Gartengestaltung

Gemüsegarten anlegen – 7 Tipps

81.766 views
0
Sag's weiter:

Wer in seinem Gemüsegarten reichlich ernten will, hat vorher einiges zu tun. Meine Tipps erleichtern die Arbeit und versprechen eine gute Ausbeute.

Gemüsegarten anlegen TippsIn Zeiten, in denen das Gemüse immer teurer wird und man nicht sicher sein kann, ob es mit Schadstoffen und Pestiziden belastet ist, ist ein eigener Gemüsegarten wirklich goldwert. Zum einen ist Gemüse aus dem eigenen Garten viel gesünder, zum andern macht es Spaß, zu sehen wie Möhren, Kohl und Tomaten wachsen und gedeihen. Doch vor dem Genuss kommt die Arbeit, das heißt den Boden prüfen, Beet anlegen und die richtigen Gemüsesorten auswählen. Was noch zu beachten ist, verraten unsere 7 Tipps.

Tipp 1 – begehbare Beete anlegen

Das Beete im Gemüsegarten angelegt werden müssen, versteht sich von selbst. Was viele Hobbygärtner dabei vergessen, ist ein gewisser Abstand zwischen den Beeten. Gemüse wie Zwiebeln oder Kohlsorten benötigen viel Platz. Wer hier ganz am Beetrand einsät bzw. einpflanzt muss auch ausreichend breite Wege einplanen.

Tipp 2 – für ausreichend Gießwasser sorgen

Damit alles gut wachsen kann, müssen Sie Ihren Gemüsegarten regelmäßig gießen. Damit das Ganze nicht ins Geld geht, stellen Sie eine Regentonne auf. Wenn es machbar ist, stellen Sie die Tonne in Beetnähe. Das erspart lange Laufwege und das Wasser wird durch die Sonne vorgewärmt, was „gesünder“ für Ihre Pflanzen ist.

Tipp 3 – Bodenbeschaffenheit prüfen

Bevor Sie mit dem Pflanzen und Säen beginnen, kontrollieren Sie die Bodenbeschaffenheit. Jede Gemüsesorte hat eigene Ansprüche, auf die Sie achten sollten damit Sie später auch reichlich ernten können.

Tipp 4 – schnell wachsende Gemüsesorten

Haben Sie die Beete vorbereitet, d.h. die Größe abgesteckt und Erde aufgehäufelt, geht es ans eigentliche Pflanzen. Wer ungeduldig ist und schnell ernten will, der kann auf schnell wachsendes Gemüse zurück greifen.

» Gemüse und Kräuter zur Aussaat:

  • Radieschen
  • Rettich
  • Fenchel
  • Rukola
  • Dill
» Gemüse zum Auspflanzen

  • Brokkoli
  • Blumenkohl
  • Kohlrabi
  • Kürbis
  • Salat

Tipp 5 – Gemüse vorziehen

Aussaat und Jungpflanzen gibt es saisonal im Überfluss in den Gartencentern vor Ort. Wenn Sie es aber noch persönlicher hätten und Geld sparen wollen, dann ziehen Sie Ihr Gemüse doch einfach selbst vor. Dazu brauchen Sie nicht einmal ein Gewächshaus, es reicht die Fensterbank.

Tipp 6 – Extratipp für Möhren

Möhren werden vom Hobbygärtner besonders gern angepflanzt. Doch Achtung: Karotten nur alle drei Jahre ins gleiche Beet ausbringen, da sie sonst Schädlinge anlocken. Als alternativen Standort empfehle ich ein Hochbeet.

Tipp 7 – Düngen nicht vergessen

Neben Sonne und ausreichend Wasser, brauchen viele Gemüsesorten auch ab und an eine Portion Dünger. Statt einem Chemiegemisch bevorzuge ich immer noch den guten alten Kompost. Das steigert die Ertragskraft Ihres Gemüsegartens!


Foto1: © coco - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here