Pflanzen Pflanzenkrankheiten

Pflanzenkrankheiten richtig deuten – 8 wichtige Merkmale

46.980 views
1
Sag's weiter:

Blätter sprechen eine eigene Sprache, vor allem dann, wenn sie krank sind. Mit Hilfe unserer Merkmale können Sie Pflanzenkrankheiten richtig deuten.

Anhand der Blätter kann man verschieden Krankheiten deuten
Anhand der Blätter kann man verschieden Krankheiten deuten

Hier 8 Merkmale, die Ihnen beim Deuten weiterhelfen werden:

  1. Verfärben sich die Blätter von Bäumen gelbgrün und bilden sich gleichzeitig braune Flecken, ist ein Mangel an Magnesium schuld. Düngen hilft dagegen.
  2. Werden die Blätter vom Rand nach innen hin braun, dann ist vermutlich Kaliummangel schuld.
  3. Wenn die Blätter aufhellen und bleich werden, dann ist entweder das Gießwasser zu hart oder aber die Pflanze leidet an Eisenmangel.
  4. Sind die Blattränder braun verfärbt, dann können unterschiedliche Ursachen dafür verantwortlich sein. Zu viel Wasser, zu wenig Wasser, zu trockene Luft, verbrauchte Erde oder Überdüngung.
  5. Wird lediglich die Blattspitze braun, ist zu trockener Boden oder zu trockene Luft daran schuld.
  6. Verfärben sich die Blätter gelb, ist der Standort zu kühl oder zu dunkel, es wurde zu viel gegossen oder die Pflanze leidet unter Stickstoffmangel.
  7. Beobachten Sie Wucherungen, die wie Korkflecken aussehen, dann ist meist ein extremer Temperaturwechsel schuld. Es können aber auch zu wenig Licht oder zu viel Wasser die Ursache sein.
  8. Eingerollte Blätter sind ein Hinweis auf Schäden an den Wurzeln, auf zu trockene Wurzelballen oder zu trockene Luft.

Foto1: © saratm - Fotolia.com

1 KOMMENTAR

  1. Was ist mit „echten“ Krankheiten, Viren und Pilzen (Rost)?
    Unsere Kopfweide ist sicherlich nicht falsch bewässert und/oder belichtet.
    Die Blattverfärbungen und ihr Erreger sind offenbar Artspezifisch, denn der unmittelbar benachbarte Jasmin ist nicht befallen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here