Pflanzen Heckenpflanzen

Koniferen pflegen – So erhalten Sie Ihre immergrüne Hecke

1.106 views
0
Sag's weiter:

Koniferen sind äußerst robust und anspruchslos. Dennoch benötigen sie gerade in den ersten Wochen viel Pflege, damit sie sich prächtig entwickeln können.

Koniferen pflegen - So erhalten Sie die immergrüne Hecke
Besonders die jungen Exemplare brauchen viel Aufmerksamkeit
Mit Ausnahme der Lärche, deren Blattwerk sich im Herbst rot einfärbt und in den Wintermonaten verloren geht, gehören die Koniferen zu immergrünen und belaubten Pflanzen. Daher sind sie besonders als Sichtschutz oder auch als Hecke geeignet.

An und für sich können Sie Koniferen als anspruchslos bezeichnen, dennoch müssen Sie sie ein wenig pflegen. Was es dabei besonders zu beachten gibt, das erfahren Sie in diesem Beitrag.

Koniferen müssen anwachsen und gedeihen

Setzen Sie Koniferen neu ein, bietet sich in der Regel erst einmal ein klägliches Bild. Die Jungpflanzen sind klein, der Pflanzabstand erscheint viel zu groß und Ihre Hecke ist alles, nur nicht blickdicht. Das gibt sich jedoch nach einigen Jahren.

Bereits in der ersten Wachstumsperiode nach dem Anwachsen vergrößern sich die einzelnen Pflanzen und nähern sich den Koniferen an ihrer Seite an. Ist die Hecke gebildet, müssen Sie sich kaum noch mit der Pflege befassen. Wichtig sind nur folgende Tipps:

  • Boden nicht austrocknen lassen
  • Zwischendurch mit Nadelgewächsdünger düngen
  • Rückschnitt stets im Frühjahr durchführen
  • Altes Holz nicht verletzen

Koniferen in Hecken richtig pflegen

Wie bereits erwähnt, erweisen sich Koniferen für Hecken oder als Blickschutz als besonders wertvoll. Da die Pflanzen auch im Winter nicht kahl werden, beleben sie den Garten selbst in den tristesten Wintermonaten und schützen Sie vor neugierigen Blicken.

Allerdings wirkt Ihre Hecke nur attraktiv, wenn Sie sich zwischendurch um sie kümmern und sie pflegen. Koniferen wachsen recht schnell und hoch, sodass ein regelmäßiger Rückschnitt wichtig ist.

» Achtung: Die Höhe Ihrer Hecke wird von den Bestimmungen Ihrer Region oder Ihres Landkreises bestimmt. Überschreiten Sie nicht die maximale Höhe und achten Sie bei einer Hecke zu Begrenzungszwecken darauf, dass Gehwege nicht überwuchern und die Straße einsehbar bleibt.

Damit Ihnen die Bildung einer Hecke aus Koniferen von Beginn an gelingt, sollten Sie das Pflanzen nicht planlos angehen.

❶ Überlegen Sie gezielt, welche Strecke Sie mit Koniferen bepflanzen möchten und rechnen Sie aus, wie viele Jungpflanzen Sie benötigen. Der ideale Pflanzabstand liegt zwischen 0,5 und zwei Metern, je nach Art der Konifere und Größe beim Einsetzen. Eine blickdichte Hecke erhalten Sie, wenn Sie höchstens drei Koniferen auf einen Meter setzen.

» Tipp: Setzen Sie die Koniferenhecke als Sichtschutz zum Nachbarn nicht direkt an die Grenze. Sie müssen diese regelmäßig zurückschneiden und sollten noch genügend Spielraum haben, um das Nachbargrundstück nicht betreten zu müssen.

❷ Wildwachsende Koniferenhecken müssen Sie nicht ständig begradigen, sondern können dem Wuchs einfach seinen Lauf lassen. Solche Hecken neigen jedoch dazu, sehr wuchtig zu werden und Gehwege zu überschatten. Beobachten Sie den Wuchs daher und schneiden Sie zu wild gewucherte Koniferen im Frühjahr zurück.

❸ Schnitthecken erfordern ein wenig mehr Aufwand. Diese Exemplare müssen Sie im Frühjahr stets zurückschneiden und die einzelnen Koniferen in der Höhe und Breite angleichen. Mindestens einmal jährlich wird ein Schnitt fällig.

» Wichtig: Beim Rückschneiden können Sie das überschüssige Laubwerk der Konifere problemlos entfernen. Einzig das alte Holz, das sich in Stammnähe bildet, darf nicht verletzt werden.

Wundern Sie sich nach dem Rückschneiden nicht, wenn die Koniferen braun und kläglich wirken. Zum Stamm hin bildet sich stets altes Holz, welches keine grünen Zweige mehr besitzt. Nach dem Schnitt wird es sichtbar, doch bilden sich rasch neue Zweige, die Ihre Hecke wieder in voller Pracht erscheinen lassen.


Foto1: © DutchScenery - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here