Gartentipps

Schrebergartenanlage – 2 Anlage-Varianten vorgestellt

10.996 views
0
Sag's weiter:

Wenn Sie eine Schrebergartenanlage mieten möchten, dann sollten Sie sich vorher Gedanken darüber machen, wie Sie diese anlegen möchten. Hier einmal 2 Anlage-Varianten vorgestellt.

Wie möchten Sie Ihren Schrebergarten nutzen?
Wie möchten Sie Ihren Schrebergarten nutzen?

Schrebergarten: Kleingarten-Idyll in Stadtrandlage

Unter einem Schrebergarten versteht man ein zumeist in Stadtrandlage gelegenes Kleingarten-Idyll. Eine bevorzugte Gartenanlage für Städter, die hauptsächlich in Wohnblöcken wohnen und in ihrer Freizeit ein klein wenig frische Gartenluft genießen möchten.

Einzelne Schrebergarten-Parzellen können entweder gekauft oder über einen definierten Zeitraum angemietet werden. Die meisten Gartenanlagen gründen darüber hinaus sogar einen eigenen Verein mit Satzung und Anlagenordnung. Zudem werden in vielen dieser Anlagen noch öffentliche Einrichtungen, wie Toiletten, Waschanlagen, Brunnen und dergleichen mehr gemeinschaftlich genutzt und unterhalten.

Wie möchten Sie Ihren Schrebergarten nutzen?

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, eine kleine Schrebergarten-Parzelle zu kaufen oder zu mieten, dann sollten Sie sich jedoch vorher Gedanken darüber machen, wie Sie Ihren Schrebergarten später nutzen möchten. Denn für die Schrebergarten-Gestaltung ist das ein wichtiger Punkt. Grundsätzlich unterscheidet man beim Anlegen eines Schrebergartens nämlich immer, ob es sich um eine reine Erholungsstätte, einen Gemüsegarten und/oder Obstgarten, oder eine Kombination aus beidem handeln soll.

Ist das geklärt, dann können Sie Ihre kleine Parzelle viel besser untergliedern. Wobei ein darin stehendes Gartenhäuschen in der Regel immer den Mittelpunkt (bzw. Ausgangspunkt) bilden sollte. Im Folgenden nun einmal erklärt, worin sich die beiden Anlage-Varianten Erholungsgarten und Obstgarten/Gemüsegarten unterscheiden.

Schrebergartenanlage – 2 Anlage-Varianten vorgestellt

Variante Nr. 1 – Erholungsgarten:

Ein reiner Erholungs-Schrebergarten ist in der Regel sehr gepflegt, verfügt über großzügige Rasenflächen und herrliche Blumenrabatte. Reicht der Platz aus, können Sie darin zusätzlich auch noch einen Swimmingpool sowie Kindergerätschaften (Schaukel, Sandkasten, etc.) unterbringen.

In einem Erholungsgarten wird das Gartenhaus überwiegend für gesellige Stunden genutzt (teils sogar mit Schlafgelegenheit). Diese besitzen dabei sogar oft noch einen sonnigen Terrassenplatz sowie einen gemauerten Grillbereich, usw.

Variante Nr. 2 – Obstgarten und Gemüsegarten:

Bei einem Obst-Schrebergarten/Gemüse-Schrebergarten hingegen steht der Frischeanbau eindeutig im Vordergrund. Dabei bauen Hobbygärtner im Schrebergarten bevorzugt saisonale Produkte an, die dem Eigenverzehr dienen. Und das immer kombiniert mit schattenspendenden Obstbäumen und einer Gartenlaube.

Bei dieser Anlage-Variante muss das Gartenhäuschen natürlich weit mehr Gerätschaften beherbergen, darüber hinaus auch noch Gartenmobiliar. Für Geselligkeit steht in der Gartenlaube bei dieser Anlage-Variante also immer nur ein wenig Platz zur Verfügung.


Foto1: © Martina Berg - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here