und durchlässig beschaffen sein. Die Schlingpflanzen mögen Kalk. Daher sollte auf einem leicht sauren Boden zusätzlich Kalk ausgebracht werden.

» Tipp: Verwenden Sie feinkörnigen Gartenkalk, um der Pflanze nicht zu schaden.

Jelängerjelieber pflanzen – Schritt für Schritt

Das Gartengeißblatt kann im Herbst und Frühjahr gepflanzt werden. Es sollte kein Frost herrschen.

So gehen Sie vor:

  1. Standort auswählen (Sonne bis Halbschatten)
  2. Boden vorbereiten (auflockern, ggf. kalken, Kompost untermischen)
  3. Pflanzloch ausheben
  4. Wurzelballen mittig einsetzen
  1. Substrat auffüllen
  2. Erde leicht andrücken
  3. Gartengeißblatt gut angießen
  4. Rankhilfe anbringen

» Tipp:Auch die Pflanzung im Kübel ist möglich. Verwenden Sie hier aber unbedingt hochwertige Pflanzerde und ein Pflanzgefäß mit einem Mindestvolumen von 40 Litern.

Soll ein dichter Bewuchs erreicht werden, beträgt der Pflanzabstand zwischen zwei Gartengeißblättern 50 Zentimeter. Zu anderen Pflanznachbarn sollte ein Abstand von einem Meter eingehalten werden. So können sich die Pflanzen gut entwickeln und behindern sich nicht gegenseitig.

Jelängerjelieber – 3 beliebte Sorten

Gartengeißblatt Major
Gartengeißblatt ‚Major‘ | © Harald Biebel / stock.adobe.com
Mit der Kultivierung verschiedener Gartengeißblatt-Sorten können Sie für hübsche Akzente sorgen.

Gartengeißblatt Major

– trägt gelbe und rote Blüten, Blütezeit: ab Juni

Gartengeißblatt Anna Fletcher

– trägt cremegelbe Blüten, Blütezeit: April bis Mai

Gartengeißblatt Inga

– trägt gelbe Blüten, Blütezeit: ab Juni

Echtes Geißblatt richtig pflegen

Die Kletterpflanze verlangt wenig Pflegeaufwand und begeistert mit einer üppigen Blütenfülle. Ein sonniger Standort ist Voraussetzung für die Blütenpracht. Der Wurzelballen sollte nicht austrocknen. Bei anhaltender Trockenheit ist regelmäßig zu gießen.

» Tipp: Eine Mulchschicht schützt den Wurzelballen vor der Austrocknung.

Im Frühling sollte die Pflanze einen organischen Langzeitdünger erhalten. Dieser kann unter der Mulchschicht verteilt werden und versorgt die Pflanze über den Sommer mit allen notwendigen Nährstoffen.

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 Ruemar 10 kg Blaudünger NPK Dünger für Pflanzen |... Ruemar 10 kg Blaudünger NPK Dünger für Pflanzen |... 151 Bewertungen 15,99 €

Jelängerjelieber muss nicht zwingend beschnitten werden. Werden die Triebe nach der Blüte gekürzt, kann der Hobbygärtner im Herbst mit einer Nachblüte überrascht werden. Mit der Zeit neigt das Gartengeißblatt zum Verkahlen. Alle drei bis vier Jahre macht sich ein Verjüngungsschnitt notwendig. Dabei werden die älteren Triebe zu etwa einem Drittel entfernt, um den Neuaustrieb anzuregen.

Jelängerjelieber vermehren

Die Vermehrung kann durch Absenker, Kopfstecklinge oder Aussaat vorgenommen werden. Die Samen lassen sich aus den Beeren lösen.

Achtung:
Die Beeren des Gartengeißblatts sind giftig. Tagen Sie Handschuhe, wenn Sie die Samen gewinnen.

Um die Pflanze durch Absenker zu vermehren, biegen Sie einen verholzten Trieb nach unten und ritzen diesen leicht ein. Der Trieb wird mit Erde bedeckt. Die Spitze bleibt sichtbar. Wenn sich Wurzeln gebildet haben, können Sie den Absenker abschneiden und separat verpflanzen.

Stecklinge lassen sich von frischen Trieben schneiden. Ein Steckling sollte etwa zwölf Zentimeter lang sein. Nachdem die unteren Blätter entfernt wurden, wird der Steckling in Anzuchterde an einem hellen warmen Standort herangezogen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Please enter your comment!
Bitte hier den Namen eingeben