Bäume

Palisanderbaum schneiden – wann und wie es gemacht wird

Damit der Palisanderbaum seine Schönheit entfalten kann, braucht er ab und an einen Schnitt. Wir erklären, wann und wie Sie den Jacaranda schneiden müssen.

Palisanderbaum pflanzen
© Byron Ortiz – Fotolia.com
In den Tropen ist der Palisanderbaum nicht wegzudenken. Die attraktiven Gewächse mit ihrem farnähnlichen Laub und den auffallenden blauvioletten Glockenblüten sind eine Zierde. Auch bei uns trifft man immer häufiger auf Jacarandas. Diese müssen allerdings im Kübel gehalten werden. Daher sind für das schnellwüchsige Gewächs Schnittmaßnahmen notwendig. Was es beim Schneiden der Zierpflanze zu beachten gilt, haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Der Palisanderbaum in der Natur

In Alleinstellung erreichen die Jacarandas stattliche Größen zwischen fünf und zwanzig Metern. Die Bäume wachsen dabei erstaunlich schnell. Ist der Stamm etwa zwei Meter lang, wird mit der Bildung der rundlichen Krone begonnen. Ältere Bäume beeindrucken mit den auffälligen blauen bis violetten Rispenblüten, welche in südlichen Ländern ganze Straßenzüge buchstäblich einfärben. Die Blüten verströmen einen zarten und an Honig erinnernden Duft.

Der Palisanderbaum in unseren Breiten

Einige Einschränkungen zum eben beschriebenen Pflanzenbild müssen gemacht werden. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass der Palisanderbaum den Winter in Deutschland im Freien nicht überleben würde und daher nur im Kübel gehalten werden kann, welcher wiederum im Haus überwintert werden muss. Der Pflanze muss also in der Wuchshöhe Einhalt geboten werden.

Tipp: Palisanderbäume sind sehr gut schnittverträglich.

Was kann ich tun, damit der Palisanderbaum Blüten bekommt?

Es ist kein Geheimnis, der deutsche Hobbygärtner muss meist auf die viel bewunderte Jacaranda-Blüte verzichten. Werden die Bäume regelmäßig beschnitten, machen Sie zwar auf Balkon und Terrasse eine gute Figur, erreichen aber nicht die für die Blütenbildung notwendige Wuchshöhe. Erst ab einer Höhe von zwei Metern, darf mit einer Blüte gerechnet werden. Weiterhin benötigt der Hobbygärtner einiges an Geduld, denn die Pflanzen müssen erst ein Alter von etwa zehn Jahren erreichen, bis sich erste Blüten zeigen.

Was ist beim Schneiden des Palisanderbaumes zu beachten?

Die Pflanzen wachsen schnell. Zu früh sollte allerdings nicht zur Gartenschere gegriffen werden. Damit aus der kleinen Pflanze auch wirklich ein stattlicher Baum wird, muss die Jacaranda Gelegenheit bekommen, einen Stamm auszubilden. Diesbezüglich sind Schnittmaßnahmen in den ersten beiden Jahren eher kontraproduktiv. Gedulden Sie sich also besser zwei bis drei Jahre, bevor die Gewächse beschnitten werden.

Schnittmaßnahmen dienen beim Palisanderbaum dazu, die gewünschte Form, im konkreten Fall also eine wohlgeformte Krone herauszuarbeiten.

Tipp: Je heller der Standort, umso buschiger erfolgt der Wuchs.

Damit eine wohlgeformte und buschige Krone entsteht, sind die Triebspitzen regelmäßig zu kürzen. Schnittmaßnahmen sollten dabei bevorzugt im zeitigen Frühling durchgeführt werden, bevor die Wachstumsperiode der Pflanze einsetzt.

Palisanderbaum schneiden – Schritt für Schritt

  1. Triebe kürzen
  2. Schere schräg in Wuchsrichtig halten
  3. nach innen wachsende Äste entfernen
  4. alte Äste beseitigen
  5. kreuzende Zweige entfernen
  6. kranke Äste und Blätter entfernen

Das regelmäßige Einkürzen der Triebe, um das Wachstum und die Ausbildung der Krone anzuregen, ist nur eine Schnittmaßnahme, welche regelmäßig durchgeführt werden sollte.

Sich kreuzende Äste oder Triebe, die nach innen ausgerichtet sind, behindern die angestrebte Wuchsform des Baumes und sollten daher radikal gekürzt werden. Ebenso gilt es, alte und kranke Äste zu entfernen. Diese behindern das Wachstum der Pflanze und können eine Eintrittspforte für Bakterien und Schädlinge darstellen. Einmal jährlich sollten alte Äste beseitigt werden, damit Platz für neue Triebe geschaffen wird.

Eine wohlgeformte Krone als ganzer Stolz der Pflanze

Wer die Ausbildung einer hübschen Krone anstrebt, sollte mehrmals jährlich zur Schere greifen. Dies ist kein Problem, da Rückschnitte von der Pflanze sehr gut vertragen werden. Äste, welche die Kronenbildung negativ beeinflussen, können zu jeder Jahreszeit gekürzt werden.

Tipp: Der Palisanderbaum darf auch während der Wachstumsperiode beschnitten werden.

Palisanderbaum schneiden – wichtige Schritte im Überblick

Was ist zu beachten?Erläuterung
ZeitpunktSteht ein umfangreicher Rückschnitt an, sollten Sie das zeitige Frühjahr hierfür nutzen.

Dann hat die Pflanze noch nicht mit dem Austrieb begonnen und der Schnitt wird besser verkraftet.
FormschnittUm die Ausbildung der Krone zu unterstützen, sollten die äußeren Triebe regelmäßig gekürzt werden.

Dies regt das buschige Wachstum der Jacaranda an.

Die Ausbildung der Form wird auch durch sich kreuzende oder nach innen wachsende Äste gestört.
ErhaltungsschnittAlte und kranke Äste und Blätter können jederzeit entfernt werden.

Bei Krankheiten oder Schädlingsbefall ist der Rückschnitt ebenfalls unabhängig von der Jahreszeit vorzunehmen.

Hygiene und Vorsicht beim Schneiden

Wenn auch der Palisanderbaum Schnittmaßnahmen in der Regel gut verträgt, bedeutet das Ansetzen der Gartenschere für die Gewächse Stress und bei Nichtbeachtung der Hygiene auch Gefahr. Benutzen Sie daher nur scharfes und desinfiziertes Werkzeug. Scharfe Schnittkanten verheilen besser, als durch stumpfe Werkzeuge ausgelöste gequetschte oder ausgefranste Wundkanten. Damit der Baum möglichst wenig Schaden nimmt, kann auf die gekürzten Äste ein Wundverschlussmittel aufgebracht werden.

SOS – wenn Schnittmaßnahmen schnelles Handeln erfordern

Oftmals geht es beim Beschneiden von Zierpflanzen nicht allein um die Schönheit der Wuchsform. Ist die Pflanze von Krankheiten oder Schädlingen befallen, hilft beherztes Eingreifen. Entfernen Sie alle betroffenen Pflanzenteile, stoppen Sie das Ausbreiten des Schadbildes und sichern Sie das Überleben der Gewächse. Daher ist es hilfreich, die Bäume im Auge zu behalten und die Blätter und Triebe häufiger auf Verfärbungen und Schäden hin zu kontrollieren.

Foto1: © Byron Ortiz - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here