Gartentipps

Sonnenschutz im Garten – 5 Möglichkeiten

13.422 views
0
Sag's weiter:

Ein Sonnenschutz im Garten ist vor allem dann nötig, wenn die Sonne wirklich heiß auf unseren Planeten drückt. Welche verschiedenen Möglichkeiten Sie haben, lesen Sie hier.

Sonnenschutz Garten Baum

Jeder genießt es, im Sommer im Garten zu sitzen und die Seele baumeln zu lassen. Besonders an richtig heißen Tagen kann man es aber nicht auf Dauer in der prallen Sonne aushalten. Dann ist es gut, einen Sonnenschutz im Garten zu haben, der den nötigen Schatten spendet. Wenn Sie nach einem solchen Schutz suchen, haben Sie 5 Möglichkeiten.

Einige der hier vorgestellten Möglichkeiten bieten nicht nur ein schattiges Plätzchen an heißen Sommertagen, sondern dienen gleichzeitig als schöne Dekoration oder als Sichtschutz in Ihrem Garten.

Bäume – Schutz aus der Natur

Mutter Natur sorgt mit Bäumen und Sträuchern überall auf der Erde für einen ganz natürlichen Sonnenschutz, der sich auch im eigenen Gartenbereich gezielt verwirklichen lässt. Dafür eignen sich einige Gewächse besser, als andere.

Dachplatane Platanus Acerifolia

Eine Platanus Acerifolia Dachform leistet gute Dienste, seit sie von Baumschulen mit Dachspalieren zu ihrer heutigen Form gefunden hat. Die anspruchslose Platane, die sich überall anpflanzen lässt, gehört zu den wichtigsten Arten von Bäumen mit einer dachförmigen Krone und eignet sich gut als schattiges Plätzchen. Auch in Bogenform gepflanzte Gartenpflanzen wie die Hainbuche bieten natürlichen Schutz gegen die Sonne und können auf ganzen Wegen Schatten spenden.

Bäume sind die preiswerteste Möglichkeit des Sonnenschutzes, aber in der Regel nur sinnvoll, wenn bereits Baumbestand vorhanden ist. Denn Jungpflanzen brauchen oft Jahrzehnte, um eine passende Größe zu erreichen.

Sonnenschirm – Leicht zu transportieren und platzsparend

Ein Sonnenschirm ist leicht zu bekommen und je nach Modell auch preisgünstig. Er eignet sich aufgrund seiner Größe allerdings nur für das Beschatten von kleineren Plätzen.

Sonnenschutz Garten Sonnenschirm

Wenn Sie eine variable Möglichkeit suchen, die sich immer wieder rasch zusammen- und ausklappen lässt und leicht wegzuräumen ist, bietet sich ein solcher Sonnenschirm allerdings an. Er benötigt in Ihrem Garten nicht viel Platz und lässt sich gut verstauen. Wichtig ist, dass der passende Ständer ein hohes Gegengewicht für den Schirm bietet und sich dieser im Schirmständer ausgesprochen fest verankern lässt. Ein modernes Modell kann einen Radius von 360° Grad abdecken und besitzt oftmals einen großen Neigungswinkel, sodass er sich beliebig ausrichten lässt.
» Hier gibt’s den passenden Sonnenschutz für den Gartenbereich

Markise – feste Installation an der Wand

Die variable Ausrichtung und die Möglichkeit zum Transport, die der Sonnenschirm ermöglicht, kann die Markise Ihnen nicht bieten. Sie lässt sich nur direkt am Haus nutzen, denn hier ist die feste Installation an der Hauswand nötig. Dafür ist allerdings nicht jede Wand geeignet. Deshalb gibt es Klemmmarkisen, die zwischen dem Boden und der Decke eingeklemmt werden. Diese können durch ihre Art der Anbringung auch an verschiedenen Orten zum Einsatz kommen, wo die Installationsmöglichkeiten gegeben sind.

Sonnenschutz Garten Markise

Die Markise ist von den Kosten her deutlich höher anzusiedeln, als Bäume oder Sonnenschirme. Einmal angebracht, kann sie auf die gewünschte Länge ausgefahren werden, entweder mittels einer Kurbel oder durch Elektronik. Es gibt auch Markisen mit einem Lichtschutzfilter, sodass Sie darunter vor der UV-Strahlung geschützt werden.

Pergola-Markise

Eine Pergola-Markise ist die Verbindung zwischen dem festen Säulengang und einer Markise. Sie verfügt über eine Befestigung für die Wand und auch Ständer, die in bestimmten Abständen im Boden verankert werden. So lassen sich auch große Flächen beschatten, bis hin zu 25 m².

Pergola – Kann selbst gebaut werden

Eine Pergola lässt sich aber auch ohne die Kombination mit der Markise als Sonnenschutz im Garten nutzen und kann sogar von Ihnen selbst gebaut werden. Mit stabilen Holzbalken und Rankenpflanzen, die rasch wachsen, lässt sich so ein natürliches Dach direkt am Haus und auch frei im Garten einrichten. Sie schont den Geldbeutel und sieht zudem dekorativ aus. Von der Größe her können Sie selber variieren, wie viele Pfähle Sie für die Pergola verwenden.

» Hier WDR-Sendung ansehen – Pergola bauen

Sonnenschutz Garten Pergola

Sonnensegel – überall im Garten einsetzbar

Ein Sonnensegel ist ein dreieckiges, gespanntes Tuch. Es lässt sich fest in einer Wand verankern oder auch im Boden des Gartens. Die Verankerung muss immer wieder überprüft werden, ebenso wie die Pfosten eines freistehenden Segels. Wenn die Bespannung des Segels aus strapazierfähigem Polyester besteht, kann dieser Sonnenschutz auch Wind und Wetter standhalten.

» Sonnensegel gibt es schon für unter 30 Euro

Sonnenschutz Garten Snnensegel

Stoffe für Sonnensegel

Am besten eignet es sich als Sonnenschutz im Garten, wenn es mit einer Beschichtung ausgerüstet ist, die das UV-Licht filtert. Das Sonnenlicht kann dann ohne schädliche Nebenwirkungen durch das Segel strahlen, sodass es darunter zwar schattig, aber nicht dunkel ist. Es lässt sich in vielen unterschiedlichen Farben und Größen erwerben, sodass Sie das Sonnensegel an Ihre Garteneinrichtung oder Ihre individuellen Wünsche anpassen können.

Zudem ist es möglich, mehrere Segel miteinander zu kombinieren, die auch überlappend aufgestellt oder angebracht werden können. Damit ist dies der Sonnenschutz mit der größten Gestaltungsmöglichkeit.


Foto1: © JulietPhotography - Fotolia.com, Foto2: © Pixelboy - Fotolia.com, Foto3: © adpePhoto - Fotolia.com, Foto4: © imagesab - Fotolia.com, Foto5: © Eiskönig - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here